Pontypool

Pontypool

Originaltitel: Pontypool
Genre: Horror-Thriller
Regie: Bruce McDonald
Hauptdarsteller: Stephen McHattie • Lisa Houle • Georgina Reilly
Laufzeit: ca. 94 Minuten
Label: MiG Filmgroup
FSK 16

Pontypool   14.11.2009 von DeWerni

Der Kultradiomoderator Grant Mazzy befindet sich wie jeden Morgen auf dem Weg zu den Sendestudios in dem kleinen Städtchen Pontypool. Doch heute ist alles anders. Ein seltsamer Virus verbreitet sich in der Stadt, der fast alle Einwohner infiziert. Grant bleibt nichts anderes übrig, als sich mit seiner Crew im Sendestudio zu verbarrikadieren…
 
Der Kultmoderator Grant Mazzy (Stephen McHattie) befindet sich wieder mal auf dem Weg zu den Sendestudios des lokalen Radiosenders, um seine allmorgendliche Radiosendung zu moderieren. Doch an diesem Morgen ist alles etwas anders. Es ist eiskalt und ein Schneesturm zieht über Pontypool, einer kleinen abgelegenen kanadischen Stadt. Als Grant gerade an einem Bahnübergang steht, klopft es auf einmal an die Scheibe. Ein Mädchen schaut ihn verstört an, wiederholt ständig das Wort Daddy und verschwindet dann ganz schnell wieder im Dunkel. Als Grant im Sender ankommt, wird er sogleich von seiner Assistentin Laurel Ann (Georgina Reilly) und der Produzentin der Morgensendung Sydney Briar (Lisa Houle) begrüßt. Er begibt sich gleich hinter das Mikrofon, um die Einwohner von Pontypool mit den wichtigsten Lokalnachrichten zu versorgen. Noch scheint bis auf den Vorfall auf der Hinfahrt alles normal zu sein. Doch Stück für Stück erreichen ihn Nachrichten, die darauf schließen lassen, dass in dem Dorf irgendwas nicht stimmen kann. Es geht etwas vor in dem kleinen Dorf. Spätestens als der Liveberichterstatter aus dem Dorf berichtet, dass sich eine gewalttätige Gruppe von Leuten rund um das Krankenhaus versammelt hat und von einer mysteriösen Explosion erzählt wird, weiß Grant und seine Crew, dass sie die Studios besser nicht verlassen sollten.

Sie haben keine Wahl, als sich zu verbarrikadieren, um so dem Mob zu entkommen. Erst als der örtliche Arzt Dr. Mendez (Hrant Alianak) sich gerade noch in den sicheren Sender retten kann, erfahren sie, dass es sich wohl um einen seltsamen Virus handelt, der die Bewohner von Pontypool befallen hat. Schon hat die Menschenmenge auch schon die Gesunden im Sender gewittert und beginnt, sich einen Weg ins ihn zu bahnen, aber auch Laurel Ann zeigt erste Symptome…

Werden es die vier schaffen, sich vor den Infizierten zu retten? Oder werden sie von den Kranken erwischt und auch mit der tödlichen Krankheit angesteckt werden? Und um welche Krankheit handelt es sich eigentlich und woher kommt sie?

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Pontypool ist schon irgendwie eigenartig, aber auf jeden Fall hat der Film was. Der ganze Film spielt sich mehr oder weniger nur in den Sendestudios des örtlichen Radiosenders ab, was sich ja nicht sonderlich spektakulär anhört. Trotz allem erfährt man genug über die Story im kleinen Dorf Pontypool, um Spannung aufzubauen und für genügend Unterhaltung zu sorgen. Auch die hochgradige Besetzung des Hauptdarstellers durch Stephen McHattie (bekannt aus Watchmen, 2012 und 300) trägt ihren Teil dazu bei. Guter, unterhaltsamer Film für Leute, die mal was anderes sehen wollen als den typischen Horror-Einheitsbrei!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen