Matlock - Die erste Season

Matlock - Die erste Season

Originaltitel: Matlock – Season 1
Genre: Krimiserie
Regie: Christopher Hibler • Leo Penn
Hauptdarsteller: Andy Griffith • Linda Purl
Laufzeit: Ca. 1153 Minuten
Label: Paramount Home Entertainment
FSK 12

Matlock - Die erste Season   02.10.2011 von DeWerni

Endlich ist es soweit: Der vielleicht eigenwilligste Rechtsanwalt der Film- und Fernsehgeschichte darf endlich auch bei uns auf DVD seine Fälle auflösen und die Gangster hinter Gitter bringen und unschuldige, zu Unrecht verdächtigte Personen verteidigen. Er und sein kleines Team dürfen in dieser ersten Staffel einige spektakuläre Fälle lösen…

 

Die meisten von Euch haben doch mit Sicherheit einmal als Kind davon geträumt, ein berühmter Rechtsanwalt zu werden, der sich mit den richtig üblen und aufsehenerregenden Fällen rühmen darf. Benjamin Matlock (Andy Griffith) hat sich diesen Traum verwirklicht und lebt sein Leben so, wie wir ihn schon aus diversen amerikanischen Filmen kennen, in denen uns die tollen Rechtsanwälte vorgegaukelt werden. Dabei hat er zum einen das Talent, seine Schnüfflernase an den richtigen Stellen zu bringen, zum anderen gelingt es ihm aber auch immer wieder, die Geschworenen vor Gericht mit seiner charmanten Art von der Unschuld seiner Mandanten zu überzeugen. Gemeinsam mit seiner Tochter Charlene (Linda Purl), die ebenfalls Juristin und Teilhaberin der gemeinsamen Kanzlei ist, und dem von sich selbst überzeugten Privatdetektiv Tyler Hudson (Kene Holliday) macht er sich daran, die Unschuld schier nicht zu verteidigender Angeklagter mit einer Reihe von Schlüssen und Indizien zu beweisen.So sieht das Prinzip jeder einzelnen Folge eigentlich recht einfach aus – macht aber trotzdem eine Menge Spaß. Zu Beginn sieht man ein Gewaltverbrechen, bei dem es sich meist um Mord in irgendeiner Art und Weise handelt. Dabei verschwindet der eigentliche Täter so gut wie spurlos und ein anderer taucht auf und wird unschuldig, aber doch scheinbar durch diverse Indizien sicher, für den Täter gehalten. Doch dann ist Benjamin Matlock mehr oder weniger freiwillig zur Stelle und übernimmt die Verteidigung des Unschuldigen, was schließlich in der typischen amerikanischen Rechtsanwaltsdarstellung in dessen Freispruch endet.

 

Das Ganze hört sich wirklich sehr unspektakulär an? Ist es im Grunde auch und doch macht jede Folge, auch durch die eigenwilligen und überhebliche Art des Rechtsanwalts einfach nur Spaß. Dabei muss sich das Team beispielsweise gleich in der ersten Folge der Staffel und gleichzeitig dem Pilotfilm der Serie mit einem Mord an einer Journalistin beschäftigen, der ziemlich eindeutig von einem anderen Journalisten und gleichzeitig spätem Besucher durchgeführt worden zu sein scheint. Das ist aber natürlich nicht der Fall. Und obwohl er eigentlich von der Idee nicht gerade begeistert ist, reist er auf Anraten seiner Vorgesetzten nach Atlanta zum dem bekannten und uns wohl bekannten Rechtanwalt Benjamin Matlock, der sich der Sache mit der Hilfe seiner Tochter gegen ein ordentliches Gehalt annehmen soll. Sogleich soll der Privatdetektiv Tyler Hudson einige Recherchen erledigen, und das obwohl er eigentlich gar nicht mehr als Detektiv arbeiten wollte. Mit vereinten Kräften stellen die Drei fest, dass da wohl noch eine andere Person Zugang zur Wohnung gehabt haben muss. Sie scheinen dem wahren Täter auf der Spur. So und so ähnlich müssen sie auch einen Richter, der eigentlich selber den Vorsitz vor Gericht eines Mordfalls hat und gleichzeitig ein alter Freund Matlocks, des Mordes überführen oder den Anführer einer Mafiosifamilie suspekterweise verteidigen. Nebenbei genießt er es immer wieder, der Polizei vor Gericht Beweise vorzuhalten, die diese einfach übersehen hat. Oftmals verzichtet er für die armen Unschuldigen auch immer einmal wieder auf sein Gehalt und arbeitet für die gute Sache und im Namen der Gerechtigkeit.

Die DVD-Box hat einige Highlights zu bieten. Zum einen werden Euch damit sieben DVDs mit insgesamt 24 Folgen á etwa 45 Minuten geboten. Zum anderen erfahrt Ihr im Pilotfilm vieles über die Entstehung der Serie und zu alledem werden drei Folgen geliefert, die bisher noch nicht in Deutschland ausgestrahlt wurden und deswegen nur in englischer Originalsprache enthalten sind. Insgesamt ist es ein wenig schade, dass man keinerlei Bonusmaterial geliefert bekommt, aber die Serie selbst entschädigt für Einiges. Ich freue mich auf jeden Fall schon riesig auf den Release der zweiten Staffel.

 

Abschließend noch alle Folgen der ersten Staffel in der Übersicht:

 

  • Folge 01 – Tagebuch eines perfekten Mordes (Pilotfilm)
  • Folge 02 – Der Fall Addison
  • Folge 03 – The Stripper*
  • Folge 04 – Das Racheopfer
  • Folge 05 – The Seduction*
  • Folge 06 – Auf Ehre und Gewissen I – Der Hinterhalt
  • Folge 07 – Auf Ehre und Gewissen II – Die Familienfehde
  • Folge 08 – Blutsverwandte
  • Folge 09 – Das schwarze Schaf
  • Folge 10 – Die Königin der Nacht
  • Folge 11 – In die Falle gegangen
  • Folge 12 – Hinter der Maske des Weihnachtsmannes
  • Folge 13 – Das Mordmenü
  • Folge 14 – Gefährliche Enthüllungen
  • Folge 15 – Vier Freunde und ein Mord
  • Folge 16 – Die tödliche Injektion
  • Folge 17 – Der Wiederholungstäter
  • Folge 18 – Und nichts als die Wahrheit I: Mord im Casino
  • Folge 19 – Und nichts als die Wahrheit II: Der letzte Stein im Mosaik
  • Folge 20 – The Therapist*
  • Folge 21 – Mit dem Kopf in der Schlinge
  • Folge 22 – Das magische Auge
  • Folge 23 – Das Komplott
  • Folge 24 – Der Mörder mit dem weißen Kittel

 

(* Folgen, die nur in Originalton enthalten sind)


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Was habe ich damals Matlock und seine eigentümliche Art und Weise, wie er Fälle auflöst, geliebt. Ich finde von dieser Serie kann man sich jederzeit immer und immer wieder eine Folge anschauen, ohne dass es langweilig wird. Matlock bietet als Rechtsanwalt immer noch eine etwas eigenwillige und überhebliche Darstellung an, sie immer noch Spaß macht, auch wenn die Fälle und deren Präsentation für die heutige Zeit etwas plump, einfach und unspektakulär wirkt. Für Fans oder Leute, die es werden wollen, stellt diese Staffel außerdem ein paar Besonderheiten bereit, wie die allererste Pilotfolge in Spielfilmlänge und einige bisher unveröffentlichte Folgen in Originalton ohne deutsche Synchronisation. Für Fans von Matlock und des klassischen Genres ein absolutes Muss, aber auch für alle anderen mit Sicherheit gute Unterhaltung für zwischendurch.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen