Duck Dynasty - Staffel 1

Duck Dynasty - Staffel 1

Originaltitel: Duck Dynasty - Season 1
Genre: TV-Serie / Dokusoap
Regie: Diverse Regisseure
Hauptdarsteller: Willie Robertson • Jase Robertson
Laufzeit: DVD (315 Min)
Label: Polyband
FSK 12

Duck Dynasty - Staffel 1   21.05.2015 von DeWerni

Nachdem der Hype um die Dynastie der eigentümlichen Familie Robertson in Amerika ihren Höhepunkt längst überschritten hat, kommt das Geschehen um die ZZ Top ähnlichen Produzenten von Entenlocktröten bei uns erst so langsam richtig in Fahrt. Die Dokusoap zeigt in der ersten Staffel den verrückten Alltag der Großfamilie, die man getrost als nicht normal bezeichnen kann …

 

Duck Dynasty oder auch die Robertsons sind los. Die Serie kommt mit einer Menge Vorschusslorbeeren und richtig überwältigenden Einschaltquoten aus Amerika zu uns herübergeschwappt. Dabei steht die Dokusoap kurz vor der Veröffentlichung der zweiten Staffel im August dieses Jahres, während es in Amerika bereits sieben Staffeln zu begutachten. Wir haben uns nochmals die Anfänge der ersten Staffel im Detail angeschaut. In der Serie des Dokusoap-Genres geht es im Grunde um die Kultfamilie Robertson aus West Monroe in Louisiana in den USA, die durch den Verkauf von Entenlockpfeifen zu Reichtum gekommen sind. Mit ihrer verrückten Art und den kuriosen Charakteren, die sich im ZZ Top artigen Stil präsentieren, geraten die alltäglichen Geschehen zum Abenteuer und sind damit Inhalt der Serie. Im Fokus steht die dabei deren Firma Duck Commander, die von Willie Robertson geleitet wird. Er ist der einzige der Familie, der sich mit den berufswirtschaftlichen Notwendigkeiten etwas auskennt und das Zeug zum Geschäftsführer hat. Die Basis des Erfolgs liegt in der Erfindung der Entenlockpfeife durch den in die Jahre gekommen  Familienoberen Phil. Willies Brüder Jase und Jep helfen oftmals in der Produktion aus, während die weiblichen Mitglieder der Robertsons entweder für die Männer kochen oder das wohl verdiente Geld ausgeben. Oft kommt es zudem zu Konflikten zwischen Geschäft und Privatleben, denn Arbeit ist eigentlich nicht im Sinne der Familie. Viel lieber sind die Männer auf der Jagd nach Enten, Bieber oder in der Nacht nach Fröschen.

 

Und so beginnt die Serie mit der ersten Staffel dann auch gleich typisch. Willie muss eine Großlieferung an Entenlockpfeifen ausliefern. Bei der Suche nach Helfern innerhalb der Familie hat er wenig Glück. Als dann endlich einige Leute gefunden sind, hat die Familie wieder nur Blödsinn im Kopf und flutet kurzzeitig die Ladezone, um die hergestellten Pfeifen ausgiebig testen zu können. Gleichzeitig muss Willie seiner Frau Korie und Mutter Kay bei der Produktion einer Koch-DVD unter die Arme greifen und kann so nicht für die notwendige Disziplin bei Duck Commander sorgen. Nachdem die kritische Situation überstanden ist, kommt es wegen Willies harter Art im Büro zu Uneinigkeiten. Das endet darin, dass Jase vorübergehend den Posten des Geschäftsführers übernimmt, Willie hat ungeplant Freizeit. Während Phil seinen diversen Enkelkindern endlich zeigen möchte, was harte Arbeit und der Erfolg bedeutet, nutzt Willie die Zeit, um Korie auf das anstehende Familienfootballmatch mit hartem Training vorzubereiten. Doch wieder einmal scheint alles, was die Familie anfasst im Desaster zu enden.

 

Und so geht es in der Serie auch meist darum, das chaotische Optische der Familie mit dem Geschäftlichen in Einklang zu bringen. Willie hat dabei den Geschäftssinn und bringt das Unternehmen erfolgreich weiter, hat aber bei den anstehenden handwerklichen Arbeiten zwei linke Hände. Der männliche Rest packt hart an, treibt dann mit ihrer Unbekümmertheit, Unzuverlässigkeit  und wirren Ideen Willie immer wieder an den Rand des Wahnsinns. Die Frauen unterstützen, wo sie nur können, haben allerdings mit den Männern oftmals auch ihre liebe Mühe. Im Grunde kommen allerdings alle Beteiligten fast am Ende jeder Episode wieder im familiären Guten am Esstisch zusammen, um die anstehenden und erledigten Taten gemeinsam mit einem Mahl in gemütlichem Kreis zu beschließen …

 

Bildergalerie von Duck Dynasty - Staffel 1 (7 Bilder)

Welche Abenteuer muss die eigentümliche Familie noch bestehen? Wie entwickelt sich der Familienzusammenhalt? Und gelingt es Willie wirklich, das multimillionenschwere Unternehmen dauerhaft erfolgreich zu halten und die Familie so mit dem nötigen Geld zu versorgen?

 

Abschließend noch alle Episoden der ersten Staffel in der Übersicht:

 

  • Episoden 01 – Eine Familie mit Pfiff
  • Episoden 02 – Alles tanzt nach meiner Pfeife
  • Episoden 03 – Pfeifen am laufenden Band
  • Episoden 04 – Hör mal wer da quakt
  • Episoden 05 – Die Enten sind los
  • Episoden 06 – Bart auf Abwegen
  • Episoden 07 – Ente zum Dessert
  • Episoden 08 – Die größte Pfeife der Welt
  • Episoden 09 – Willie der Winzer
  • Episoden 10 – Ein Bart kommt selten allein
  • Episoden 11 – Balztanz
  • Episoden 12 – Auf Pfeife komm raus
  • Episoden 13 – Bart auf Fahrt
  • Episoden 14 – Truthahn im Visier
  • Episoden 15 – Ente gut, alles gut

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Die Serie zeigt auf gekonnte Art und Weise die Familie Robinson als erfolgreiche Entenlockpfeifenhersteller in ihrem chaotischen Alltag zwischen geordnetem Berufsleben und einigen Familienmitgliedern, die sich aufführen wie zugedröhnte, reiche Rocker in einem Luxushotel, in das sie einfach nicht reingehören. Dass dabei das meiste gar nicht nach Plan läuft und meist jeder macht, was ihm gerade in den Sinn kommt, macht das Ganze umso spannender. Angeheizt wird das Geschehen weiterhin durch die beteiligten Charaktere, die unterschiedlicher und zugleich auch irgendwie ähnlicher nicht sein könnten. Wer auf die typische Dokusoap steht, der bekommt das allbekannte Format mit sehenswertem und innovativem Inhalt geliefert. Wer den Stil nicht mag, der sollte allerdings auch hier die Finger davon lassen. Auf jeden Fall bekommt man kurzweilige Unterhaltung in ihren einfachsten Art ohne zu viel Tiefgang geboten, die allerdings gekonnt in Szene gesetzt wird.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen