S.W.A.T. - Die komplette zweite Season

S.W.A.T. - Die komplette zweite Season

Originaltitel: S.W.A.T.
Genre: Drama • Action
Regie: Billy Gierhart • Guy Ferland
Hauptdarsteller: Shemar Moore
Laufzeit: DVD (940 Min)
Label: Sony Pictures Entertainment
FSK 16

S.W.A.T. - Die komplette zweite Season   24.09.2019 von Born2bewild

Wenn man sich zwischen zwei Familien entscheiden muss, ist die Wahl meist sehr schwer. Street (Alex Russell) entschied sich für seine drogenabhängige und manipulierende Mutter (Sherilyn Fenn) und damit flog er bei seiner beruflichen Familie, dem S.W.A.T., raus. In der zweiten Staffel der gleichnamigen Serie heißt es für Street nun, sich den Respekt und das Vertrauen des Teamleiters Hondo (Shemar Moore) neu zu verdienen. Ob sich S.W.A.T. - Die komplette zweite Season auch eine Sichtung verdient hat oder ihr es lieber im Regal stehen lassen solltet, erfahrt Ihr in unserem Review…


Inhalt


Das L.A.P.D. S.W.A.T. wird losgeschickt, um einen Kinderhändlerring festzusetzen. Die Mission verläuft weitestgehend gut. Während Deacon (Jay Harrington) einen Flüchtigen in einem kleineren Raum stellt, trifft der Rest des Teams auf den Chef der Bande, der sich ein Kind als Geisel nimmt. Noch bevor das Team die Situation unter Kontrolle bekommen kann, beginnt die Erde zu beben. Durch das Erbeben und den einstürzenden Gebäudeteilen wird das Team getrennt. Deacon ist mit seiner Zielperson in dem kleinen Raum gefangen und sein Bein ist unter einem Teil der eingestürzten Decke eingeklemmt. Dem Rest des Teams gelingt es das Gebäude zu verlassen. Unterdessen gibt es überall in der Stadt durch das Erdbeben Probleme. Der zum Streifenpolizisten degradierte Street muss dabei natürlich auch ausrücken und kann mit seinen Fähigkeiten seinen neuen Partner beeindrucken. Hondos Team versucht zur gleichen Zeit weiterhin an die gefangenen Kinder zu kommen. Das gelingt zwar, aber der Bandenchef ist mit einem der Kinder entkommen. Außerdem riecht es im ganzen Haus nach Gas, was auch dem gefangenen Deacon zum Verhängnis werden könnte. Während ein Teil des Teams die Kinder aus dem Gebäude befreit und Deacon seiner Zielperson ins Gewissen redet, ihn aus der mieseren Lage zu befreien, nimmt der Rest die Verfolgung des bewaffneten Bandenchefs auf…

 

Wird es dem Team gelingen alle Kinder unverletzt zu befreien? Wird Deacon das Bandenmitglied überzeugen können ihm zu helfen? Wird es dem S.W.A.T. gelingen den Bandenchef festzusetzen?


Auch in der zweiten Staffel geht es, wie gewohnt heiß her. Auf den geneigten Zuschauer warten gekonnt inszenierte Actionszenen mit dem mittlerweile sehr gut eingespielten Team und einer Menge Humor. Aber es gibt, zumindest für die Protagonisten, auch negative Aspekte. So hat die Polizei wie eigentlich überall mit Budgetkürzungen zu kämpfen, was natürlich auch das S.W.A.T.-Team trifft. Das macht es für Street natürlich nicht einfacher, sich wieder zurück ins Team zu kämpfen. Doch mit Chris (Lina Esco) hat er eine starke Verbündete. Sie macht in dieser Staffel auch eine starke Veränderung in ihrem Privatleben durch, die für das relativ konservative Amerika sehr interessant ist. Aber auch der Frauenmagnet Hondo erfährt eine positive Veränderung in Bezug auf sein Beziehungsleben. Die Staatsanwältin Nia Wells (Nikiva Dionne) verdreht ihm langsam aber sicher den Kopf. Davon abgesehen muss aber das gesamte Team bei den vielfältigen Einsätzen einen kühlen Kopf bewahren.

 

Details der DVDs


Auch wenn die Serie nur auf DVDs erscheint, so weiß sie doch mit einer sehr guten Bildqualität zu überzeugen. Die Bildschärfe bringt die teils sehr kontrastreichen Bilder für das Medium ausgezeichnet zur Geltung. Aber auch im akustischen Bereich gibt es keinen Grund zur Kritik. Die sechs DVDs weisen neben der deutschen auch noch eine englische und französische Tonspur auf. Positiv ist auch, dass alle drei Sprachen in Dolby Digital 5.1 ihren Weg auf die Silberlinge fanden. Das passt natürlich hervorragend zu der sehr actionlastigen Serie. Aber auch an Extras wurde nicht gespart, so finden sich neben einiger entfernter Szenen auch ein paar Outtakes zum Schmunzeln in der Box.

 

Bildergalerie von S.W.A.T. - Die komplette zweite Season (10 Bilder)

© 2018, 2019 Sony Pictures Television Inc. and CBS Studios Inc. All Rights Reserved.

 

Episodenguide

 

  • Episode 01 - Erdbeben
  • Episode 02 - Omega One
  • Episode 03 - Unter Druck
  • Episode 04 - Eine zweite Chance
  • Episode 05 - Passagier Nummer 5
  • Episode 06 - Blutige Diamanten
  • Episode 07 - Inheritance
  • Episode 08 - The Tiffany Experience
  • Episode 09 - Giftgas
  • Episode 10 - 1000 Joules
  • Episode 11 - School
  • Episode 12 - Einsatz in Mexiko
  • Episode 13 - Der zweite Akt
  • Episode 14 - Das B-Team
  • Episode 15 - Korrupt
  • Episode 16 - Hass
  • Episode 17 - Der Klügste im Raum
  • Episode 18 - Versuchung
  • Episode 19 - Unsichtbar
  • Episode 20 - Überdosis
  • Episode 21 - Interne Ermittlungen
  • Episode 22 - Rettungsring
  • Episode 23 - Känguru

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Ich kenne zwar das Original aus den Siebzigern nicht, aber fühle mich vor allem durch die ausgezeichnete Titelmusik an Serien aus meiner Kindheit erinnert. Der Stil dürfte damals etwas anders gewesen sein und wurde der heutigen Zeit angepasst. Die Actionszenen und die Einsätze des S.W.A.T.-Teams wirken auf mich als Laie hervorragend inszeniert. Davon abgesehen harmoniert das Team aber mittlerweile auch sehr gut. Man hat nicht nur durch Shemar Moores zahlreiche Facebook Posts in den vergangenen Jahren das Gefühl, dass die Darsteller auch hinter der Kamera sehr gut miteinander klarkommen. Für mich ist und bleibt S.W.A.T. auch mit der zweiten Staffel eine ausgezeichnete und sehr unterhaltsame Actionserie. Daher vergebe ich hier sehr gute 9/10 Punkte.

 

Josi:

Ich kann mich Alex nur anschließen. Die Serie zeigt neben den großen Platzhirschen hier mal die harte Realität, wenn es darum geht Amokläufer und schwere Straftäter einzufangen. Ich empfinde das Team sehr gut gemischt und dennoch verlassen sich alle durch die Arbeit auf die Anderen im Team. Das gilt dann eben auch nicht nur für die Arbeit. Sie sind ein eingeschworenes Team und das wird in vielen Situationen immer wieder klar, auch mal ins Negative. Für mich auf jeden Fall sehenswert und eine klare 10.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentare[X]

[X] schließen