Rapoo 3500P Maus

Rapoo 3500P Maus

Publisher: Rapoo
Genre: Maus
Erscheinungsdatum: 17.03.2015

Rapoo 3500P Maus   20.12.2015 von Assimilator

Mit der 3500p hat der Hersteller Rapoo eine Maus präsentiert, welche sich Apple Design mit kleinem Preis kombinieren will. Ob dies gelingt, sagen wir Euch in unserem Review...

Die Verpackung und der Inhalt
 
Typisch für Rapoo wird die 3500P in einer durchsichtigen Plastikverpackung ausgeliefert. Diese zeigt direkt die Maus in ihrer ganzen Pracht und ermöglicht es so, direkt einen Blick auf das edle Design zu werfen. Unter der Verpackung sowie auf der Rückseite befinden sich technische Daten zum Nager, welche schnell und auf einen Blick zeigen, wie viel DPI die Maus nutzt, auf welcher Frequenz die Signale übertragen werden etc. Hat man sich zum Kauf der Maus entschieden und öffnet die Verpackung, hält man neben der Maus und dem Bluetooth-Transmitter und eine kleine Schnellstartanleitung in der Hand. Eine CD mit Treibern oder ähnliches wird nicht mitgeliefert, diese ist auch nicht notwendig.
 
Oberfläche, Verarbeitung und Anschließen
 
Die Maus selbst ist aus mattem, schwarzem Plastik und daher angenehm leicht. Darüber hinaus ist sie auch extrem flach und widersetzt sich damit dem aktuellen Trend der Mäuse für gewölbte Hände und orientiert sich stattdessen eher an Mäuse von Apple, welche besonders flach sind. Auf der Unterseite befinden sich der Maussensor sowie ein Schalter zum Ein- und Ausschalten der Maus. Auf der Oberseite befindet sich neben den zwei Maustasten und dem Mausrad eine Verschalung, welche den Blick auf die Batterie frei gibt. Darüber hinaus kann man hier praktischerweise den Bluetooth-Empfänger verstauen, wenn man unterwegs ist, sodass dieser nicht am Rechner stecken bleiben muss. Die generelle Verarbeitung ist Rapoo sehr gut gelungen, abstehende Ecken und Kanten sucht man vergebens.

Zur Nutzung muss der Bluetooth-Empfänger einfach an den PC angeschlossen werden, Windows sucht automatisch nach Treibern und installiert diese. Darüber hinaus muss noch eine Sicherungslasche an der Batterie entfernt werden, damit die Maus mit Strom versorgt wird. Anschließend steht der Nutzung nichts mehr im Wege.
 
Benutzung
 
Da die Maus wie bereits beschrieben sehr flach ist, ist die Nutzung vor allem zu Beginn sehr ungewohnt. Vor allem für Gamer, welche stark gewölbte Mäuse gewohnt sind, ist die 3500P eine starke Umgewöhnung. Natürlich ist die Maus keine Gaming-Maus, sondern eher für den mobilen Einsatz oder das Büro gedacht. Nichts desto trotz kann man mit ihr jedoch auch unterwegs ein wenig zocken. Dabei offenbart die Maus jedoch auch leichte Schwächen, so ist sie vor allem auf leicht spiegelnden Unterlagen etwas unpräzise und neigt dazu, sich selbstständig zu bewegen. Dennoch ist sie vor allem auf Grund der Größe und des Designs ein treuer Begleiter für unterwegs geworden.
 

Bildergalerie von Rapoo 3500P Maus (17 Bilder)

Technische Daten des Herstellers
 
  • Sensor: optischer Sensor, 1.000 DPI
  • Tasten: zwei Maustasten, Scrollrad
  • Verbindung: 5-GHz-Verbindung zum USB-Dongle, bis 10 m Reichweite
  • Kompatibilität: Microsoft Windows ab Windows XP, MAC OS
  • Batterielebensdauer: bis 9 Monate
  • Form: symmetrisch, für Links- und Rechtshänder geeignet
  • Abmessungen: 6,4 x 11,3 × 3 cm
  • Gewicht: 83 g

Das Fazit von: Assimilator

Assimilator

Als ich mir die 3500P das erste Mal anschaute, war ich etwas verwundert. Für mich war das Prinzip der gewölbten Maus zu gewohnt. Nach einer kurzen Zeit der Umgewöhnung wurde ich jedoch schnell Herr des Nagers und bin alles in allem sehr zufrieden. Vor allem das Design ist immer wieder ein Hingucker. Neben der Farbe Schwarz gibt es die Maus auch noch in vier anderen Farbkombinationen. Darüber hinaus ist der kleine Bluetooth-Transmitter beim Notebook nie im Weg und funktioniert auch bei größeren Reichweiten problemlos. Bei einem Preis von weniger als 20 Euro kann man auf keinen Fall meckern und wer noch eine Maus für unterwegs sucht, welche etwas größer sein kann, dabei jedoch gut aussehen soll, sollte sich die 3500P von Rapoo einmal anschauen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Edles Design
  • Angenehm leicht
  • Sensor nicht immer präzise





Kommentare[X]

[X] schließen