Amerikanische Züge und Landschaften

Amerikanische Züge und Landschaften

Originaltitel: --
Genre: Dokumentation
Regie: Lee Anthony
Hauptdarsteller: --
Laufzeit: Ca.63 Minuten
Label: SchröderMedia Handels GmbH
FSK 21

Amerikanische Züge und Landschaften   17.03.2013 von DeWerni

Wer ist nicht schon mal nachts über die Dokumentation der schönsten Bahnstrecken Deutschlands auf den öffentlich-rechtlichen Sendern gestolpert?! Auch wenn das Programm eigentlich wenig Spannung verspricht, bleibt man trotzdem manchmal eine Weile hängen. Nun verspricht der dieser Titel das Gleiche für die amerikanische Zugwelt …

 

Irgendwie klingt es mysteriös und ist trotzdem auf seine eigene Art und Weise fesselnd: Ein Zug, den man als Zuseher aus der Sicht des Lokomotivführers beobachtet, wie er sich zielsicher seinen Weg durch die teils atemberaubende Landschaft bahnt. Déjà-vu? Genau, denn das begegnet dem Zuseher des Öfteren im Nachtprogramm der öffentlich-rechtlichen Sender, wenn sich Züge über die schönsten Bahnstrecken Deutschlands bewegen. In Amerikanische Züge und Landschaften wird versucht, dieses Prinzip wenigstens teilweise nach Amerika zu verlegen. Dabei gibt es diverse Züge und Lokomotiven zu bestaunen, die mal mehr Dampf abblasen, mal weniger, und sich dabei ihren Weg durch schöne Landschaften Amerikas bahnen.

 

Die Dokumentation ist dabei in mehrere Abschnitte aufgeteilt. In den einzelnen Kapiteln kümmert man sich mal um Lokomotiven, die extrem viel Dampf abblasen, mal um welche, die kaum welchen abgeben, und mal um welche, die sich ihren Weg durch die amerikanische Winterlandschaft bahnen. Dabei werden die Züge dann auch nicht aus der Sicht des Lokomotivführers dargestellt, sondern aus externer Ansicht. Dann gibt es aber auch Abschnitte, in denen man einzelne Strecken, wie beispielsweise durch das kanadische British Columbia, aus der Sicht des Zugführers begutachten darf. Was der Dokumentation im Allgemeinen fehlt, sind Informationen zu den gezeigten Bildern. Da wird hier und da mal ein Ort eingeblendet, das war es dann aber auch schon wieder. Es fehlen Informationen zu dem Lokomotiven oder der Strecken fast gänzlich, was dem Unterhaltungswert der Dokumentation nicht gerade zuträglich ist. Der Zuschauer erwartet natürlich informiert und unterhalten zu werden, was dann nicht ganz gelingt. So bleibt das Werk doch recht unspannend und verkommt zu einem Titel der Art: „Naja, ich habe da mal ein paar Züge angeschaut, die durch Amerika fahren!“ Viel mehr gibt es dann aber auch nicht zur berichten, auch wenn man an der einen oder anderen Stelle sicher ein paar nette Bilder gezeigt bekommt, die man sich allerdings sicher kein zweites Mal anschaut …

 

Beispielsweise drehen sich die einzelnen Abschnitte um die Themen:


  • Big Steam
  • Winter Steam
  • Smaller Steam
  • Einzelne Strecken durch British Columbia (Kanada)

 

Bildergalerie von Amerikanische Züge und Landschaften (10 Bilder)

Welche Lokomotiven gibt es zu bestaunen? Welche Nordamerikanischen Strecken werden noch befahren? Und welchen Ausblick haben die Lockführer der Strecken, die sich durch Nordamerika und Kanada erstrecken?


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Das was Dokumentationen typischerweise liefern, kann dieses Werk nicht erfüllen. Auch wenn hin und wieder schöne Bilder gezeigt werden und auch ein paar Informationen eingeblendet sind, so fehlt es doch an einigem: Zu schlechte Bildqualität, die eher aus Amateurkameras vom letzten Urlaub stammen könnten, und kaum Informationen zu den befahrenen Strecken und keinerlei Wissenswertes über die Lokomotiven und Züge. Da genügen auch ein paar schöne Bilder aus dem kanadischen British Columbia nicht, um dem ganzen wieder einen positiven Touch zu geben. Dabei hätte das Werk durchaus Potenzial, wenn es nur richtig angegangen und aufgemacht worden wäre. Schon das Menü erinnert eher an ein 5-Minuten-Self-Made-Werk mit einem günstigen DVD-Brenn-Tool. Nichtsdestotrotz können Fans natürlich einen Blick riskieren. Einige, wenige interessante Bilder und Informationen sind auf jeden Fall enthalten. Für alle anderen gilt: Lieber „Finger Weg!“ und öffentlich-rechtliche Werke schauen!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen