Paranormal Investigations 10 - American Poltergeist

Paranormal Investigations 10 - American Poltergeist

Originaltitel: Provoked
Genre: Horror
Regie: Jordan Pacheco
Hauptdarsteller: Tony Moran • Christopher P. O'Reilly
Laufzeit: DVD (75 Min) • BD (77 Min)
Label: EuroVideo
FSK 16

Paranormal Investigations 10 - American Poltergeist   01.11.2016 von MarS

Paranormal Investigations ist wieder da und geht mit American Poltergeist bereits in die zehnte Runde. Was dieses Mal auf den Zuschauer losgelassen wird und ob der Film tatsächlich punkten kann erfahrt Ihr in der folgenden Kritik...

 

Hier findet Ihr noch eine Übersicht unserer Kritiken zu einigen der vorangegangenen Teile der Horror-Reihe:

 

Paranormal Investigations Trilogie

Paranormal Investigations 2 - Gacy House

Paranormal Investigations 3 - Tödliche Geister

Paranormal Investigations Trilogie 2

Paranormal Investigations 6 - Evil Things

Paranormal Investigations 8 - Preston Castle

 

 

Schon lange ist eine Gruppe von Geisterjäger-Amateuren auf der Suche nach einem Beweis für das Übernatürliche, bisher jedoch recht erfolglos. Da trifft es sich gut, dass sich eine heimgesuchte Familie ausgerechnet an sie wendet, um Hilfe zu erhalten. Also nichts wie das hochtechnische Equipment eingepackt und es sich im Haus bequem gemacht, wenn die Familie schon Geister sieht, dürfte der überfällige Beweis nun endlich in greifbarer Nähe sein. Doch wieder Fehlanzeige, weder Geister noch Anzeichen für deren Existenz. Da kommt ein Mitglied der Gruppe auf die glorreiche Idee, die Geister im Haus durch fiese Sprüche zu erzürnen, und siehe da, die Antwort folgt auf dem Fuße. Selbstverständlich erwartet die Gruppe Amateure nun das nackte Grauen im Angesicht des Todes, in dessen Verlauf sogar der bullige Klempner graue Haare bekommt...

 

Die Low-Budget Reihe Paranormal Investigations zeigt auch mit American Poltergeist inzwischen zum bereits zehnten Mal, wie man einen potentiellen Horrorfilm am Besten in den Sand setzen kann. Zwar finden sich auch in diesem Werk vereinzelt durchaus atmosphärische Momente, die sogar etwas Spannung und Grusel verbreiten, im Großen und Ganzen dominieren aber gähnende Langeweile, nicht vorhandene Atmosphäre oder Spannung sowie laienhafte Darsteller, die nur noch von der schlechten Synchronisation unterboten werden. Dadurch kommt keinerlei Stimmung auf und der Zuschauer ertappt sich trotz der kurzen Laufzeit von nicht einmal 80 Minuten schon nach kurzer Zeit dabei, auf das Zählwerk des Players zu schauen. Unlogische Handlungen, sinnbefreite Dialoge, keinerlei Charaktertiefe und Gruselware nach Standard-Regelwerk, hier geschieht absolut nichts, was man nicht schon im Vorfeld erwarten würde. Paranormal Investigations 10 - American Poltergeist ist letztendlich unnötige Fließband-Massenware aus dem Low-Budget Bereich, die kein Mensch braucht und so schnell wieder in der Versenkung verschwindet, wie sie aufgetaucht ist.

 

Bildergalerie von Paranormal Investigations 10 - American Poltergeist (5 Bilder)

Das Bild der DVD ist zwar durchzogen von stetigem feinen Filmkorn und auch ab und an wird Bildrauschen sichtbar, insgesamt jedoch ist das Ganze durchaus angenehm anzuschauen und sehr scharf und detailreich. Die oftmals stilisierte Farbgebung, meist in "Horrorfilm-Grusel-Blau" gehalten, passt gut zum Low-Budget Erscheinungsbild. Der Ton kann nicht wirklich überzeugen und zeigt sich frontlastig, kein bisschen dynamisch und auch auf gezielte Effekte muss man gänzlich verzichten. So bleibt es einem immerhin erspart, die üble Synchronisation auch aus dem hinteren Boxenbereich hören zu müssen.


Das Fazit von: MarS

MarS

Mit Paranormal Investigations 10 - American Poltergeist hat der Heimkinomarkt einen weiteren Titel für den 1€-Wühltisch bekommen. Der Film zeigt sich völlig unspektakulär mit teilweise schlechten Effekten und absolut unterirdischen schauspielerischen Leistungen und Dialogen und versucht dabei mit üblicher Standardkost etwas Unterhaltung zu erschaffen, was aber auf ganzer Linie nach hinten losgeht. Ein paar vereinzelte brauchbare Szenen können über diesen Ausfall letztendlich auch nicht hinwegtrösten. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen