SteelSeries Rival Maus

SteelSeries Rival Maus

Publisher: Steelseries
Genre: Maus
Erscheinungsdatum: 17.11.2014

SteelSeries Rival Maus   10.05.2015 von Assimilator

Mit der Rival versucht SteelSeries tolles Design mit perfekter Gaming-Performance in einer Maus zu vereinen. Wir haben uns den Nager angeschaut und sagen Euch, ob dies gelingt ...

Die Verpackung und der Inhalt
 
Die Rival kommt in einer dunklen Pappverpackung daher, welche auf der Vorderseite die Maus bereits in ihrer ganzen Pracht zeigt. Neben dem Werbeslogan “Tödliche Präzision”, dem Namen der Maus sowie des Herstellers gibt es noch den Hinweis, dass die Maus sowohl Windows als auch MAC kompatibel ist. Auf der Rückseite finden sich eine Fülle an Informationen, sodass der potenzielle Käufer genau weiß, was er in den Händen hält. Hierbei beeindrucken Werte wie 6500 CPI (Counts per Inch, entspricht DPI), 1 Ms Reaktionzeit und Personalisierungen mit 16,8 Mio Farben sind hier nur einige Stichpunkte. Alle Informationen werden dabei in Deutsch, Englisch und Französisch ausführlich besprochen und weitere Sprachen stichpunktartig zusammengefasst. Wie bei vielen Mäusen heute typisch lässt sich die Front wie ein Buch aufklappen. So kann man die Maus nicht nur sehen, sondern mit der eigenen Hand auch probieren, ob die Größe des Nagers passt. Darüber hinaus gibt es weitere Informationen zu den Steelseries Schaltern und Maustasten. Nimmt man die Maus das erste Mal aus der Verpackung, fällt sofort das angenehme Gewicht von 128 Gramm auf. Neben der Maus gibt es einen Quick Starter Guide sowie zwei SteelSeries Aufkleber in der Verpackung.
 
Oberfläche, Verarbeitung und Anschließen
 
Die Maus selbst besteht aus glänzendem Plastik. Bei der uns vorliegenden weißen Version der Rival denkt man fast an die Tasten eines Klaviers, da die Optik sehr edel und ansprechend ist. Neben der weißen Version gibt es die Rival auch in Schwarz. Hinzu kommt eine Dota2 Version in Schwarz/Rot sowie eine Team Fnatic Edition in Schwarz/Orange. Auf beiden Seiten befinden sich für die Finger extra angebrachte Gummiunterlagen, was den Fingern und damit der ganzen Hand an der Maus extra Grip verleiht. Die ganze Verarbeitung der Maus weist keinerlei Makel auf. Alle Ecken sind perfekt abgerundet, scharfe Kanten, auch in den Materialübergängen, sucht man vergebens. Die Maus wird mit einem 2 Meter langen USB Kabel ausgeliefert. Dieses kann einfach in den Rechner eingesteckt werden, die Maus funktioniert anschließend problemlos. Für eine Personalisierung der Farben oder eine Anpassung von CPI oder Tasten wird jedoch eine entsprechende Software von SteelSeries benötigt, welche sich einfach auf der Webseite herunterladen lässt.
 
Benutzung
 
Bereits zu Anfang merkt man, dass die Maus kaum Wünsche offen lässt. Bewergungen werden vom Laser der Maus präzise eingefangen. Hierbei unterstützt auch die Software von SteelSeries, da man hier die Abtastrate der Maus einstellen kann. Außerdem lässt sich hier die CPI Anzahl in 50er Schritten den eigenen Wünschen anpassen. Neben normalen Tastenfunktionen können die Tasten via Software auch mit Makros versehen werden, wobei hier Tasten- und Textmakros möglich sind. Zu guter Letzt kann hier noch die Beleuchtung der Maus am Mausrad sowie am SteelSeries Logo getrennt voneinander beliebig angepasst werden. Auch im Eifer des virtuellen Gefechts kann die Maus überzeugen. Beim Zocken merkt man auch direkt, dass die Schalter von SteelSeries etwas anders sind als die der Konkurrenz. So lösen die Tasten merklich angenehmer aus und sind dabei leiser als man es von manch anderen Mäusen gewohnt ist. Die mit Gummi überzogenen Füße der Maus rutschen sehr angenehm über Gamer Mauspads. Dabei fangen sie zwar ein paar Fussel ein, diese lassen sich jedoch problemlos entfernen. Ein witziges Feature der Maus ist, dass man den Schriftzug Rival durch einen eigenen Schriftzug ersetzen kann, sofern man einen 3D Drucker zu Hause hat. Vordrucke hierzu findet man auf der Webseite von SteelSeries. Auch das Mausrad ist mit Gummi überzogen und lässt sich so sehr präzise steuern. Alles in allem ist die Rival Maus von SteelSeries ein Nager, der keine Wünsche offen lässt.
 

Bildergalerie von SteelSeries Rival Maus (29 Bilder)

Technische Daten des Herstellers
 
Optischer Sensor
  • 50 to 6500 DPI einstellbar
  • 1ms Reaktionszeit / 1000Hz Anfragerate
  • 200 Inches pro Sekunde (IPS)
  • 50Gs Beschleunigung
 
Einstellungen
  • 6 programmierbare Knöpfe
  • 16.8M Farbbeleuchtung mit 2 Zonen
  • Soft-touch Auflage
  • Gummi-Seitengriffe
  • Weichgummi Kabel
 
SteelSeries Schalter
  • bis zu 30 Million Klicks
 
Größe und Gewicht
  • Gewicht: 128 grams (0.28 lbs)
  • Höhe: 45 mm (1.8 in)
  • Breite: 70 mm (2.76 in)
  • Länge: 133 mm (5.23 in)
  • Kabellänge: 2m (6.5 ft.)

Das Fazit von: Assimilator

Assimilator

SteelSeries wirbt auf seiner Website für die Rival mit Worten wie “Konkurenzloses Design”, “Endlose Anpassungsmöglichkeiten”, “Unübertroffene Leistung" und ähnlichem. Dies machte mich zu Beginn meines Tests skeptisch, da so die Messlatte automatisch sehr hoch liegt. Zu meiner großen Überraschung konnte ich jedoch feststellen, dass die Rival all diese Versprechen erfüllt. Sie ist eine tolle Maus, welche auch für Nutzer wie mich, die statt mit Händen eher mit Pranken ausgestattet sind, toll funktioniert. Einziger Wehrmutstropfen ist jedoch, dass die Rival “nur” 6 Tasten hat. Dennoch kann ich die Maus ohne Probleme empfehlen, sie ist einfach schonungslos gut und verdient daher 9/10 Punkte.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Edles Design
  • Super Ergonomie
  • Maustasten lösen angenehm aus
  • Farben beliebig programmierbar
  • 'Nur' 6 Tasten





Kommentare[X]

[X] schließen