Boogeyman 3

Boogeyman 3

Originaltitel: Boogeyman 3
Genre: Horror
Regie: Gary Jones
Hauptdarsteller: Erin Cahill • Kate Maberly • Mimi Michaels
Laufzeit: ca. 91 Minuten
Label: Universal Home Entertainment
FSK 16

Boogeyman 3   19.07.2009 von DeWerni

„Wer hat Angst vor schwarzen Mann?!“ – so lautet das Motto des Boogeyman. Die dunkle Gestalt bringt erst Audrey um, die durch die Tagebücher ihres vor kurzem ermordeten Vaters auf die Existenz des Boogeymans aufmerksam gemacht wird. Dieser Mord zieht aber schlimme Taten nach sich. Welche, das erfahrt ihr hier…
 
Alles beginnt damit, dass Audrey (Nikki Sanderson) nur schwer über den Tod ihres heißgeliebten Vaters wegkommt. Um es für sie selbst leichter zu machen, versucht sie herauszufinden, warum ihr Vater sterben musste, indem sie seine Gedanken in seinem Tagebuch nachverfolgt. Dadurch erfährt sie, dass im Rahmen seines Berufs, in der Psychiatrie schon seltsame Dinge stattgefunden haben. Er erzählt von einer seltsamen allgegenwärtigen Gestalt, die ihr Unwesen dort trieb und deren Anwesenheit auch ihr Vater realisierte: der Boogeyman. Natürlich glaubt sie seinen Worten und als sie an diesem Abend ein Bad nimmt, sieht sie selbst eine dunkle Gestalt hinter dem Duschvorhang auf sie lauern…

Vor lauter Angst flieht sie zu ihrer besten Freundin Sarah (Erin Cahill) in das nahegelegene Studentenwohnheim, in dem auch sie eine Bleibe hat, und erzählt ihr die Story. Sarah versucht sie zu beruhigen, glaub ihr aber natürlich zunächst kein Wort, hat aber schon ihre Zweifel. Als sie vom Wasser holen zurück ins Zimmer kommt, kann sie sich selbst vom Boogeyman überzeugen: Er ist gerade dabei Audrey zu Tode zu würgen. Der Mythos um den Bösewicht hat sich also bestätigt. Das ganze Wohnheim bekommt diese Sache natürlich mit, so auch die Clique um Sarah: Lindsey (Mimi Michaels), Lukas (W.B. Alexander), Jeremy (Elyes Gabel) und David (Chuck Hittinger).

Die Situation stellt ein gefundenes Fressen für den Boogeyman dar. In der darauf folgenden Zeit häufen sich die Todesfälle der blutigsten Art und Weise im Studentenwohnheim. Nur Sarah bleibt vorerst verschont. Sie versucht, der Legende entgegenzuwirken, außerdem weiß sie, warum der Boogeyman immer wieder die Chance bekommt zuzuschlagen. Ob sie die Legende endgültig vertreiben und loswerden kann, erfahrt ihr aber erst, wenn ihr den Film auch schaut…

Wird Sarah es schaffen dem Boogeyman (3) zu entkommen oder wird die Legende des bösen Gegenspielers weiter gefüttert und treibt weiterhin sein Unwesen? Wird Sarah es schaffen, mithilfe ihrer Freunde der Legende auf den Grund zu gehen und diese für immer zu vertreiben?

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Was soll man schon von einem dritten Teil erwarten, wobei nicht mal die ersten beiden überzeugt haben?! Richtig, gar nichts. Und wenn man mit dieser Einstellung an den Film herangeht, ist er meiner Meinung nach nicht mal so schlecht. Gut, die Story ist nichts neues, auch die Schreckmomente sind teilweise sehr vorhersehbar. Der Film schaffte es aber trotzdem das eine oder andere Mal, mich zu erschrecken, auch wenn man nie richtig in den Bann gezogen wird. Für Horror-Fans (wie mich) auf jeden Fall sehenswert, für alle anderen wird er wahrscheinlich etwas blutig sein!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen