Orphan Black - Staffel 1

Orphan Black - Staffel 1

Originaltitel: Orphan Black: Season 1
Genre: Science-Fiction / Mysteryserie
Regie: Diverse Regisseure
Hauptdarsteller: Tatiana Maslany • Jordon Gavaris
Laufzeit: DVD (450 Min) • BD (450 Min)
Label: Polyband
FSK 16

Orphan Black - Staffel 1   29.07.2014 von DeWerni

Als sich eine Frau, die Sarah Mannings Zwilling sein könnte, direkt vor den Zug stürzt, ist das alles für Sarah noch gar nicht greifbar. Erst als sie in die Rolle der scheinbar wohlhabenden Polizistin schlüpft, offenbart sich ihr Stück für Stück das ganze Desaster: Sie stößt auf zahllose Frauen, die ihr alle aus dem Gesicht geschnitten sind. Recherchen führen ins Nichts und sind doch tödlich …

 

Sarah Manning (Tatiana Maslany) hat sich mit ihrem Freund Victor Vic (Michael Mondo) vor einiger Zeit aus dem Staub gemacht, und dabei ihre Tochter Kira (Skyler Wexler) bei ihrer Ziehmutter Mrs. S (Maria Doyle Kennedy) zurückgelassen. Nun ist die Zeit gekommen, sich von dem drogensüchtigen Schläger zu trennen und wieder nach Hause zurückzukehren. Doch der heimische Bahnhof begegnet ihr mit einem Desaster: Als sie in die Augen einer ihr nahezu gleichenden Frau schaut, weiß sie noch nicht, was ihr bald blühen wird. Im nächsten Moment wirft sich die Unbekannte vor den einfahrenden Zug. Sarah ist zunächst geschockt, schnappt sich aber dann ihre Sachen und verschwindet. Als sie sich kurz darauf mit ihrem Ziehbruder Felix Dawkins (Jordan Gavaris) trifft und sie sich wieder versöhnen, wächst in ihr ein grauenhafter Plan. Sie behält die Papiere der Unbekannten, die sich als Elizabeth Childs entpuppt, und beschließt durch sie ihrem alten, grausamen Leben zu entschwinden. Immer in Gedanken an ihre Tochter Kira und Vic, der sie wegen ein paar Drogen weiter verfolgt, schlüpft sie in das Leben von Beth Childs. Sarah ist Vergangenheit.

 

Doch bald entpuppt sich auch Beth‘ Leben als nicht allzu einfach. Sie ist Polizistin, hat im Dienst eine unschuldige Frau erschossen und 75.000$ auf dem Konto. Zudem wohnt sie in einer schönen Wohnung – gemeinsam mit ihrem Mann Paul Dierden (Dylan Bruce). Und so geht es Beth in ihrem neuen Leben eigentlich recht gut – bis sie sich daran macht, die Hintergründe von Beth Selbstmord aufzuklären. Sie stößt Stück für Stück auf seltsame Unterlagen und Verbindungen. Kuriose Namen tauchen auf, es gibt Leichen und unbekannte Verbindungen. Ihr alter Partner Detective Art Bell (Kevon Hanchard) macht es ihr zudem im Polizeidienst nicht immer leicht. Und so kommt es bald, wie es kommen musste: Sie stößt auf noch mehr Frauen, die ihr zum Verwechseln ähnlich sehen. Weitere Bemühungen und Nachforschungen bringen ans Licht, dass es sich bei all diesen Frauen um Klone handelt, die bei illegalen Versuchen erschaffen wurden. Doch irgendjemand scheint sie auf der einen Seite weiter zu erforschen auf der anderen Seite Stück für Stück umbringen zu wollen. Doch die Klone lassen das nicht auf sich sitzen. Sie tun sich gegen die gegnerische Macht zusammen – und machen schließlich mehr als eine unglaubliche und grausame Entdeckung …

 

Bildergalerie von Orphan Black - Staffel 1 (8 Bilder)

Wer oder was steckt hinter den Verstrickungen und den Verantwortlichkeiten der Klone? Welche Entdeckungen müssen die Frauen durchstehen? Und gibt es für die Frauen um Sarah ein Happy End?

 

Bezüglich der Qualität der technischen Umsetzung ist man schon fast geneigt zu sagen: „Man konnte es ja nicht anders erwarten.“ Denn wieder einmal liefern die Macher ein Feuerwerk in HD ab. Die Bilder sind exzellent und scharf und können so mit zahlreichen Details und plastischen Effekten aufwarten. Neben den authentischen, kräftigen Farben, dem satten Schwarzwert und dem gelungenen Kontrast werden die Bilder zudem oftmals auf geniale Art und Weise präsentiert, wie man es speziell in einer Serie selten beobachten konnte. Nur ganz selten ist in einzelnen Einstellungen Bildrauschen zu erkennen, was man aber getrost als unbedeutenden Makel abtuen kann. Der synchronisierte, deutsche Ton kommt dann leider nicht ganz an die Qualität des Bildes heran. Zwar wird dieser als DTS-HD Master Audio 5.1-Tonspur geliefert und weißt so tolle, leistungsstarke und authentische Klangbilder auf, doch räumliche Effekte kommen teilweise etwas zu kurz. Bass und Dialoge sind dafür mit Kraft und Verständlichkeit versehen, sodass dieser Negativpunkt durchaus zu vernachlässigen ist. In Summe bekommt der Zuseher wieder einmal eine Serie auf technisch höchsten Niveau präsentiert.

 

Abschließend noch alle Episoden der ersten Staffel in der Übersicht:

 

  • Episode 01 – Natürliche Selektion
  • Episode 02 – Instinkt
  • Episode 03 – Die Vielfalt der Natur
  • Episode 04 – Der Einfluss äußerer Bedingungen
  • Episode 05 – Existenzbedingungen
  • Episode 06 – Unter Beobachtung
  • Episode 07 – Am Haken
  • Episode 08 – Verschlungene Wege
  • Episode 09 – Auslese
  • Episode 10 – Rätselhafte Muster

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Das Thema Klonen kann heutzutage ja eigentlich niemand mehr vom Hocker reißen. Was die Macher aus dem Hause BBC allerdings mit Orphan Black inszenieren, ist schlicht und einfach gigantisch. Wer auf Mysterythriller und dem Thema Klone nicht ganz abgeneigt ist, der kommt um die Serie nicht herum. Es gibt so viele überraschende Wendungen, so viele Verstrickungen und zahllose gelungene Rollen, sodass man einfach nur begeistert sein kann. Dabei gelingt es, sowohl eine einigermaßen überzeugende und authentische Story zu stricken, als auch diese mit den notwendigen gelungenen Rollen und Charakteren zu füllen. So wirkt das Geschehen zwar manchmal auf der einen Seite etwas befremdlich, auf der anderen aber doch so nah. Wer Lust auf gepflegte Mysterythriller hat oder sich wieder einmal von den BBC Studios überraschen lassen möchte, der muss hier einfach zugreifen. Tolle Serie mit hoffentlich vielen Nachfolgestaffeln, auf die ich mich jetzt schon tierisch freue.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen