HyperX Cloud Revolver

HyperX Cloud Revolver

Publisher: Kingston
Genre: Hardware
Erscheinungsdatum: 01.04.2016

HyperX Cloud Revolver   04.07.2016 von Xthonios

Kingston verspricht mit seinem neuen Headset HyperX Cloud Revolver dem Benutzer ein Hörerlebnis in höchster Präzision. Doch konnte uns dieses Headset auch überzeugen? Aber lest selbst nach, was unser Redakteur davon hält.

 

Verpackung und Inhalt

Das HyperX-Cloud-Revolver-Headset, welches sowohl für den PC und Mac als auch für Konsolen (Xbox One, PS4, Wii U) geeignet ist, präsentiert sich in einem nobel wirkenden schwarzroten und stabilen Karton, welcher mit einer schön designten Papphülle geschützt ist. Auf allen Seiten der Verpackung befinden sich Bilder verschiedenster Perspektiven des Headsets sowie auf der Rückseite detaillierte Hinweise über das HyperX Cloud Revolver als auch alle Kompatibilitätsmöglichkeiten zur Benutzung desselben zum Nachlesen.

 

Das Auspacken dieser Hardware ist in wenigen Schritten geschehen. Nach Öffnen des Kartons und entfernen der Schaumstofffolie offenbart sich das Headset, in einer passgenauen schwarzen Schaumstoffform. Mittig sichtbar die ansteckbare Audio-Steuerbox. Der Deckel der Verpackung enthält einen, auf Englisch geschriebenen persönlichen Gruß an den Benutzer.


Nach Herausnahme des HyperX Cloud Revolvers befindet sich darunter das ebenfalls in Schaumstoff gebettete abnehmbare Mikrofon mit Rauschunterdrückung. Die Plastikapplikationen der Ohraufsätze sind durch Folien vor Kratzern geschützt. Darüber hinaus findet man in der Verpackung eine kurze Anleitung sowie ein Informationsblatt für eventuelle Hilfestellungen. Eine Treiber-CD oder Ähnliches liefert Kingston nicht mit, da der HyperX Cloud Revolver automatisch vom jeweiligen System erkannt wird.

 

Oberfläche, Verarbeitung und Anschließen

Treue Kunden von HyperX können sich auch bei diesem Headset wieder über den typischen Komfort des Memoryschaums und qualitativ hochwertigen Kunstlederbezuges erfreuen. Das in Deutschland entwickelte HyperX Cloud Revolver zeichnet sich durch seinen robusten Stahlrahmen aus, für den eine dauerhafte Stabilität und hohe Lebensdauer garantiert wird. Der Federbereich des Kopfteils ist ebenfalls mit Kunstleder überzogen und mit edlen roten Ziernähten versehen, sodass es dem Benutzer auf den ersten Blick ein angenehmes Tragegefühl verspricht.


An den Ohrmuscheln befindet sich das Logo des Herstellers im roten Design, wobei sich auf der linken Seite die Möglichkeit bietet dort das abnehmbare Mikrofon anzustecken. Der Arm des Mikrofons ist flexibel und somit problemlos in die gewünschte Position zu bringen.

 

Das Headset selbst hat ein verhältnismäßig kurzes Kabel (ca. einen Meter lang) mit einem 4-poligen Klinkenstecker für Konsolen, welches jedoch mit Anschließen der Audio-Steuerbox und des dazugehörigen 2 m langen Kabels mühelos verlängert werden kann. Die Kabelverlängerung ist mit einem Y-Kabel mit Klinkersteckern für Stereo- und Mikrofonsignal für den PC ausgestattet. Die Audio-Steuerbox bietet einen Mute Schieberegler zum Stummschalten des Mikrofons sowie ein Rädchen zum Regeln der Lautstärke.

 

Kleiner Makel: Die Lautstärkeregelung ist am Y-Kabel untergebracht, weshalb bei Anschluss an die Konsole keine Lautstärkeregelung direkt am Headset möglich ist. Das Kabel selbst ist von einem hochwertigen Sleeve ummantelt.

 

Das Headset zeigt optisch eine makellose Verarbeitung und gehört mit Recht zu den Premium Headsets auf dem Markt. Um das HyperX Cloud Revolver in Betrieb zu nehmen genügt es, dieses einfach am PC anzuschließen.  Bei XBox One Nutzern von Controllern mit 3,5 mm-Buchse wird kein Adapter benötigt, ansonsten muss noch der Adapter separat gekauft werden. An die PS4 ist das Headset schnell und komfortabel angeschlossen: Einfach in die Audiobuchse des Controllers einstecken und fertig. Für Apple hingegen muss man den Doppelanschluss des Verlängerungskabels sowohl in den Audio- als auch Mikro-Eingang stecken, um beim Kopfhörer auch die Mikrofon-Funktion nutzen zu können.


Benutzung
Das Gaming Headset passt sich automatisch der jeweiligen Kopfform an. Lästiges Einstellen ist dadurch nicht mehr nötig. Die weiche Schaumpolsterung umschließt komplett und angenehm die Ohren und auch nach längerer Benutzung drückt und zwickt nichts.

 

Einziger Nachteil ist der Kunstlederbezug der Ohrmuscheln, welcher sich schnell erwärmt und dadurch eventuell als störend empfunden werden könnte. An warmen Tagen oder in warmen Zimmern führt dies dann schnell zu einem Hitzestau und die Haut beginnt zu schwitzen.

 

Der Klang ist sauber und klar. Kraftvolle Bässe, ohne zu verzerren, auch in hohen Lautstärken, Höhen und Tiefen sind ebenfalls sehr gut ausbalanciert. Für jeden Musikliebhaber die höchste Freude diesem Sound zuzuhören.

 

Das Spielerlebnis ist Dank des Stereoklangs beeindruckend, man hat das Gefühl, es wird Realität und befindet sich mittendrin. Sound und Sprache kommen beim Benutzer klar und deutlich an und gewährleisten hiermit ein wahres Spielerlebnis.

 

Unter Benutzung von VOIP-Software wie beispielsweise Teamspeak und Skype hörte ich meine Testperson klar, rauschfrei und mit einer originalgetreuen Wiedergabe der Stimme. Jedoch hörte meine Testperson über mein Mikrofon ein leichtes Rauschen, welches ein klein wenig störte. Ebenso transportiert der Metallbügel bei Berührung sofort Störgeräusche ans Ohr, welche auch an das Mikrofon weitergegeben werden. Im Großen und Ganzen leistet das Headset, mit seinem abnehmbaren Mikrofon, einen guten Dienst.

 

Das Headset saß beim Test sehr locker auf dem Kopf und verrutscht dadurch sehr leicht. Durch das relativ hohe Gewicht ist schwungvolles Bücken je nach Kopfumfang nicht zu empfehlen. Leider gibt es gibt keine Möglichkeit, das Headset manuell enger zu stellen, was sehr schade ist.

 

Bildergalerie von HyperX Cloud Revolver (9 Bilder)

Technische Daten des Herstellers

 

  • Material: Polster: Memoryschaum und Kunstlederbezug; Bügel: Stahl
  • Audiotreiber: 50 mm mit Neodym-Magneten
  • Frequenzbereich: 12 – 28.000 Hz
  • Impedanz: 30 Ohm
  • Empfindlichkeit: 104,5 dB
  • Verbindung: 3,5 mm
  • Mikrofontyp: Geräuschunterdrückung, unidirektional, abnehmbar
  • Mikrofonfrequenz: 100 Hz – 10 kHz
  • Kabellänge: 1m + 2m Verlängerung
  • Besondere Features: Next-Gen-Treiber, abnehmbarer, flexibler Arm
  • Gewicht: 358 g
  • Preis: UVP 129,00 Euro

Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

 

Das HyperX Cloud Revolver Headset von Kingston ist für Gamer als auch Musikfans ein wahrer Genuss, schwächelt jedoch in seiner Preiskategorie von 130 € mit einem eher durchschnittlichen Mikrofon und einem instabilen Halt bei schnelleren Bewegungen. Auch die durchaus attraktive und nützliche Audio-Steuerung an dem Kabel, wird ist nicht aufgrund der Kabelverlängerung nur schwer zu erreichen und somit nicht immer in sofortiger Greifreichweite.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Guter ausgewogener Klang
  • Abnehmbares Mikrofon
  • Gute Verarbeitung
  • Breites Klangbild
  • Futuristischer Look
  • Durchschnittliches Mikrofon
  • Audio-Steuerung nur mit Verlängerung verwendbar
  • Metallbügel überträgt Geräusche
  • Keine Arretierungsmöglichkeiten
  • Kunstleder fördert Schweissbildung (Wärmestau)





Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen