Todeskommando Russland 2

Todeskommando Russland 2

Originaltitel: Zvezda 2
Genre: Kriegsfilm
Regie: Nikolay Lebedev
Hauptdarsteller: Sergey Miller • Alexander Panin • Igor Petrenko
Laufzeit: ca. 93 Minuten
Label: MiG Filmgroup
FSK 16

Todeskommando Russland 2    03.01.2010 von DeWerni

Eine Gruppe von russischen Aufklärern um den jungen Leutnant Trevkin soll sich hinter die deutsche Linie an der russischen Westfront schleichen, um die letzten Truppenbewegungen zu analysieren. Dabei geraten die Soldaten das eine oder andere Mal in die Schusslinie. Wird Katja ihren geliebten Trevkin je wieder sehen…
 
Katja ist die erste Nacht an der Front. Sie ist gerade erst 18 Jahre alt geworden und hat sich beim russischen Militär freiwillig für den Einsatz gemeldet. Nun ist sie also an der Front angekommen und muss dort, wie die meisten weiblichen Soldaten, die Rolle der Signalgeberin des Nachrichtendienstes übernehmen, also den halben Tag am Funkgerät verbringen. Direkt am ersten Tag ihres Einsatzes wird das Lager von deutschen Truppen bombardiert, was ihr gleich den Eindruck des realen Kriegs vermittelt. Während der ersten Tage lernt sie gleich einige Soldaten kennen. Besonders angetan hat es ihr ein Soldat der Aufklärer, der junge Leutnant Trevkin, den sie au einem Pferd von einem Einsatz zurückkehren sieht. Sie freundet sich schnell mit ihm an und verliebt sich in ihn. Doch ein paar Tage später muss er mit seiner Einheit an die Front zurück.

Als Anführer der Aufklärer muss er sich mit einer blutjungen und meist unerfahrenen Truppe rumschlagen. Sein Auftrag: Erkundung der jüngsten Truppenbewegungen hinter der Front. Mit Erfolg können sich die Soldaten an dem Abend und unter Schutz der Dunkelheit vorbeischleichen, doch durch eine Unachtsamkeit werden die deutschen Soldaten auf sie Aufmerksam. Eine wilde Hetzjagd durch Wald und Moor beginnt, aus der sie sich gerade noch retten können, wenn auch dabei ihr Funkgerät zerstört wird. Sie machen sich also auf, den nächsten kleinen Trupp der Deutschen zu überfallen, um wieder an ein Funkgerät und Essen zu kommen. Dabei und beim Ausspionieren werden sie allerdings beobachtet. Während Katja fast verrückt wird und die Truppe über Funk permanent ruft, schleichen diese sich in eine alte Holzhütte und versuchen, einen informativen Funkspruch loszuwerden, als ein paar Soldaten auf sie aufmerksam werden…

Werden die Aufklärer ihre wichtigen Informationen noch loswerden können? Was wird aus Katja und ihrer großen Liebe Trevkin? Werden sie sich je wieder sehen? Oder werden die Aufklärer von deutschen Truppen getötet werden?

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Die Story von Todeskommando Russland 2 ist im 2. Weltkrieg an der russischen Westfront angesiedelt. Dabei ist die Story an sich nichts Besonderes: Ein Mädchen verliebt sich in einen Soldaten, der an die Front muss. Die schauspielerischen Leistungen sind in Ordnung, auch die Kulissen und die Spezialeffekte sind Durchschnitt. Alles in allem ist der Film nicht besonders spannend, aber anschauen lässt er sich durchaus. Wer also auf Kriegsfilme im Umfeld des 2.Weltkriegs steht, der findet hier neues altes Futter, alle anderen sollte eher zu Alternativen greifen, die mehr bieten.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen