Horsemen

Horsemen

Originaltitel: The Horsemen
Genre: Mystery-Horror-Thriller
Regie: Jonas Akerlund
Hauptdarsteller: Dennis Quaid • Ziyi Zhang • Lou Taylor Pucci
Laufzeit: ca. 87 Minuten
Label: Concorde Home Entertainment
FSK 18

Horsemen   01.02.2010 von DeWerni

Der Ermittler Aiden Breslin kommt nach dem tragischen Tod seiner Frau, die ihm zwei Söhne hinterlässt, nicht mehr mit seinem Leben zurecht. Er lebt nur noch seinen Job und vernachlässigt dabei die Familie total. Bald steckt er in einem Fall, der biblische Hintergründe zu haben scheint und plötzlich auch seine Familie bedroht…
 
Nach dem tragischen Tod seiner Frau findet der Polizist und Ermittler Aiden Breslin (Dennis Quaid) nicht mehr sofort zurück in den Alltag. Anstatt sich intensiv um die Hinterbliebenen und immer noch trauernden Söhne Sean (Liam James) und Alex (Lou Taylor Pucci) zu kümmern, stürzt er sich lieber in seine Arbeit und vergisst fast alles um ihn herum. Bald steckt er mitten in einem schwierigen Fall, der komische Züge annimmt. Die Mutter der adoptierten Asiatin Kristen (Ziyi Zhang) wird grausam ermordet. Doch Breslin erkennt sofort die Parallelen zu einem anderen seltsamen Mord, bei dem er nur die Zähne des Opfers auf einem Silbertablett serviert bekam. Bei beiden Morden stehen in alle vier Himmelsrichtungen die Wörter „Come and see“ an die Wand beziehungsweise die Bäume geschrieben. Breslin macht sich an die Erforschung der Deutung und wird bald im christlichen Umfeld fündig. Der Spruch deutet auf die vier Reiter hin – grün, rot, schwarz und dem weißen Anführer -, die für das Nahen der Apokalypse stehen.

Bald darauf sucht die trauernde Kristen den Kontakt zu ihm. Sie offenbart ihm, dass sie selbst an dem Mord der Mutter beteiligt war. Als Breslin sie ins Gefängnis steckt, gibt sie sich ihm als die rote Reiterin zu erkennen. Sie gibt ihm bezüglich des Anführers einige Tipps. Nachdem noch einige weitere grausame Morde geschehen sind, stößt Breslin auf eine Homepage, mit denen die vier Reiter mit ihren Jüngern in Kontakt getreten sind. Sobald sich der weiße Reiter auf tragische Weise selbst umbringt, werden dies auch alle anderen Jünger tun. Durch die Suche nach dem weißen Reiter begibt sich der Cop in Lebensgefahr, um die anderen Jünger zu retten. Doch plötzlich stehen er und seine Familie selbst im Fokus der Ermittlungen…

Wird Breslin die beiden anderen Reiter und vor allem den weißen Reiter, der für den Tod steht, rechtzeitig finden, um die Jünger vor Unheil zu bewahren? Wer steht hinter der ganzen Sache? Welche Motive gibt es? Und was hat seine Familie damit zu tun?

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Der Film „Horsemen“ ist bestimmt keine leichte Kost. Er bietet viel Spannung in Verbindung mit einer relativ komplexen Story, die leider nicht immer ganz durchsichtig ist und erst gegen Ende so richtig durchdacht wirkt. Aus diesem Grunde muss man das Ganze schon mit richtig viel Aufmerksamkeit verfolgen. Die Besetzung der Hauptrollen mit Dennis Quaid und dem sehr guten Cast von Zhang Ziyi ist sehr gut gelungen. Leider ist der Film an manchen Stellen etwas zu durchschaubar und hat deswegen einige Längen. Insgesamt gesehen ist die erste selbst geschriebenen Produktion der Platinum Dunes Studios aber durchaus spannend und einen Blick wert.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen