Big Bugs 3D

Big Bugs 3D

Originaltitel: Big Bugs - Kleine Krabbler ganz groß
Genre: Dokumentattionen / 3D
Regie: Martin Mészáros • Steve Nicholls
Hauptdarsteller: --
Laufzeit: Ca. 53 Minuten
Label: Polyband
FSK 21

Big Bugs 3D   06.06.2013 von DeWerni

Wer hätte gedacht, dass die Welt um die Gattung der Gliederfüßer so spannend sein kann. Spinnen, Tausendfüßer und Schmetterlinge werden hier dem Zuseher in voller HD-Pracht präsentiert. Für die einen ist es ein Traum, für die anderen der blanke Horror: Die Krabbler finden sich im 3D-Format in unseren Wohnzimmern wieder …

 

Gute Dokumentationen gibt es mittlerweile schon viele. Einen neuen Aufschwung hat das Genre sicherlich durch die Verbreitung und Kommerzialisierung von HD-Bildschirmen bekommen. Doch diese Dokumentation, die sich um den Artenreichtum der Gattung der Gliederfüßer dreht, nutzt ein weiteres technisches Feature: das 3D-Bild – und das ist gewaltig. Wo hat man solch faszinierende Bilder schon einmal gesehen?! Schmetterlinge, die unglaubliche Strecken hinter sich bringen, kämpfende Käfer, die ihre Widersacher eiskalt in den Abgrund drängen, und Spinnen, die sich unter einer Art Falltür verstecken, um auf das nächste Opfer zu warten. Solche und ähnliche Bilder und Einstellungen machen einfach Lust auf mehr.

 

Auch wenn man in dieser Dokumentation nicht unbedingt überraschende und überwältigende Erkenntnisse der aktuellen Forschung erwarten sollte, so gibt es doch einige Informationen, die zumindest interessant sind und die den Bildern den richtigen Kontext geben. Trotzdem wird man auch den einen oder anderen Hinweis bekommen, den man so und bisher noch nicht kannte. Diese Paarung von Informationen und plastischen Detailansichten von unterschiedlichsten Insekten bietet somit eine gelungene dokumentarische Darstellung.

 

Bildergalerie von Big Bugs 3D (3 Bilder)

Welche wunderbaren kleinen Wesen werden noch präsentiert? Gibt es auf unserem Planeten noch immer Tiere, die wir bisher nicht kennengelernt haben? Und lassen sich diese in Zahlen überhaupt nur annähernd erfassen?

 

Aus technischer Sicht kann man den Machern wirklich ein Kompliment machen. Das Werk kann sich mit den besten des Genres messen und liefert Referenzmaterial ab – und das sowohl im 2D- als auch 3D-Format. Schärfe und Detailreichtum der HD-Bilder könnten kaum besser sein und sorgen alleine schon für einen großartigen, plastischen Effekt. Hinzu kommen tolle, satte, aber dennoch stets natürliche Farben, die dem Ganzen viel Leben einhauchen. Das satte Schwarz und der lineare Kontrast, der nur wenige Schwächen aufweist, sorgen weiter für schöne Bilder. Die 3D-Bilder liegen auf einem ähnlichen Niveau. So gibt es zahlreiche Einstellungen, die sowohl den räumlichen als auch den bei Zusehern beliebten Drop-Out-Effekt nutzen, um die Kleintiere in ihrer ganzen Pracht mit Nahaufnahmen mitten in das Wohnzimmer zu projizieren. Da möchte man teilweise sogar selbst einmal ins Bild. Der Ton ist ebenfalls sehr natürlich gehalten, der Surround-Upmix liefert ganze Arbeit. So klingt die Stimme stets authentisch, angenehm und kommt im räumlichen Effekt daher. Das Genre der 3D-Dokumentationen befindet sich gerade erst in den Kinderschuhen, dieses Werk liefert einen Eindruck von dem, was heute technisch machbar ist.


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Ich bin begeistert von dieser Dokumentation. Neben atemberaubenden Bildern, die sich technisch sowohl im 2D- als auch 3D-Format mehr als brillant präsentieren, bekommt am einen faszinierenden Einblick in das Leben von Schmetterlingen, Spinnen, Heuschrecken und Käfern geboten. Dazu gibt es auch einige wissenswerte Informationen rund um das, was da so kreucht und fleucht. Allerdings steht bei diesem Werk ganz klar das Technische im Mittelpunkt. So kann man allerdings sicher sein, dass die Laufzeit wie im Flug vergeht. Wer auf Dokumentationen und dann noch den 3D-Effekt steht, der sollte unbedingt einen Blick in dieses Werk werfen. Ich hatte nicht erwartet, dass sich die Dreidimensionalität in diesem Genre so bemerkbar machen wird. Tolle Bilder klar, aber auch noch atemberaubende Effekte, einfach toll!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen