Masterminds

Masterminds

Originaltitel: Masterminds
Genre: Action-Komödie
Regie: Jared Hess
Hauptdarsteller: Zach Galifianakis
Laufzeit: DVD (91 Min) • BD (95 Min)
Label: Universum Film
FSK 12

Masterminds   17.08.2017 von Panikmike

Einer der bekanntesten und größten Bankraube der Geschichte der Vereinigten Staaten passierte im Oktober 1997, bei dem ca. 17,3 Millionen US-Dollar erbeutet wurden. David Scott Ghantt führte den Plan einer Diebesbande aus und verschwand im Nirgendwo, wurde dann aber 1998 in Mexico geschnappt. Der Film Masterminds erzählt die unglaubliche Geschichte auf eine witzige Weise und wir haben einen Blick darauf geworfen…

 

David (Zach Galifianakis) arbeitet bei einem Geldtransportunternehmen und führt ein einfaches Leben. Tag für Tag holt er das Geld bei verschiedenen Kunden ab und lädt es dann im Lager der Firma ab. Zu Hause wartet dann täglich seine Verlobte auf ihm, die ihn notgedrungen als Mann auserwählt hat, weil er ein enger Verwandter ihres über alles geliebten aber leider verstorbenen Ex-Freundes ist. Eines Tages sieht er aber ein Licht am Ende des Tunnels, da er eine neue und hübsche Kollegin an seine Seite bekommt. Kelly (Kristen Wiig) ist zwar eine gute Arbeiterin, doch weil sie sich mit ihrem Chef anlegt, ist sie nicht lange im Unternehmen. Wochen nach ihrer Kündigung kontaktiert sie David allerdings, weil sie zusammen mit ein paar Gaunern eine Idee hat, über 17 Millionen Dollar zu erbeuten. David muss dazu nur die Firma ausrauben und untertauchen…

 

Sieht man den Film an und bedenkt, dass es sich dabei um eine wahre Begebenheit handeln soll, dann kann man erstmal nur mit dem Kopf schütteln und den Satz nicht glauben. Regisseur Jared Hess hält sich erstaunlicherweise dennoch stark an die Realität, der „echte“ Bankräuber David Scott Ghantt stand sogar als Berater zur Seite. Natürlich darf dabei ein wenig Hollywood nicht fehlen, dafür wurden auch diverse Schauspieler engagiert, die bestens in einer Komödie aufgehoben sind. Owen Wilson spielt dabei nicht seine typische Rolle sondern einen harten Gangster, den man ihm sogar die meiste Zeit abnimmt. Auffallend ist die Tatsache, dass den Machern anscheinend der neue Ghostbusters gut gefallen hat, denn drei der vier Geisterjägerinnen spielen in Masterminds mit. Sie alle machen eine gute Figur, dennoch kann man sich nicht so richtig mit einer Figur identifizieren, dafür sind alle ein wenig zu skurril und andersartig. 

 

Bildergalerie von Masterminds (7 Bilder)

Die Qualität der Blu-ray ist gut. Die Farben sind sehr natürlich, der Kontrast gut und selbst in dunklen Szenen gibt es kaum ein Bildrauschen. Da der Film überwiegend am Tag spielt, macht dies aber auch keinen Abbruch. Die Synchronisation ist gelungen, Effekte gibt es nur hin und wieder in actionreichen Szenen. Der Bass spielt besonders in den Szenen eine Rolle, in denen es eine musikalische Untermalung gibt, ansonsten hat er viele Pausen. 


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Wer auf seichte Komödien steht, der kann auf Masterminds getrost einen Blick werfen. Hangover-Star Zach Galifianakis war hier eine sehr gute Wahl, er ist und bleibt einfach die Verkörperung eines Blödians. Ich bin sehr gespannt ob dieser Schauspieler jemals richtig seriöse Rollen bekommt und diese dann auch spielen kann, als Comedian seh ich ihn aber gerne. Der Film selbst bietet eine unglaubwürdige Handlung, die dummerweise wirklich auch so passiert sein soll und nette Gags, die aber beim zweiten Mal kaum zünden werden. Von mir gibt es 6 / 10 Punkten, mehr ist bei bestem Willen aber nicht drin. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen