Young Sheldon: Die komplette 2. Staffel

Young Sheldon: Die komplette 2. Staffel

Originaltitel: Young Sheldon
Genre: Komödie
Regie: Jaffar Mahmood • Alex Reid
Hauptdarsteller: Iain Armitage
Laufzeit: DVD (418 Min)
Label: Warner Home Video
FSK 12

Young Sheldon: Die komplette 2. Staffel   13.12.2019 von Born2bewild

Der Intelligenteste zu sein ist nicht einfach, das hat uns Sheldon (Jim Parsons) in The Big Bang Theory gezeigt. Wie schlimm es allerdings in seiner Kindheit zuging, in einer Familie zu leben, in der keiner so schlau ist wie er und seine Mutter auch noch an Gott glaubt, erfahren wir in Young Sheldon. Die erste Staffel der Serie war schon sehr gut gelungen, ob uns die zweite auch zugesagt hat oder wir einen Intelligenztest bevorzugt hätten, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Inhalt

 

Das Leben des jungen Sheldon (Iain Armitage) ist nicht einfach. Nicht nur, dass er äußerst intelligent ist, er hat auch einen sehr ausgeprägten Geruchssinn und kann ausgezeichnet hören. Doch gerade letzteres ist ein Fluch, denn so hört er jedes noch so kleine Geräusch, was gerade beim Essen sehr ekelhaft ist. Eines Tages hört er jedoch ein bisher unbekanntes Geräusch. Ein sehr nerviges fiepen. Doch der Rest der Familie kann dieses Geräusch gar nicht wahrnehmen. Also begibt sich das Genie auf Spurensuche und stellt fest, dass der Kühlschrank der Übeltäter ist. Da das Geld der Familie aber knapp ist und sich außer Sheldon niemand gestört fühlt, möchte der Vater (Lance Barber) nicht einfach ohne nachvollziehbare Gründe den Kundendienst rufen. Doch Sheldon gibt sich damit nicht zufrieden und nimmt den gesamten Kühlschrank auseinander. Zwar kann er das defekte Teil so lokalisieren, aber den Kühlschrank nicht wieder zusammensetzen. Als sein Vater heimkommt ist er sehr enttäuscht und verdonnert Sheldon dazu, die Kosten der Reparatur von zweihundert Dollar zurückzahlen muss. Sheldon ist erst am Boden zerstört, beschließt dann aber, seine Schulden über Zeitungsaustragen zurückzuzahlen. Sehr zum Leidwesen seiner Mutter…

 

Wird Sheldon dieser Aufgabe gewachsen sein? Oder scheitert es schon am Fahrradfahren (mit Stützrädern)?

 

Auch die zweite Staffel weiß wieder mit einer Menge Humor und Situationskomik zu überzeugen. Sheldon muss in einigen Situationen lernen mit seinen Gefühlen umzugehen. Wie es ist, seinen Vater zu enttäuschen, oder was Eifersucht ist. Besonders lustig ist auch eine Folge, in der sich Sheldon und seine Schwester Missy (Raegan Revord) an einer Studie beteiligen. Während er sich vor allem für die Intelligenztests interessiert, überzeugt Missy in sozialer Kompetenz. Alles in allem kann man sagen, dass es eine sehr gelungene Staffel ist, die auf mehr hoffen lässt.

 

Details der DVDs

 

Technisch gesehen sind die zwei DVDs sehr solide. Die Bildqualität ist für das Medium ausgezeichnet. Tonspuren gibt es insgesamt vier stück, wobei die Deutsche und die Englische in Dolby Digital 5.1 am überzeugendsten sein sollten.

 

Bildergalerie von Young Sheldon: Die komplette 2. Staffel (10 Bilder)

Episodenguide

 

  • Episode 01 - Ein Kühlschrank, viele Zeitungen und Stützräder
  • Episode 02 - Das andere Wunderkind, seine Eltern und noch ein Bier
  • Episode 03 - Glaubenskrise, Oktopus-Aliens und die perfekte Mutter
  • Episode 04 - Steuererklärung, Fischsauce und kein Vorbild mehr
  • Episode 05 - Eine Studie, ein Gürtel und Affen zum Tee
  • Episode 06 - Ein Abend mit Satan, Carl Sagan und der heißen Veronica
  • Episode 07 - C-14, ein Waschbär und die Neandertaler
  • Episode 08 - Die Videoprinzessin, Tante Emelda und das Reifengenie
  • Episode 09 - Psychologie, Oklahoma und der Pseudo-Ferrari
  • Episode 10 - Scherze, Fahrstunden und Bazinga
  • Episode 11 - Mathe, Alf und zwei Veilchen
  • Episode 12 - Bauchweh, Käpt‘n Ahab und ein Loch im Herzen
  • Episode 13 - Atomkraft, Liebeskummer und Dads erster Schwarm
  • Episode 14 - Tommy, Jason und die Schulhofschlägerei
  • Episode 15 - Der Mathe-Notfall, das Schlafzimmer-Problem und der Veteran
  • Episode 16 - Das Toastbrot, der Kommunismus und die Flagge
  • Episode 17 - Einstein, die Geige und eine Gehaltserhöhung
  • Episode 18 - Das Traumergebnis, der Probelauf und die Feuerwehr
  • Episode 19 - Wahlkampf, Lügen und ein Yankee
  • Episode 20 - Ein Gast, ein Jahrestag und ein Körpertausch
  • Episode 21 - Ein gebrochenes Herz, ein Krokomonster und die schöne Polizistin
  • Episode 22 - Köttbullar, Neutrinos und Tai Chi auf dem Dach


Cover & Bilder © 2019 Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Also ich muss sagen, dass mir auch die zweite Staffel (hier unser Review zur ersten Staffel) des jungen Sheldon sehr viel Spaß gemacht hat. Als Nerd erkennt man sich an der einen oder anderen Stelle wieder, eigentlich ähnlich zu The Big Bang Theory. Dennoch hebt sich die Serie davon natürlich ab, da es hier mit Sheldon mehr oder weniger nur ein Genie gibt, der versucht mit seiner Familie und dem Großwerden klarzukommen. Ian Armitage spielt das junge Genie dabei ausgezeichnet und durch die Sprecherrolle von Gerrit Schmidt-Foß, der den deutschen Sheldon spricht und im englischen sogar Jim Parsons selbst, gibt es dem Ganzen noch einen gewissen Bezug zu The Big Bang Theory und Authentizität, dass es wirklich der junge Sheldon ist.

 

Josi:

Ich kann mich Alex hier nur anschließen. Ich liebe diese Ähnlichkeit zum Anfang von The Big Bang Theory. Sheldon eckt überall nur an, zeigt aber hin und wieder schon mal sein Mitgefühl. Mir gefällt die Folge, in der Missy ihn furchtbar vermisst. Ich freue mich auf die Fortsetzung und gebe hier volle Punktzahl.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentare[X]

[X] schließen