The Living Dead Collection

The Living Dead Collection

Originaltitel: The Living Dead Collection
Genre: Horror-Collection
Regie: Milan Konjevic / David A. Prior / Chris Conlee / …
Hauptdarsteller: Ariadna Cabrol • Bojan Dimitrijevic / Adam Stuart • Aliss ...
Laufzeit: Ca. 360 Minuten
Label: MIG Filmgroup
FSK 18

The Living Dead Collection   28.10.2012 von Panikmike

Wer Zombie-Streifen mag, der kann sich unsere DVD-Besprechung genauer ansehen. MIG präsentiert mit der The Living Dead Collection vier interessante Filme auf zwei DVDs. In über sechs Stunden bekommt der Zuschauer viel Blut, Fleischfetzen und angsteinflößende Untote zu sehen …

 

MIG ist bekannt für seine B- und C-Movies, welche sie monatlich auf den Markt bringen. Viele Filmfans sind von den zwei Buchstaben nicht abgeneigt, denn hinter manchen Titeln verbirgt sich eine wahre Perle. In der vorliegenden Box befinden sich drei Titel mit einer Altersfreigabe ab 16 Jahren, eine davon wurde von der FSK für Zuschauer nicht unter 18 Jahren eingestuft. Man könnte also denken, dass nicht viel passieren wird. Doch sind immer nur Blut, Gewalt und die Altersfreigabe ausschlaggebend?

 

Apocalypse of the living Dead
Ein Militärzug transportiert ein gefährliches Gas, welches nicht an die Öffentlichkeit kommen darf. Während des Transports greifen Terroristen den Zug an, wollen das Gas klauen und danach als Superwaffe einsetzen. Jedoch geht der Plan schief. Ein Tank wird von einer Pistolenkugel getroffen, das Gas strömt aus und verwandelt alle Menschen im nahen Umkreis in lebende Toten. Natürlich müssen sie ab sofort in ihrem komatösen fleischhungrigen Zustand leben und alle Menschen töten, um sie anschließend zu fressen. Die Polizei arbeitet von nun an mit Verbrechern zusammen, um die hungrige Meute zu stoppen … (mehr zum Film)

 

War of the living Dead
Irgendwann steigen Zombies aus der Erde und haben Hunger. Die Brüder David und Bryan dienen im militärisch organisierten Widerstand gegen die Zombies. Sie entdecken auf einer ihrer Patrouillen ein paar weibliche Wesen, die sie zurück ins Basiscamp bringen und einsperren. Dave freundet sich mit einer der Gefangenen an und erklärt ihr, was Hähnchen ist, als beide von einer Meute Zombies einkassiert werden. Er stellt fest, dass die Zombies ebenfalls ein Camp – einen alten Bauernhof – führen und dort die Menschen als Zuchtvieh halten. Bryan ist nicht begeistert und will alles daran setzen, Brüderchen wieder zu finden … (mehr zum Film)

 

Days of the Dead 3 - Evilution
Darren findet sich an einem Ort namens Necropolitan wieder. Vor sich sieht er einen heruntergekommenen Wohnblock mit vielen Bewohnern, einem zwielichtigem Manager, Möchtegerngangstern und einer hübsch anzusehenden jungen Dame. Weil Darren nichts anderes zu tun hat, widmet er sich der Erforschung eines grellen, rot leuchtenden Mittels, welche die Menschen in Zombies verwandelt. Das Militär lässt sich das aber nicht gefallen und schickt einen ihrer Männer los, um Darren unauffällig zu den Radieschen zu führen und das Mittel sicherzustellen … (mehr zum Film)

 

Collapse oft he living Dead
Robert Morgan hatte schon bessere Tage. Erst stirbt seine Tochter und dann droht ihm die Bank auch noch mit der Zwangsversteigerung seines Bauernhofs. Während Robert das Ganze noch angeschlagen wegsteckt, sind seine Frau Molly und Sohn Will dem Nervenzusammenbruch nahe. Die Lage verschärft sich, als scheinbar aus dem Nichts überall um die Farm herum Untote auftauchen. Robert muss handeln und verbarrikadiert sich mit seiner Familie im Haus. Seine Frau Molly droht deshalb, dem Wahnsinn zu verfallen und ausgerechnet sein Sohn Will scheint von einem Zombie gebissen worden zu sein … (mehr zum Film)

 

 

Zur Bildqualität kann man nicht viel Positives, aber auch nicht viel Negatives berichten. Vier Filme auf zwei DVDs zu pressen, hat natürlich immer den Nachteil, dass irgend etwas darunter leiden muss. In dem Fall gibt es die Filme nur in deutscher Sprache und Extras zu den Streifen gibt es leider keine. Bildtechnisch geht alles in Ordnung, auch wenn man nicht von einer Glanzleistung sprechen kann. Auf der anderen Seite verstärkt die nicht perfekte Qualität oftmals den Film und macht ihn authentischer. 

 

Bildergalerie von The Living Dead Collection (12 Bilder)


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich bin generell ein Fan von Zombiestreifen und alles, was in diese Richtung geht. Daher kommt mir die Box gerade Recht. Auch wenn wir die einzelnen Filme alle schon getestet haben, so ist es nie schlecht, wenn man vier Filme in einer Box bekommt. Dass man natürlich auf Einiges verzichten muss, in dem Fall auf Extras und andere Tonspuren, muss einem im Vorfeld klar sein. Trotzdem lohnt es sich, wenn man die Filme eh nur auf Deutsch ansehen möchte und man auf die Extras pfeifen kann. Alles in allem ist die Box ein netter Zentimeter im Regal, insofern man die einzelnen Filme nicht hat. Doch trotzdem Vorsicht, alle vier sind keine Blockbuster, sondern aus der B- und C-Sparte!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen