Deutschland von oben

Deutschland von oben

Originaltitel: Deutschland von oben
Genre: Dokumentation
Regie: Freddie Röckenhaus • Petra Höfer
Hauptdarsteller: Benjamin Völz (Erzähler)
Laufzeit: Ca. 118 Minuten
Label: Universum Film
FSK 0

Deutschland von oben   18.01.2013 von DeWerni

In der letzten Zeit ist es in Mode gekommen, immer mehr Landschaften und atemberaubende Flora und Fauna von oben zu dokumentieren. Heute können wir Euch unser eigenes Land von der Nordseeküste nördlich von Hamburg bis zur Zugspitze südlich von München präsentieren. Wie der Ausblick dabei von oben ist, erfahrt Ihr in unserem Bericht …

 

Bereits vor einiger Zeit konnten wir Euch eine Dokumentation von oben präsentieren: Die Nordsee von oben (hierzu unser Bericht). Dabei gab es spektakuläre Bilder der Nordsee und des Wattenmeers zu betrachten. Die Art der Dokumentation Landstriche, Flora und Fauna und ganze Städte von oben zu filmen, ist in letzter Zeit so richtig in Mode gekommen. Da darf natürlich auch eine Ausgabe unseres eigenen Landes nicht fehlen, die komplett Deutschland dokumentiert und sich nicht auf ein einzelnes Gebiet wie die Nordseeregion beschränkt. Bereits 2011 gab es dazu eine Fernsehreihe im ZDF, die in insgesamt zwei Staffeln und sechs Folgen präsentiert wurde und extrem erfolgreich war. Auch deswegen ist für dieses Jahr eine weitere Staffel geplant. Doch zunächst kam vor kurzem eben der entsprechende Film in unsere Ladenregale.

 

Dabei wird unsere geliebte Heimat Deutschland von einer ganz anderen Seite gezeigt. Die Bilder reichen von typischen und bekannten Orten, wie dem Münchner Oktoberfest oder dem Schiffsverkehr im Hamburger Hafen bis zu außergewöhnlichen Ereignissen und Orten wie Storchenwanderungen oder dem Watzmann-Gipfel. Doch eines haben eigentlich alle Bilder gemeinsam: Sie sind meist aus der Luft von oben gedreht und allesamt einfach atemberaubend. Dabei gelingt es den Machern, selbst das Oktoberfest und den Hamburger Hafen auf eine Art und Weise zu zeigen, die man so nicht gewohnt ist und teilweise überwältigt. Aber auch andere Landstriche, wie beispielsweise das Ruhrgebiet mit seinen Stahlwerken oder der Lausitzer Braunkohle-Tagebau bekommt einen gewissen Charme. Dinge, die für uns alltäglich sind, werden ins Bewusstsein gerufen: Wie schön sind eigentlich die Jahreszeiten, die bei uns so ausgeprägt sind, wie kaum anderswo auf der Welt?! Das ist auch der Grund, warum der Dokumentation nicht dem typischen Nord-Süd-Stil folgt, sondern das ganze Land von Januar bis Dezember mit seinen Vorzügen zeigt: Von den Steinböcken in den Voralpen und der gefrierenden Elbe mit den dazugehörigen Schwierigkeiten über die Sommerhauptstadt München und das Treiben in Travemünde bis hin zum bunten Herbst in unseren Laubwäldern und den Nebelschwaden bei Garmich-Partenkirchen. Da bekommt man einfach alles geboten, was das Herz begehrt und was man so nicht unbedingt kannte und erwartet hätte. Aber lasst Euch selbst überraschen …

 

Bildergalerie von Deutschland von oben (26 Bilder)

(Bildquelle Universum Film)

Welche überraschenden Bilder kann die Dokumentation noch bieten? Was kann man eigentlich mit einem Segelflugzeug alles machen? Und welche deutschen Türme eigenen sich zum Fallschirmabsprung?

 

Wusstet Ihr schon ...

Kameramann Peter Thomson filmte mit seiner Cinflex V14-Kamera die meisten Bilder aus Helikopter des Typs AS355 und EC135. Einige der Bilder entstanden dabei sogar bei einem Orkantief über der Nordsee mit einer Windstärke von 10. Als Helmkameras von Fallschirmspringern wurden Kameras des Typs Sony HD Fingercam HXR-MC 1P verwendet. Die Piloten Werner Greipl und Hans Ostler diensten schon bei der WM 2006 in Deutschland als Flug-Chauffeure von Franz Beckenbauer.

Technisch gesehen bekommt man mit dem Release, das man sich unbedingt auf Blu-ray anschauen sollte, ein Meisterwerk geboten. Nur ganz wenige Bilder wirken etwas verwischt, der Rest ist extrem scharf und detailreich. Kein Wunder, denn es wurden mit der hochauflösenden Cineflex-Kamera aus einem Helikopter mehr als 300 Stunden Filmmaterial aufgenommen, das von den Machern zu diesem Werk zusammengeschnitten wurde. Die Farben wirken authentisch und sorgen für eine atemberaubende Atmosphäre. Unterstützt wird das Werk durch Benjamin Völz, der die Rolle des Erzählers übernimmt. Es gelingt, die Zuseher mit jederzeit verständlichen Texten zu den Bildern  gelungen zu informieren. Oftmals wird man aber auch bewusst mit den wirkenden Bildern alleine gelassen. Die musikalische Untermalung ist zudem immer passend und unterstützt die Wirkung der Bilder sehr gut. Auch wenn sich genretypisch die räumlichen Effekte in Grenzen halten, wird durch die Musik ein netter Raumklang erzeugt. Insgesamt siedelt sich das Werk technisch in der Spitzenklasse ein, so wie es sich allerdings für eine moderne Dokumentation von heute auch gehört.


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Dokumentationen von oben sind momentan wirklich In. Kein Wunder also, dass sich auch jemand gefunden hat, der unser eigenes Land in diesem Stil betrachten wollte. Ich bin auch wirklich ein Fan von Dokumentationen, vor allem seit die Blu-ray mit ihren hochauflösenden Bildern Einzug gehalten hat. Doch was die Macher hier präsentieren ist wirklich gigantisch. Da wird der Untertitel So haben Sie Deutschland noch nie erlebt! wirklich zum Programm: atemberaubende Bilder, tolle Einstellungen und Orte und Informationen zur geliebten Heimat, die man so noch nicht kannte. Da bekommt man wieder richtig Lust, Urlaub im eigenen Land zu machen und lernt einige Dinge des alltäglichen Lebens wieder mehr zu schätzen. Wer gerne Dokumentationen sieht, der kommt an diesem Werk nicht vorbei. Aber auch alle anderen sollten diesem Release eine Chance geben, enttäuscht wird man mit Sicherheit nicht.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen