Money Train

Money Train

Originaltitel: Money Train
Genre: Action • Comedy • Drama
Regie: Joseph Ruben
Hauptdarsteller: Wesley Snipes • Woody Harrelson
Laufzeit: DVD (106 Min) • BD (110 Min)
Label: Sony Pictures Home Entertainment
FSK 16

Money Train   14.04.2014 von Zahnfee

Alte Filme neu auf Blu-ray rauszubringen scheint ja gerade voll im Trend zu liegen. Und so erlebt auch der 1995 gedrehte Money Train mit Wesley Snipes und Woody Harrelson sein Revival. Was die beiden ungleichen Brüder bei ihrem großen Abenteuer so erleben, haben wir für Euch in Erfahrung gebracht …

 

John (Wesley Snipes) und Charlie (Woody Harrelson) sind Brüder, die ungleicher nicht sein können. Nicht nur ihre Hautfarbe unterscheidet die beiden voneinander, sie sind auch vom Wesen her völlig verschieden. Während John auf der Sonnenseite des Lebens steht und immer cool und lässig ist, bringt sich Charlie permanent selbst in Schwierigkeiten. Er ist ein Chaot, der zu viel trinkt und viel zu gerne sein sauber verdientes Geld beim Wetten oder Pokern verprasst. Und doch halten die beiden Jungs zusammen wie Pech und Schwefel und sind eines der besten Ermittlerteams bei der New Yorker U-Bahn-Polizei.

 

Das Verhältnis der beiden ändert sich, als ihnen Grace Santiago (Jennifer Lopez) zur Seite gestellt wird und sich beide in die hübsche Latina verlieben. Als Charlie 15.000 Dollar beim Pokern verliert und ihm das Geld seines Bruders gestohlen wird, eskaliert die Situation und beide sitzen auf einmal arbeitslos auf der Straße. Job- und mittellos scheint es für Charlie nur noch einen Ausweg zu geben: den Money Train, der täglich die Einnahmen der New Yorker U-Bahn transportiert ...

 

Was als Story schnell erzählt ist, erstreckt sich beim Abspielen auf 110, teilweise sehr lange Minuten. Money Train hat durchaus coole und lustige Szenen, zum Beispiel wenn John und Charlie sich mal wieder verbal in die Haare bekommen und damit eine Jugendgang vertreiben. Die Actionsequenz zum Schluss des Films ist auch nicht von schlechten Eltern, doch die Handlung ist irgendwie für den Eimer und wirkt für meinen Geschmack viel zu bemüht. Ein gesundes Maß von handelsüblichen 90 Minuten hätte dem Film eher einen Gefallen als einen Abbruch getan.


Bildergalerie von Money Train (4 Bilder)

Technisch präsentiert sich der Film im Format 2.40:1 und hat für so einen alten Schinken ein erstaunlich gutes Bild. Die Detailtiefe ist konstant überraschend gut, allerdings bemerkt man den Film über ein leichtes Bildrauschen. Der Farbkontrast ist ebenfalls sehr harmonisch und wirkt durch den HD Transfer weder aufgebläht noch übersteuert. Tontechnisch gibt sich Money Train ebenfalls die größte Mühe und nutzt die gesamte Bandbreite der Soundanlage. Dabei überlagern oder übertönen sich die Tonspuren aber nicht, sondern ergeben sauber voneinander getrennt ein harmonisches Klangbild.


Das Fazit von: Zahnfee

Zahnfee

 

Money Train kann man haben, muss man aber nicht. Die Blu-ray bietet nur einen durch den HD Transfer etwas aufgehübschten Film. Es gibt keine Extras, keine zusätzlichen Trailer ... nichts was dazu einlädt, mehr als nur den Film zu sehen. Wer das Duo Snipes / Harrelson schon in den 90er Jahren geil fand, begeht mit einem Kauf hier sicherlich keinen Fehler. Doch alle, die den Film noch nicht kennen, sollten ihn vielleicht lieber erstmal nur ausleihen. Ich fand circa 30% des Films total überflüssig, der Rest war nettes Popcornkino. Doch auch gilt wie immer die Devise, seine eigene Meinung zu bilden. Viel Spaß beim Ansehen!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen