Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste

Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste

Originaltitel: Maze Runner: The Scorch Trials
Genre: Action • Science-Fiction • Abenteuer
Regie: Wes Ball
Hauptdarsteller: Dylan O'Brien
Laufzeit: DVD (125 Min) • BD (130 Min)
Label: Fox Deutschland
FSK 12

Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste   27.01.2016 von Panikmike

Vor fast einem Jahr erschien der erste Teil einer Trilogie für den Heimkinomarkt, der ebenso wie viele andere Filme auf einer Bücherreihe basiert. James Dashner veröffentlichte 2011-2015 die Buchreihe Maze Runner, welche nach und nach auch verfilmt wird. Uns liegt der zweite Teil mit dem Namen Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste vor und wir sagen Euch, warum er bei uns richtig punkten konnte…

 

Thomas (Dylan O´Brian), Minho (Ki Hong Lee), Newt (Thomas Brodie-Sangster), Teresa (Kaya Scodelario) und ein paar andere Jugendliche sind dem Tod im Labyrinth gerade noch so entkommen. Nachdem sie von einem Unbekannten in einen Hubschrauber verfrachtet und zu einer Basis geflogen wurden, stellten sie fest, dass auch viele Gleichaltrige in anderen Labyrinthen gefangen waren. Als sie dann auf festem Boden stehen, erklärt ihnen der Chef der Basis Janson (Aidan Gillen), dass sie von nun an sicher sind. Doch Thomas ist gegenüber Janson sehr misstrauisch und untersucht die Basis auf mögliche Geheimnisse. Zusammen mit Aris (Jacob Lofland) stellt er fest, dass ihr angeblicher Retter für Dr. Ava Paige (Patricia Clarkson) arbeitet, welche früher die Labyrinthe entwickelte. Nur knapp gelingt ihnen und ihren Freunden die Flucht aus der Basis in die Wüste, mit dem Ziel, die geheime Widerstandsorganisation „Rechter Arm“ zu finden…

 

Der zweite Teil von Maze Runner ist komplett anders, und das ist auch gut so. Wer noch nicht weiß worum es geht, der kann sich gerne unseren Artikel des ersten Teils (Review: Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth) durchlesen. Auch wenn die Geschichte komplett anders ist, so kann man Maze Runner durchaus mit Tribute von Panem vergleichen. Im besagten Film haben viele Fans aber gemeckert, weil sich die ersten beiden Teile nicht so wirklich voneinander unterschieden haben. Bei Maze Runner bekommt der Fan mit dem zweiten Teil eine komplett andere Geschichte, die aber nahtlos übergeht. So geht es im ersten Teil um den Kampf und die Flucht aus dem Labyrinth, die zweite Verfilmung lässt sich aber in mehrere Teile aufgliedern. So geht es einerseits um den ruhigen Anfang in der Basis, danach um die Flucht durch die Wüste, welche mit einigen Überraschungen und Informationen rund um die komplette Geschichte in einem dritten Abschnitt endet. Die Kombination aus Die Insel, The Walking Dead und dem Computerspiel Fallout ist grandios, auch wenn viele von Euch nun diese Aussage nicht komplett verstehen werden. Schaut Euch einfach den Film an, dann wisst Ihr, was ich meine.

 

Bildergalerie von Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste (13 Bilder)

Die Qualität der Blu-ray ist sehr gut geworden, das Bild ist nahezu ohne Makel. Die Farben wirken sehr natürlich, auch wenn der Film an manchen Stellen sehr düster ist – was aber auch gewollt war. Es gibt kein Bildrauschen zu sehen, sodass der Film auf dem TV oder auch mit einem Beamer viel Spaß garantiert. Tontechnisch wird die Dolby-Digital-Anlage sehr gut ausgenutzt, sodass keine Box eine lange Pause bekommt. Die deutsche Synchronisation ist gelungen, wenngleich auch die Originalstimmen noch dynamischer aus den Boxen schallen. Fans sollten unbedingt einen Blick auf die Extras werfen, da alleine das Making Of sehr interessant ist. 


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich fand den ersten Teil sehr gut, weil er in irgendeiner Weise was Neues war und sehr spannend inszeniert wurde. Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste erzählt die mysteriöse Geschichte weiter und konnte bei mir aufgrund der Kombination aus verschiedenen Genres punkten. Die Schauspieler machen ihre Sache wieder sehr gut, die Optik sieht grandios aus und erinnert total an das Fallout-Universum. Auch wenn es ein paar Längen gibt, so sind die 130 Minuten sehr spannend und hinterlassen leider wieder viele Fragezeichen, wie es denn im letzten Teil der Trilogie weitergehen wird. Auch wenn viele Kritiker und auch Fans den Film nicht so mochten, besonders weil er einige neue Sachen erzählt, die im Buch nicht zu finden sind, so war ich restlos begeistert. Fans können übrigens zu einem sehr schicken Steelbook greifen, welches exklusiv über Drogerie Müller veröffentlicht wird. Wer den Film mit seinen Kindern ansehen möchte sei aber gewarnt, die Freigabe ab 12 Jahren ist in meinen Augen aufgrund einiger leicht brutaler Szenen nicht angebracht. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen