Kein Cover vorhanden: upload/articles/FuenfMinaretteNY_Cover_wZgMZJKEsJfSbn6rUs20.jpg

Fünf Minarette in New York

Originaltitel: New York’ta Bes Minare
Genre: Thriller
Regie: Mahsun Kirmizigül
Hauptdarsteller: Haluk Bilginer • Danny Glover
Laufzeit: Ca. 110 Minuten
Label: dtp entertainment ag
FSK 16

Fünf Minarette in New York   18.05.2011 von DeWerni

Die Polizei hat New York einen großen Fang gemacht: Sie haben den Top-Terroristen-Führer Haci Gümus festgenommen. Als dieser von zwei türkischen Polizisten übergeben wird, gelingt ihm die Flucht. Die beiden Polizisten machen sich auf, den Terroristen in New York wiederzufinden. Dabei gewinnen sie neben tödlichen Erfahrungen auch die große Erkenntnis…

 

Nach harter und langer Arbeit gelingt es der New Yorker Polizei endlich, einen der größten und gefährlichsten arabischen Terroristen in New York dingfest zu machen. Als die Polizei Haci Gümüs (Haluk Bilginer) in seiner Luxuswohnung festnehmen, ist seine Familie total aus dem Häuschen. Seine Frau Maria (Gina Gershon) kann es überhaupt nicht fassen, seine Tochter Jasmin (Justine Cotsonas) plant gerade ihre Hochzeit und ist tot unglücklich. Weil Haci allerdings in den USA selbst nichts Konkretes vorgeworfen wird, kann die Polizei rund um Agent Becker (Robert Patrick) ihn nicht allzu lange festhalten und beschließt deswegen die Auslieferung an sein Heimatland – die Türkei. Von dort werden die beiden eifrigen Anti-Terror-Agenten Acar (Mustafa Sandal) und Firat (Mahsun Kirmizigül) eingeflogen. Doch Haci weiß, wenn er einmal in der Türkei ist, wird es ihm nie wieder gelingen, zurück in die Staaten zu kommen.

 

Doch während des Gefangenentransports kommen ihm seine Freunde zu Hilfe. Es gelingt ihnen Haci zu befreien und erst einmal in Sicherheit vor den Behörden zu bringen. Doch eigentlich scheint Haci ein herzensguter Mensch zu sein. Er möchte sich von seiner Familie verabschieden und seiner Tochter den Segen für ihre Hochzeit geben. Währenddessen können die beiden türkischen Beamten die Situation noch gar nicht fassen. Obwohl sie nicht befugt dazu sind, machen sie sich deswegen an die Ermittlungen und die Suche nach ihm. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten gelingt es ihnen schließlich auch, die ersten Spuren aufzutun. Doch dann werden sie von den brutalen und mächtigen Freunden von Haci überwältigt und Gefangen genommen. Sie erwarten nun das Schlimmste. Doch ganz das Gegenteil geschieht. Haci und seine Familie bieten ihnen eine gastfreundliche Unterkunft. Während die beiden noch ganz verblüfft sind, überlegt sich Haci sogar selber der Polizei zu stellen – Und das alles obwohl die New Yorker Agenten rund um Agent Becker eine brutale Hetzjagd auf ihn planen…

Welche Motive hat Haci für seine doch etwas verwunderlichen Handlungen? Was plant er noch alles? Wird es den New Yorker Agenten schließlich doch gelingen Haci und seine Freunde zu finden und den Terroristen an die Türkei auszuliefern?

 


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Na das war doch mal wieder eine positive Überraschung, die sich durchaus sehen lassen kann. Das deutsche Kinopublikum hat mal wieder den richtigen Riecher gehabt, nicht umsonst lief der Film bei uns recht erfolgreich, ohne wirklich bekannt zu werden. Die Story mit den terroristischen Hintergründen ist aus meiner Sicht nichts Besonderes, ist aber trotz allem spannend erzählt und inszeniert, so dass man gut unterhalten wird. Die Schauspieler machen ihre Sache zu jeder Zeit recht gut. Was mir gut gefällt, ist der andere Stil, der sich merklich von der Machart der typischen Hollywoodfilme unterscheidet. Wer also mal wieder einen etwas anderen Film sehen möchte und auch dem Thriller-Genre nicht gänzlich abgeneigt ist, der sollte hier auf alle Fälle einen Blick riskieren.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen