2 Guns

2 Guns

Originaltitel: 2 Guns
Genre: Action • Komödie
Regie: Baltasar Kormákur
Hauptdarsteller: Denzel Washington
Laufzeit: DVD (105 Min) • BD (109 Min)
Label: Sony Pictures Home Entertainment
FSK 16

2 Guns   17.02.2014 von Zahnfee

"Irgendwo in Mexiko" - so beginnen viele Gangster- und Drogenfilme. Verwunderlich ist das aber nicht, denn in Mexiko und dem Grenzgebiet floriert der Handel mit Drogen und Menschen geradezu. Ihr denkt, bei diesen Geschäften machen sich nur zwielichtige Drogenbosse und - kartelle die Finger schmutzig? Seid Euch da mal nicht so sicher, 2 Guns wird Euch eines besseren belehren …

 

Bobby Beans (Denzel Washington) und Stig (Mark Wahlberg) sind ein schlagfertiges Gangsterduo, das gerade dabei ist, einen neuen Coup zu planen. Drogenbaron Papi (Edward James Olmos) deponiert alle zwei Wochen das stolze Sümmchen von drei Millionen Dollar in der Tres Cruces Bank. Und nachdem Papi die beiden bei einem Deal mit gefälschten Pässen geleimt, und noch dazu ihren besten Freund auf dem Gewissen hat, beschließen sie, ihn um ein paar Moneten zu erleichtern.

 

So campiert Stig im Café gegenüber der Bank, während Bobby ein Schließfach mietet, um die Situation auszukundschaften. Getreu dem Motto “Raube nie eine Bank gegenüber des besten Donut-Ladens der Stadt aus”, muß in Vorbereitung des Bankraubs leider das Café seine Pforten schließen, als Stig den Feueralarm auslöst und mit seinem Feuerzeug eine Gasexplosion verursacht. Einen Tag später steigt dann auch der große Bankraub, doch irgendwie läuft an dem Tag nichts so, wie es laufen soll. Statt der erwarteten drei Millionen erbeuten die beiden 43 Millionen Dollar. Was einen gemeinen Bankräuber vor Freude jubeln ließe, bringt die beiden Jungs allerdings in eine ziemlich mißliche Lage, denn nun ist nicht nur Papi hinter ihren Hintern her, nein, auch die DEA, CIA und die Navy wollen sich ein Stückchen von den beiden abschneiden.

 

Noch mehr über 2 Guns zu verraten wäre taktisch äußerst unklug, denn das würde die Spannung komplett aus dem Film nehmen. Nach einem tollen Auftakt flacht die Spannungskurve zwar vorübergehend etwas ab, als Bobby und Stig versuchen, das Netz der Intrigen zu entwirren. Doch spätestens ab der Hälfte des Films geht die Action rasant weiter und reißt den Zuschauer mit. Mark Wahlberg und Denzel Washington brillieren hier in ihren Rollen und bieten beste Schauspielkunst. Wer zusätzlich sein Schimpfwort- und Beleidigungsrepertoire noch ein wenig erweitern möchte, findet in Stig den besten Lehrmeister, den man sich nur wünschen kann. Und natürlich präsentieren uns die beiden Gauner ein Finale Furioso, das alles hat, was sich das Herz eines Action-Fans nur so wünscht.

 

Bildergalerie von 2 Guns (6 Bilder)

Tontechnisch ist 2 Guns ein wenig frontlastig unterwegs und nutzt die Bässe kaum aus. Das braucht er allerdings auch nicht wirklich, denn alle Actionszenen überzeugen auch ohne wummernden Bass. Sehr angenehm ist, dass die Tonspuren genau so abgemischt sind, dass man den ganzen Film in gleichbleibender Lautstärke sehen kann, ohne dass einem die Actionszenen das Trommelfell wegblasen. Das Bild ist im Format 2.40:1 gestochen scharf und sehr kontrastreich. Ein Bildrauschen ist nicht wahrnehmbar, was bei einer so hochkarätigen Produktion aber auch nicht wirklich überrascht.


Das Fazit von: Zahnfee

Zahnfee

2 Guns ist Popcornkino vom Feinsten. Ein bisschen was von Gangsterstory, ein bisschen was von Verschwörungstherie, eine gescheiterte On/Off-Romanze, geile Schlitten, große Knarren, derbe Sprüche und knüppelharte Action – recht viel mehr kann man sich als Action-Fan nicht wünschen. Nicht nur Washington und Wahlberg brillieren in ihren Rollen, auch die Nebenrollen sind sehr gut besetzt. Besonders schön fand ich es, James Marsden (Cyclops aus X-Men) mal in der Rolle des Bösewichts zu sehen, wo er doch sonst meistens den Ritter in gänzender Rüstung gibt. Für den leichten Spannungshänger im ersten Drittel gibt’s leider ein paar kleine Abzüge in der B-Note, trotzdem kann ich den Film uneingeschränkt für einen gemütlichen Nachmittag auf der Couch empfehlen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen