Sharkoon Shark Zone P40

Sharkoon Shark Zone P40

Publisher: Sharkoon
Genre: Mauspad
Erscheinungsdatum: 21.08.2014

Sharkoon Shark Zone P40   15.04.2015 von Assimilator

Mauspads selbst gibt es wie Sand am Meer, wirkliche Gamer Mauspads sind dagegen selten. Wir haben uns das Shark Zone P40 von Sharkoon angeschaut und auf seine Fähigkeiten getestet.
 
Die Verpackung und der Inhalt
 
Das Shark Zone P40 Mauspad wird in einer großen schwarzen Pappverpackung geliefert. Auf der Vorderseite ist ein großes, gelbes Shark Zone P40 mit dem Sharkoon Logo zu finden, die Rückseite erklärt dem potenziellen Käufer in elf Sprachen die Eigenschaften des Mauspads. Dabei wird neben dem Material auch die Größe angegeben, sodass man direkt schauen kann, ob das Mauspad auch auf den Schreibtisch passt. Besonders cool ist dabei, dass die Aufreißlasche der Verpackung einen “Warning! Open at your own risk”-Schriftzug besitzt. Man will ja nicht vom Hai gebissen werden. In der Verpackung befindet sich eine schwarze Plastikfolie, welche das Mauspad schützt, sowie einen sehr cooles Türschild. Dieses zeigt auf der einen Seite ein “Do not Disturb! Gaming in Progress” (Bitte nicht stören. Gaming im Gange) und auf der anderen Seite “Game Over. Come in” (Game Over. Komm rein). Öffnen man die Plastikfolie findet man das Mauspad in seiner ganzen Größe vor sich und kann es direkt betrachten.
 
Oberfläche und Verarbeitung
 
Nimmt man das Mauspad aus der Verpackung und sieht es sich genauer an, fällt sofort auf, dass die Textiloberfläche sehr hochwertig ist. Mit dem von Sharkoon eingesetzen Material sollen hohe Gleiteigenschaften für die Maus erreicht werden, und dies scheint auch tatsächlich zu gelingen. Die Kanten sind dabei besonders angerundet und verfeinert, sodass ein evntuelles Ausfransen des Stoffs verhindert wird. Die Rückseite besteht aus Kautschuk, sodass das Pad auf dem Schreibtisch nicht verrutschen kann. Auf der rechten Oberseite befindet sich ein Shark Zone Imprint zusammen mit dem Shark Zone Logo. Daneben ist ein gelbes Sharkoon Schild, ähnlich der in Kleidung verwendeten Einnähern. Dies ist das einzige Branding, was Sharkoon auf dem Mauspad nutzt und es verleiht der Mausunterlage auf Grund der gelben Farbe auf schwarzem Untergrund ein gewisses Etwas. Vor allem kurz nach dem Öffnen der Verpackung riecht das Mauspad etwas streng. Nach einiger Zeit verflüchtigt sich dieser Geruch jedoch wieder. Auch bei der Verarbeitung hat sich Sharkoon ganze Mühe gegeben. Vor allem die runden Kanten sehen sehr hochwertig aus und Fehler in der Naht sucht man mit der Lupe. So entsteht der Eindruck eines Mauspads, was man gerne auf dem Schreibtisch nutzt.
 

Bildergalerie von Sharkoon Shark Zone P40 (13 Bilder)

Benutzung
 
Je nachdem was für ein Mauspad man früher genutzt hat, kann das Shark Zone P40 eine kleine Ungewöhnung sein. Vor allem im Vergleich zu einem einfachen Mauspad aus Kunststoff fliegt die Maus quasi über das Shark Zone P40 und ist dabei extrem präzise. Besonders praktisch sind außerdem die Kanten. Dank diesen merkt man deutlich, wenn man am Ende des Pads angelangt ist. So kann man nicht vom Mauspad abrutschen. Auch bei einer dauerhaften Nutzung verfransen die Ecken des Mauspads nicht. Hinzu kommt, dass Staub und Dreck einfach feucht abgewischt werden können, was die Reinigung sehr einfach macht.
 
Eigenschaften (Herstellerangaben)
 
  • Extrem strapazierfähiges Oberflächenmaterial
  • Optimale Gleiteigenschaften für maximale Präzision
  • Rutschfeste Kautschuk-Unterseite für perfekten Halt
  • Robuste und langlebige DurableStitch-Vernähung
  • Abmessungen: 355 x 255 x 2,5 mm
  • Gewicht: 140 g

Das Fazit von: Assimilator

Assimilator

Das Shark Zone P40 ist ein Gamer Mauspad der besonders coolen Art. Das dezente Design mit der gelben Sharkoon Lasche spricht mich einfach an. Auch bei der Nutzung gibt es nichts zu meckern, sei es beim Zocken oder im täglichen Büroalltag. Vor allem begeistert mich, wie leicht die Maus über das Shark Zone P40 gleitet, wobei durch die Kanten ein Herunterfallen ausgeschlossen ist. Leute mit niedriger DPI Zahl mögen das Mauspad eventuell zu klein finden, für mich hingegen ist es perfekt. Bei einem Preis von 11,99 Euro kann man absolut nicht meckern. Wer also aktuell ein Mauspad zum Zocken sucht, sollte in jedem Fall einen Blick auf das Shark Zone P40 werfen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Super Gleiteigenschaften
  • Abgerundete Kanten zum Schutz vor Ausfransen
  • Rutschfestes Kautschuk als Unterseite
  • Für einige Nutzer vielleicht zu klein





Kommentare[X]

[X] schließen