Rambo Trilogy – Uncut

Rambo Trilogy – Uncut

Originaltitel: Rambo Trilogy
Genre: Action • Drama • Kriegsfilm
Regie: Verschiedene Regisseure
Hauptdarsteller: Sylvester Stallone
Laufzeit: DVD (290 Min) • BD (290 Min)
Label: Studiocanal
FSK 18

Rambo Trilogy – Uncut   20.07.2016 von Tobi

Rambo ist seit dem Erscheinen in den 80er Jahren Kult und konnte seitdem viele Actionfans milde stimmen. Sylvester Stallone hat mit seinen vier Teilen Filmgeschichte geschrieben, die ersten drei Teile gibt es nun als Neuveröffentlichung ungeschnitten mit jede Menge Bonusmaterial auf DVD und auch auf Blu-ray…

 

Rambo – First Blood (1982, FSK 16, 93 Minuten)

John Rambo (Sylvester Stallone) ist ein Vietnam-Veteran, der auf der Suche nach einem ehemaligen Kameraden ist. Mit Erschrecken muss er feststellen, dass dieser seinem Krebsleiden erlag und er von nun an der Einzige ist, der von seiner alten Einheit noch übrig geblieben ist. Als Landstreicher kommt er in ein verschlafenes Kaff, in welchen Sheriff Teasle (Brian Dennehy) für Recht und Ordnung sorgt. Aufgrund seines schäbigen und dreckigen Auftretens ist Rambo dem Sheriff sehr schnell ein Dorn im Auge. Er will das er die Stadt verlässt, doch dieser weigert sich. Kurz darauf wird er festgenommen und von den örtlichen Polizisten misshandelt und unterdrückt. Aus Panik flieht er in die Berge und fängt einen erbitterten Kleinkrieg gegen die Polizei an...

 

Der erste Teil der Rambo-Reihe ist absoluter Kult. Ich kann überhaupt nicht verstehen, wie man durch diesen Film denken kann, dass der Charakter eine Killermaschine ist. Dieser Film vereint Dramatik und Action in einem und erinnert die amerikanische Bevölkerung an eine Zeit, in der sie einst gespalten war.  Rambo ist ein Mann, welcher von der Gesellschaft verstoßen wird, nur weil er im Vietnamkrieg gedient hat. Er versteht diese Situation nicht und wird im falschen Moment auch noch misshandelt. Man kann seine Aktionen dadurch nachvollziehen, denn was er erlebt hat, kann niemand einfach so verarbeiten. Er ist gebrochen und sieht einfach keinen Ausweg mehr. Sylvester Stallone verkörpert diesen Charakter sehr gut und beweist, dass er mehr als ein Actionstar ist. Hier zeigt er jede Menge Feingefühl und Herz. Und genau diese Mischung macht diesen Film zu einem genialen Ereignis, dass man sich nicht entgehen lassen sollte.

 

Die Blu-ray-Fassung ist komplett ungeschnitten und bietet ein wirklich sehr gutes Bild. Leider sieht das beim Ton etwas anders aus. Die deutsche HD-Tonspur wirkt leider etwas dumpf, blechern und viel zu frontlastig. Die englische Tonspur hingegen ist super und lässt kaum Wünsche offen. Ich empfehle hier auf alle Fälle den Originalton anzuhören. Fans von Bonusmaterial können aufatmen, denn es gibt jede Menge Informationen zu bestaunen. Hierbei stellt das alternative Ende ein echtes Highlight dar - das solltet Ihr auf keinen Fall verpassen.

 

Rambo II – Der Auftrag (1985, FSK 18, 95 Minuten)

Rambo (Sylvester Stallone) wurde nach seiner Verurteilung ins Gefängnis verfrachtet. Er muss nun in einem Steinbruch einen echten Knochenjob ausüben und wird die gesamte Zeit über bewacht. Eines Tages taucht sein ehemaliger Kommandeur und Freund Col. Trautman (Richard Crenna) auf und unterbreitet ihm ein Angebot. Er bekommt die Chance auf Begnadigung, wenn er im ehemaligen Kriegsgebiet von Vietnam nach Kriegsgefangenen sucht. Allerdings ist der Auftrag keine Befreiungs-, sondern nur eine Aufklärungsmission. Das bedeutet, dass er lediglich beweisen soll, dass es dort noch Kriegsgefangene gibt oder nicht. Rambo willigt ein und wird nach Thailand versetzt, von wo aus die Operation startet. Kaum angekommen stößt er recht schnell auf Kriegsgefangene, die in den vietnamesischen Lagern vor sich hinvegetieren. Statt aber die Leute nur zu fotografieren, startet er eine Befreiungsaktion. Als das Hauptquartier davon erfährt, beschließt man ihn hinter den feindlichen Linien zurückzulassen. Doch sie haben die Rechnung ohne Rambo gemacht...

 

Der zweite Teil der Reihe ist im Gegensatz zum Vorgänger eher actionlastiger. Die Geschichte ist dennoch nicht frei erfunden, denn in den 80er Jahren wurde tatsächlich immer noch nach amerikanischen Kriegsgefangenen gesucht. Zu dieser Zeit war das ein sehr brisantes Thema, unter dem der damalige amerikanische Präsident Ronald Reagan ganz schön zu kämpfen hatte. Die Handlung des Filmes wurde direkt in den Dschungel verlegt, was den Machern ganz neue Möglichkeiten für einen Actionfilm gegeben hat. Hier geht echt die Post ab, denn Rambo metzelt sich nur so durch ganze Horden von Gegnern und hinterlässt nichts als Asche und Blut. An dieser Stelle wird der Film natürlich ein wenig fragwürdig, aber es ist ja immer noch ein Film. Rambo darf das und basta. Die Action ist sehenswert und der Streifen darf ebenso wie Teil 1 in keiner Sammlung fehlen.

 

Auch Teil 2 liegt in der ungekürzten Fassung mit einer Freigabe von 18 Jahren vor. Das Bild der Blu-ray weist allerdings die gleichen Schwächen auf, mit der die damaligen DVDs schon zu kämpfen hatten. Es ist zwar schärfer, aber einige Szenen wirken zu weich und verschaffen, was den Genuss ein wenig trübt. Beim Ton hingegen ist mir aufgefallen, dass die deutsche HD-Tonspur richtig rockt und die englische HD-Tonspur hingegen viel zu frontlastig ist. Was ist denn hier passiert? Eigentlich ist es doch immer umgekehrt, oder? Auch beim zweiten Teil gibt es sehr viel Bonusmaterial für die Fans, was wiederrum die vorherigen Makel ausgleicht

 

Rambo III (1988, FSK 18, 102 Minuten)

Rambo (Sylvester Stallone) ist nach seiner Vietnammission nach Thailand gegangen, um seinen inneren Frieden zu finden. Er hilft dort in einem Kloster den Mönchen bei ihrer täglichen Arbeit. Ein wenig Geld verdient er sich mit Schaukämpfen dazu, was aber eher die Ausnahme ist. Eines Tages besucht ihn sein Freund Col. Trautman (Richard Crenna) und bittet Rambo, ihn bei einer Mission in Afghanistan gegen die russische Armee zu unterstützen. Rambo lehnt ab und Trautman wird gefangen genommen. Das kann sein Freund natürlich nicht akzeptieren und startet eine eigene Rettungsmission, um ihn zu befreien. Er schließt sich den afghanischen Rebellen an und führt einen Kleinkrieg gegen den brutalen Oberst Zaisens. Schnell muss er feststellen, dass er die Russen aber nicht unterschätzen darf...

Der dritte Teil der Reihe war zu seiner Zeit der teuerste Actionfilm aller Zeiten, floppte aber an den Kinokassen. Der Grund dafür ist einfach der, dass er zur falschen Zeit auf die Zuschauer losgelassen wurde. 1988 war ein Film gegen die „bösen Russen“ einfach zu viel des Guten, denn der Kalte Krieg war fast vorbei. Die Leute wollten das einfach nicht mehr sehen. Sylvester Stallone selbst meinte in einem Interview, dass der Charakter in diesem Teil zu wenig Herz hat. Dennoch ist der dritte Teil kein schlechter Film, denn die Action ist wirklich der Oberknaller. Auch die Geschichte ist besonders mit unserem heutigen Wissen sehr interessant, da man hier die Beziehungen zwischen den USA und Afghanistan in einem anderen Licht sieht. Alles andere ist natürlich „kalter Kaffee“ und sollte ohne das Betreiben des eigenen Gehirns angesehen werden. Besonders den kultigen Dialog mit dem „blauen Licht“ sollte man sich nicht entgehen lassen. Ich finde den Film wirklich super unterhaltend und kann ihn nur jedem Actionfan ans Herz legen.
 
Die Blu-ray vom dritten Teil ist die beste der Trilogie. Der Film liegt ebenfalls ungeschnitten vor und kann somit offiziell mit einer Freigabe ab 18 Jahren gekauft werden. Das Bild ist gestochen scharf und auch die wichtigsten Tonspuren überzeugen. Leider funktionieren die englischen Untertitel wieder nicht richtig, denn der Text passt meistens nicht zum gesprochenen englischen Ton. Das Bonusmaterial ist ebenfalls zahlreich und bietet fast schon zu viele Informationen. Für Fans ist das genau das Richtige und sollte auf alle Fälle angesehen werden.
 

Bildergalerie von Rambo Trilogy – Uncut (15 Bilder)


Das Fazit von: Tobi

Tobi

Die Neuveröffentlichung kann ich wirklich uneingeschränkt empfehlen, insofern man die Filme noch nicht zu Hause hat. Alle Teile sind ungeschnitten, haben eine gute bis sehr gute Bildqualität und fordern die Surroundanlage heraus. Das Bonusmaterial geht tierisch ab und führt jeden Fan tiefer in das Rambo-Universum, als man sich vorstellen kann. Diese Filme gehören einfach in jede Sammlung und sollte als mehr angesehen werden, als ihr Ruf ihnen voraus hat. Es sind nämlich nicht einfach nur stumpfe Actionfilme. Es geht hier um einen Mann, der einfach versucht in den verschiedensten politischen Situationen zu überleben. Es ist gebrochen und kann sein eigenes Schicksal nur schwer akzeptieren. Nicht umsonst ist der Roman zum ersten Teil ein sehr erfolgreiches Buch. Unterschätzt den Charakter nicht und beschäftigt Euch damit. Von mir eine klare Kaufempfehlung und 9 von 10 Punkte.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


Kommentare

05.11.2011 00:54:16 von maik quitz


ich liebe ihn seid meiner kindheid,mit 14 jahren rambo 1 war der anfang,ich wohnte auch am walt,un haben alles nachgebaut,bis heut,ich warte auf rambo teil 5,selbst die messer sind da,und sehr viele freune sagen ich hätte ne macke,aber haben resbeckt davor,ich bin nun 32 jahre,es hat nicht aufgehöt,sylvester stallone zu lieben,wie kann er es erfahren,meine famielie hält zu mir meine zwei kinder lieben ihn auch ist klar duch mich,ich weis das er schon über 60 ist,für mich laufen die dränen,und ihn mal zu sehen,lg aus stauchitz sachsen

alle Kommentare anzeigen (1)


Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen