Ein Rezept für die Liebe

Ein Rezept für die Liebe

Originaltitel: Little Italy
Genre: Romantik • Komödie
Regie: Donald Petrie
Hauptdarsteller: Hayden Christensen • Emma Roberts
Laufzeit: DVD (98 Min) • BD (102 Min)
Label: Capelight Pictures
FSK 6

Ein Rezept für die Liebe   19.03.2019 von Mario von Czapiewski

Hayden Christensen ist zurück. Nach einigen Auftritten in Direct-To-Video-Actionfilmen, sieht man ihn nun in einer Liebeskomödie mit Hollywood-Star Emma Roberts. Der Film Ein Rezept für die Liebe erscheint nun über Capelight Pictures auf DVD und Blu-ray.

 

Inhalt

 

Früher betrieben die Familien Campos und Angiolis in Toronto zusammen eine beliebte Pizzeria. Als plötzlich jedoch die Auszeichnung für die beste Pizza der ganzen Stadt zu einem Streit beider Familien führte, entfernten sich auch die jüngsten Sprösslinge beider Familien, Nikki (Emma Roberts) und Leo (Hayden Christensen), voneinander. Nikki lernte in London das Handwerk zur Köchin und Leo blieb daheim. Als Nikki nach Jahren für einige Wochen zurückkehrt, muss sie sich nicht nur mit der Familienfehde, sondern auch mit ihrem ehemaligen Sandkastenfreund aufs Neue befassen.

 

Eine denkbar ungewöhnliche Mischung, die uns mit Ein Rezept für die Liebe geboten wird. Hollywood-Sternchen Emma Roberts (Scream 4) und inzwischen B-Film-König Hayden Christensen (Star Wars – Episode 2) in gleichwertiger Rollenverteilung in einer vermeintlich klassischen Feel-Good-Romantikkomödie mit starkem italienischen Kultureinschlag. Wie das wohl zustande kam, kann man nur spekulieren. Was man jedoch klar sagen kann ist, dass wir hier eine unentschlossene, erschreckend unlustige Komödie vorfinden, die sich selten Mühe gibt halbwegs glaubhaft zu sein. Und das ist sehr schade.

 

Denn nicht nur die bereits genannten bekannten Namen finden sich im Film wieder, auch Jane Seymour (Dr. Quinn) hat einen netten Auftritt in einer Nebenrolle und auch Alyssa Milano (Charmed) findet sich in der Besetzungsriege. So hätte sicherlich etwas Unterhaltsames zustande kommen können. Doch was man hier geboten bekommt, ist eine Standard-Komödie mit einigen überzogenen Charakteren und einer Chemie zwischen den Hauptakteuren, die kein bisschen glaubhaft ist. Doch auch die Handlung ist stelleweise absurd. Wenn abends die gesamte Besucherschaft einer Kneipe plötzlich zusammen mit den Hauptfiguren nachts loszieht, um im Regen auf einer Wiese Fußball zu spielen, erinnert der Film phasenweise eher an die absurde Logik eines Musicalfilms, als an einen Film, der ernsthaft an seiner Handlung interessiert ist. Auch viele stark sexualisierte Momente, die in Amerika für ein R-Rating gesorgt haben, hätten in diesem vermeintlichen Feel-Good-Kontext nicht unbedingt sein müssen und machen den Film kaum lustiger.

 

So bekommt man mit Ein Rezept für die Liebe eine Standard-Komödie mit wenigen Ausreißern nach unten, die zwar solide und hochwertig inszeniert ist, aber oft ihren vermeintlichen Feel-Good-Status nicht halten kann und generell nicht so richtig weiß, was sie eigentlich sein möchte.

 

Bildergalerie von Ein Rezept für die Liebe (6 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Blu-ray-Veröffentlichung bietet den Film in sehr guter Qualität mit einer gelungenen deutschen Synchronisation sowie dem englischen Originalton. Im Bonusmaterial finden sich ein ca. zehnminütiger Blick hinter die Kulissen sowie der originale Trailer. Nicht besonders viel, aber für einen kleinen Einblick ausreichend.


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Ein Rezept für die Liebe ist eine romantische Standard-Komödie, die oft nicht richtig weiß, ob sie Feel-Good-Comedy bieten oder sich eher unter der Gürtellinie bewegen möchte. Auch die Glaubwürdigkeit bleibt in vielen Momenten auf der Strecke, wodurch der Film nur für beinharte Comedy-Vielseher geeignet ist.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen