Modern Family - Staffel 2

Modern Family - Staffel 2

Originaltitel: Modern Family
Genre: TV-Serie / Komödie
Regie: Diverse Regisseure
Hauptdarsteller: Ed O Neill • Julie Brown
Laufzeit: Ca. 500 Minuten
Label: Fox Deutschland
FSK 6

Modern Family - Staffel 2   23.03.2013 von DeWerni

In der etwas untypischen Mockumentary-Comedy-Serie bekommt der Zuseher in der zweiten Staffel wieder allerlei Kurioses geboten. Fettnäpfchen sind schließlich dazu da, um reinuztreten. Die Großfamilie um Jay und seinen homosexuellen Sohn Mitchell und seine Tochter Claire bietet dabei genug Potential für abendfüllende und urkomische Unterhaltung …

 

Jay Pritchett (Ed O‘Neill) ist ein reicher Geschäftsmann zum Ende seiner aktiven Laufbahn, der mit seiner 20 Jahre jüngeren kolumbianischen Frau Gloria Delgado-Pritchett (Sofia Vergara) und ihrem Sohn Manny (Rico Rodriguez) in seiner Villa zusammenwohnt. Mit seiner Ex-Frau DeDe (Shelley Long) hat er zwei gemeinsame Kinder: Claire (Julie Brown) ist mit Phil Dunphy (Ty Burrell) verheiratet und hat mit ihm drei pubertierende Kinder, Mitchell (Jesse Tyler Ferguson) lebt in homosexueller Partnerschaft mit Cameron Tucker (Eric Stonestreet) zusammen und haben die gemeinsame Tochter Lily (Aubrey Anderson-Emmons) adoptiert. Die Geschehnisse um die Familie und all ihrer eigentümlichen und teils urkomischen Charaktere bietet die Basis für Modern Family.

 

Dabei gelingt es Jay immer wieder, sich mit die kolumbianischen temperamentvollen Art und Weise seiner Frau in die Haare zu bekommen. Während er eher der ruhige Pol ist, tickt sie immer gleich aus, verarscht ihn dann aber wieder auf ihre Weise. Die pubertierenden Kinder Haley (Sarah Hyland), Alex (Ariel Winter) und Luke (Nolan Gould) machen es ihren Eltern Phil und Claire nicht immer leicht. In der homosexuellen Beziehung ihres Bruders hat Mitch die Hosen (noch) an, während Cameron doch sehr nah am Wasser gebaut ist, was zudem für Schwierigkeiten und lustige Momente sorgt. Alle enthaltenen Charaktere sind grandios entwickelt und haben ihre Eigenheiten, die Einfluss auf das alltägliche Leben haben. Die gutmütige Mutter Claire beispielsweise möchte zunächst den alten gemeinsamen Wagen der Dunphys verkaufen, als Phil dann einen Käufer gefunden hat, schwiegt sie in alten Erinnerungen und dreht ihre Meinung um 180° Grad. Haley macht es den Eltern zudem nicht immer leicht, indem sie eigentlich immer wieder neue Kerle anschleppt, doch irgendwie immer wieder an ihren Ex-Freund Dylan (Reid Ewing) klammert, den Phil gleichzeitig als Kumpel gewonnen hat und Claire für einen Looser hält. Jay tut sich zugleich immer wieder schwer mit der kolumbianischen Kultur seiner Frau und weiß diese wenig zu würdigen. Die Situation eskaliert, als sie für ihn wieder einmal kochen mag und er das Ganze für übertrieben hält. Als Strafe schlägt er unwissend für eine halbe Stunde auf das gekochte Huhn ein. Gloria hat zugleich den Tick, alle Arten an Jahrestagen feiern zu wollen: Der erste Kuss, das erste gemeinsame Essen, Hochzeitstag und das erste Treffen sind nur eine Auswahl, mit der sie Jay fast zum Verzweifeln bringt, da er diese und die ursprünglichen Orte des Geschehens natürlich niemals vergessen darf. Auch das Leben in der homosexuellen Beziehung bringt natürlich immer wieder Aufregung. So will die handwerkliche Niete Mitch seiner Tochter ein Prinzessinnenschloss im Garten zum Spielen bauen. Cameron hält dies für keine gute Idee und tut sich dabei mit seinem Vater Jay zusammen. Alle Aspekte der Beziehungen und Verflechtungen aufzuzeigen, würde den Rahmen des Artikels sprengen. Da müsst Ihr dringend euren eigenen DVD-/Blu-ray-Player einschalten …

 

Welche Fettnäpfchen nutzt die Großfamilie noch, um dem Zuseher spassige Unterhaltung zu bieten? Kann das Zusammenleben in dieser Art auf Dauer funktionieren? Endet alles in Friede, Freude, Eierkuchen oder gibt es für einzelne Beziehungen doch Bewährungsproben?

 

Die zweite Staffel der Serie bietet in Summe 24 Folgen, von denen jede rund 20 Minuten lang ist. Schön an der Veröffentlichung ist zudem, dass sie neben ein paar interessanten Extras auch alle Folgen in einer einzelnen Box für den Fan bereithält. Verwunderlicher Weise ist Modern Family bei uns noch recht unbekannt. Wer allerdings einmal damit angefangen hat, wird schnell die ganze Serie oder zumindest die Staffel verschlingen. Ich freue mich sicher jetzt schon tierisch auf die nächste Staffel, bisher sind vier Staffeln in Produktion gegangen.

 

Bildergalerie von Modern Family - Staffel 2 (12 Bilder)

Abschließend noch alle Episoden der zweiten Staffel in der Übersicht:

 

  • Episode 01 – Karren, Kerle und Prinzessinnen
  • Episode 02 – Krisen, Küsse und Chunchullo
  • Episode 03 – So ein Erdbeben ist ganz praktisch
  • Episode 04 – Der Fremde im Zug: Reloaded
  • Episode 05 – Mit Windmühlen gegen die Realität
  • Episode 06 – Schreckgespenster zu Halloween
  • Episode 07 – Bei Dir piep(s)t es wohl!
  • Episode 08 – Alles Gute zur ersten Lebenskrise!
  • Episode 09 – Die Hände Deiner Mutter
  • Episode 10 – Biss die Kinder groß sind
  • Episode 11 – Bremsen Sie Ihre Nachbarn
  • Episode 12 – Unsere Kinder und wir
  • Episode 13 – Claire und Phil in flagranti
  • Episode 14 – Vorsicht vor Liebenden!
  • Episode 15 – Die Wilde aus Sedona
  • Episode 16 – Um Anteilnahme wird gebeten
  • Episode 17 – Frauen unter sich … mit Phil
  • Episode 18 – Luke ich bin Dein Nachbar
  • Episode 19 – Eine gewaltige Diva
  • Episode 20 – Die Eltern im Hintergrund
  • Episode 21 – 3 Mütter
  • Episode 22 – Haften Kinder für Ihre Eltern?
  • Episode 23 – Botox und Benehmen
  • Episode 24 – Einer kam durch

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Es ist wirklich schwierig, in unserer heutigen Zeit neue Ansätze und Sendeformate zu kreieren. Doch was die Macher von Modern Family geschafft haben, indem sie die typische TV-Comedyserie mit dem Dokumentationsstil zur Mockumentary-Comedy gekreuzt haben, ist wirklich sensationell. Wir bekommen also eine Dokumentation der chaotischen und wirklich ungewöhnlichen Großfamilie geliefert, die Reibungspunkte an allen Ecken und Enden liefert: Jay mit seiner 20 Jahre jüngeren kolumbianischen Frau, seine Sohn Mitch, der mit seinem Freund Cam in einer homosexuellen Beziehung lebt und die Großfamilie um seine Tochter Claire mit den pubertierenden Kindern. Überall herrscht Platz für Spannung und lustige Aktionen, die durch die einzelnen Charaktere im Interviewstil immer noch kommentiert werden. Wer mal etwas anderes sehen möchte, der sollte sich die Serie auf keinen Fall entgehen lassen. Doch Vorsicht: Es herrscht Suchtgefahr!!! Geheimtipp!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen