Familienchaos - All-inclusive

Familienchaos - All-inclusive

Originaltitel: Sune i Grekland - All Inclusive
Genre: TV-Komödie/Kinderfilm
Regie: Hannes Holm
Hauptdarsteller: Anja Lunqvist • William Ringström
Laufzeit: DVD (86 Min)
Label: Polyband
FSK 0

Familienchaos - All-inclusive   29.06.2015 von DeWerni

Familie Andersson fährt jedes Jahr in den Sommerferien mit dem Wohnwagen an die Küste, immer in die gleiche Bucht. Doch dieses Mal bekommen sie unerwartet die Möglichkeit, ihre Ferien All-inclusive in Griechenland zu verbringen. Doch was zunächst als Heidenspaß beginnt, endet bald im Chaos. Die Anderssons lassen keine Peinlichkeit aus …

 

Wie jedes Jahr wollen die Anderssons ihren wohlverdienten Sommerurlaub mit dem Wohnwagen in an der schwedischen Küste am gleichen Ort verbringen. Doch als Papa Rudolf (Morgan Alling) kurz vor Antritt seines Urlaubs von seinem Chef das Angebot bekommt, zu einem Kongress und All-inclusive nach Griechenland zu fliegen, packt er die Chance beim Schopf. Sein Handicap: Er muss einige Steuerunterlagen zur Durchsicht mitnehmen. Als er die frohe Nachricht daheim verbreitet, ist die Vorfreude auf das anstehende Abreisewochenende groß, alle sind richtig aufgeregt. Um den Spaß zu sichern, macht Sohn Sönke (William Ringström) sogar noch mit seiner Freundin Schluss, sodass einem Urlaubsflirt nichts mehr im Wege steht.

 

Doch kaum begibt sich die Familie auf Reisen, scheint Ärger anzustehen. Erst lässt Rudolf keine Peinlichkeit aus, dann nimmt Mama Karin (Anja Lundqvist) eine Überdosis Beruhigungspillen und am Flughafen treffen sie dann auch noch auf die alte Schulfreundin Sabina (Julia Dufvenius) und ihren Freund Pontus (Erik Johansson), der sich als großvermögend ausgibt und gleichzeitig Sönkes Schwimmlehrer ist. Was die Familie nicht weiß ist, dass Rudolf kurz vor Abreise eine Absage von seinem Chef bekommen hat und die Reise selbst gebucht hat. Und so schleppen alle Beteiligten ihr Geheimnis mir herum. Während Rudolf immer nur am Geldzählen ist und deswegen möglichst viele Leistungen in Anspruch nehmen möchte, ist Sönkes kleiner Bruder Ole (Julius Jimenez Hugosson) nur am Nerven, Schwester Anna (Hanna Elffors Elfström) am Meckern und Sönke dabei, Sabina hübsche Tochter Edda (Feline Andersson) für sich zu gewinnen. Pontus und Sabina kommen aus dem Streiten nicht mehr heraus, während Pontus selbst immer noch sein Gesicht wahren und seine wirkliche Beschäftigungslage nicht preisgeben möchte. So verbringen alle Beteiligte unterhaltsame Ferien, in denen so allerhand schief geht und so einige Streiche gespielt werden. Erst nachdem sich herausstellt, dass Edda nichts von Sönke wissen mag, scheint der Urlaub verloren, wäre da nicht Anna Pad und der Kontakt zu seiner Freundin. Doch bald fallen durch ein paar Zufälle so einige Hüllen, die dafür sorgen, dass das Geschehen spannender und das familiäre Chaos im Urlaub gesichert ist …

 

Bildergalerie von Familienchaos - All-inclusive (8 Bilder)

Welche unbekannten Tatsachen kommen während des Urlaubs noch ans Tageslicht? Was steckt hinter der vermögenden Fassade von Pontus? Und wie wird Sönkes Gefühlsduselei um Edda und seine Freundin schließlich ausgehen?


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Ich finde, das Werk ist etwas zu flach geraten und kann deswegen nicht überzeugen. Die Story ist für eine Familienkomödie nicht besonders und die Schauspieler machen ihre Sache nur begrenzt gut. Am ehesten überzeugen an dieser Stelle noch die Kinderdarsteller, die den einen oder anderen Lacher produzieren. Nichtsdestotrotz tappen die Anderssons auf ihrer besonderen Reise in alle möglichen Fettnäpfchen, sodass man trotz der eingeschränkten Qualität doch zumindest für einen Abend unterhalten wird. Kinder werden das Werk sicher mit etwas anderen Augen sehen, sodass ich mir vorstellen kann, dass diese deutlich mehr Spaß an der Sache haben. Wer auf der Suche nach einem unterhaltsamen und lustigen Werk für unsere Kleinsten ist, der kann durchaus auf DVD oder im Kika einen Blick hinein werfen. Wer auf ausgewachsene Komödien steht, der sollte allerdings zu Alternativen greifen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen