Die rothaarige Schneeprinzessin - Staffel 2 - Vol. 02

Die rothaarige Schneeprinzessin - Staffel 2 - Vol. 02

Originaltitel: Akagami no shirayuki hime
Genre: Romantik • Drama • Abenteuer
Regie: Masahiro Ando
Laufzeit: DVD (93 Min) • BD (97 Min)
Label: KSM Anime
FSK 12

Die rothaarige Schneeprinzessin - Staffel 2 - Vol. 02   29.01.2019 von MarS

Nachdem sich die Animeserie Die rothaarige Schneeprinzessin in der ersten Volume der zweiten Staffel inhaltlich in eine merklich neue Richtung bewegt hat, waren wir gespannt, wie es mit Shirayuki und Prinz Zen wohl weitergehen wird. Was erwartet uns in Staffel 2 - Vol. 02...?

 

Was bisher geschah:

Die rothaarige Schneeprinzessin - Staffel 1 - Vol. 01

Die rothaarige Schneeprinzessin - Staffel 1 - Vol. 02

Die rothaarige Schneeprinzessin - Staffel 1 - Vol. 03

Die rothaarige Schneeprinzessin - Staffel 2 - Vol. 01

 

Inhalt

 

Nachdem der mysteriöse Kazuki angekündigt hatte, Shirayuki zu entführen, macht sich Prinz Zen sofort auf den Weg nach Tanbarun, um seine Geliebte vom Königshof abzuholen. Er kommt allerdings zu spät, denn Kazuki, Mitglied der "Berglöwen", hat tatsächlich Wort gehalten und Shirayuki verschleppt, wobei er dank eines Komplizen sogar ihren Leibwächter Obi überwältigen konnte. Als sich Kazuki mit Shirayuki im Wald versteckt, werden beide jedoch von einer Piratenbande, genannt "Die Hakenkralle des Meeres", gefangen genommen. Um Shirayuki zu retten verbündet sich Zen mit Prinz Raji, der sich durch den Einfluss des rothaarigen Mädchens zu einem ehrbaren Thronfolger entwickelt hat, während Obi bereits auf eigene Faust die Verfolgung aufgenommen hat. Auf Shirayuki wartet unterdessen eine Überraschung, mit der sie niemals gerechnet hätte...

 

Die rothaarige Schneeprinzessin - Staffel 2 - Vol. 02 bleibt der in er ersten Volume eingeschlagenen neuen Richtung weiterhin treu und verzichtet damit weitestgehend auf gefühlvolle Romantik. Diese ist zwar wie gehabt die treibende Kraft für alle Ereignisse, wird aber lange nicht mehr so stark in den Vordergrund gerückt wie noch in der ersten Staffel. Stattdessen erweitert die Handlung das Geschehen um weitere sehr interessante, spannende Momente und zahlreiche neue Figuren, die sich nicht nur sehr gut in die bisherige Erzählung eingliedern, sondern diese harmonisch bereichern. Gleichzeitig werden einige bekannte Figuren charakterlich weiter ausgebaut, was die emotionale Bindung zum Zuschauer noch intensiviert und sogar für unerwartete Veränderungen sorgt. Egal ob der weiter ausgebaute Blick auf den Leibwächter Obi und Prinz Raji von Tanbarun, oder die neu eingeführten Personen, Staffel 2 gibt sich merklich mehr Mühe, seinen Figuren Tiefe zu verschaffen. Die rothaarige Schneeprinzessin hebt sich damit noch weiter vom eher oberflächlichen, gefühlsintensiven Vorgänger ab, was Romantiker vielleicht enttäuscht, das ganze Geschehen aber deutlich unterhaltsamer gestaltet. Immerhin bekommen die Fans von Shirayuki und Zen in der letzten Episode der zweiten Volume zum Abschluss noch eine ordentliche Portion aus deren Gefühlswelt spendiert, eine kleine Ruhepause, die sich die beiden zu diesem Zeitpunkt auf jeden Fall verdient haben. 

 

Details der Blu-ray

 

Die technische Qualität der Blu-ray bewegt sich weiterhin auf höchstem Niveau. Das Bild ist scharf, kontrastreich und sehr farbenfroh gestaltet, was gemeinsam mit den hervorragenden Animationen für einen sehr schönen Look sorgt. Die Tonspur zeigt sich sauber abgemischt und verfügt über eine differenzierte Kanaltrennung, wobei auch weiterhin alle Boxenbereiche genutzt werden. Die Sprachausgabe ist stets klar und gut ortbar. 

 

Bildergalerie von Die rothaarige Schneeprinzessin - Staffel 2 - Vol. 02 (6 Bilder)

Episodenguide

 

  • Episode 17 - Prolog zur Nacht, in der die Verwicklungen ihren Lauf nehmen
  • Episode 18 - Zahlreiche Entscheidungen
  • Episode 19 - Welle der Entschlossenheit
  • Episode 20 - Wärme des Lächelns, ein wichtiger Ort

Das Fazit von: MarS

MarS

Die rothaarige Schneeprinzessin kann sich mit der zweiten Volume der zweiten Staffel noch weiter vom Vorgänger abgrenzen, was für deutlich mehr Unterhaltungswerte, im Gegenzug aber auch für weniger Romantik sorgt. Dementsprechend wird auch weiterhin wenig von der Beziehung zwischen Shirayuki und Zen gezeigt, was manchen Fans der Serie vielleicht nicht gefallen wird. Trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, freue ich mich umso mehr auf das Finale der Serie, das hoffentlich einen würdigen Abschluss für die im Gesamtbild wesentlich unterhaltsamere zweite Staffel bereithält.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen