Food Wars! - Volume 2

Food Wars! - Volume 2

Originaltitel: Shokugeki no Soma
Genre: Anime • Komödie
Regie: Yoshitomo Yonetani
Laufzeit: BD (150 Min) • Streaming (150 Min)
Label: Kazé Anime Studio
FSK 16

Food Wars! - Volume 2   05.06.2017 von Xthonios

Kaum an der Totsuki-Akademie angekommen, sorgte Soma mit seiner natürlichen Art und Weise für jede Menge Ärger. Mit dem zweiten Volume geht die Geschichte des 15-jährigen Soma Yukihira weiter. Im März 2017 erschien endlich die Fortsetzung und die Sofahelden haben die Messer gewetzt, sich die Schürze umgehängt und ins Gourmetleben gestürzt.

 

Was bisher geschah: Nachdem Soma sich mit seiner etwas provokanten Rede so ziemlich jeden anderen Mitschüler zum Feind gemacht hat, beweist er gleich in der ersten Prüfung, dass er mit seiner intuitiven Kochkunst und seinen Improvisationskünsten auch einen sonst so strengen Lehrer zum Lächeln bringen kann. Nachdem Soma in seiner neuen Unterkunft - dem Haus Polarstern - angekommen ist, findet er dort auch neue Freunde, die seine Art und Kochkunst zu schätzen wissen. Unter anderem wohnt hier auch Megumi Tadokoro, die mit Soma gemeinsam ein Kochteam bildete. Als Soma sich einem Klub der Akademie anschließen möchte, entscheidet er sich für die Donburi-Gruppe. Kaum dort angekommen, muss er feststellen, dass scheinbar nur noch der Vorsitzende Kanichi Konishi Mitglied ist und dem Klubhaus ohnehin das endgültige Aus droht. Denn Erina Nakiri scheint eigene Pläne mit dem Gebäude zu haben. Doch Soma fordert Ikumi Mito - auch bekannt als Meat Master - zu einem Shokugeki (Kochduell) heraus, um das bedrohte Haus zu retten.

 

Zurück zum Jetzt: Der Tag des Shokugeki ist da. Während der gesamte Donburi Klub - allen voran natürlich Megumi - vor Angst zittert, hat Soma in der Nacht noch das Rezept ein wenig abgewandelt. Wie immer die Ruhe selbst, lässt sich Soma nicht von dem perfekten A5 Wagyu Fleisch und dem Menü seiner Kontrahentin einschüchtern. Was der "Meat Master" jedoch nicht bedenkt, dass ein Donburi aus mehr als nur Fleisch besteht und so geht Soma am Ende als Gewinner hervor und der Donburi Klub erhält sein Budget zurück. Doch kaum hat Soma diesen Kampf für sich entschieden, steht bereits die nächste Herausforderung bevor. Die Schüler werden zu einem mehrtägigen Schulcamp verfrachtet, in dem meist nur 50 % der Schüler bestehen. Kaum dort angekommen, muss sich Soma einem neuen Kontrahenten stellen, den er sich mit seiner Anfangsrede an der Akademie zum Feind gemacht hat und der Soma offen herausfordert.

 

Welche Herausforderungen erwarten Soma und seine Freunde im Schulcamp? Welchen Groll hegt Takumi Aldini gegen Soma? Und welche spannenden Kochrezepte dürfen wir im zweiten Volume erleben?

 

Bildergalerie von Food Wars! - Volume 2 (6 Bilder)

© Yuto Tsukuda, Shun Saeki/Shueisha, Food Wars!Shokugeki no Soma Committee

 

Das Volume Nummer Zwei der ersten Staffel erscheint in einer schlanken Box, um wie gewohnt in den Sammelschuber hineinzupassen. Das Volume ist sowohl außen wie auch innen bedruckt und macht einen sehr ordentlichen Eindruck. Innen finden wir neben der Disc auch wieder ein mehrseitiges Booklet vor, welches neben einem ausführlichen Episodenguide auch weitere Charaktere vorstellt. Die Blu-ray bietet uns ein ordentliches und sauberes Bild im Format 16:9 an. Die Zeichnungen können durchgehend mit einer sehr guten Kantenglättung und natürlich wirkenden Farben überzeugen. Die Serie ist auch hier wieder mit einer verlustfreien deutschen und japanischen DTS-HD Master Audio 2.0 Tonspur ausgestattet. Wer gern die japanischen Originalstimmen haben möchte, kann hier wahlweise deutsche Untertitel aktivieren.

 

Abschließend noch der Episoden-Guide:

 

  • 07 Gang: Stilles Donburi, redsames Donburi
  • 08 Gang: Ein Konzert von Inspiration und Schöpfung
  • 09 Gang: Der Mantel, der die Berge schmückt
  • 10 Gang: Das ultimative Rezept
  • 11 Gang: Der Magier aus dem Osten
  • 12 Gang: Ein Gericht voller Erinnerungen

Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Wenige Monate nach dem Erscheinen des ersten Volumes (unser Review) nun also endlich die nächsten Folgen. Food Wars! Shokugeki no Soma ist und bleibt eine absolut erfrischende Serie, die zu keiner Sekunde langatmig oder sich zu ernst nimmt. Ein wenig Verwirrung sorgen jedoch die unterschiedlichen FSK Freigaben der einzelnen Volumes. Während das erste Volume noch eine FSK 12 Freigabe hatte, prangt auf dem aktuellen Volume ein FSK 16 Logo. Auch die kommenden Volumes sind ähnlich uneinheitlich. Ansonsten bietet uns die Serie auch wieder ein sauberes Bild und einwandfreien Ton. Da uns auch bereits die Fortsetzung vorliegt, können wir nur sagen: いただきます (Itadakimasu = Guten Appetit).

 

Ihr wollt mehr wissen? Auf zum Volume 3


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen