Kein Cover vorhanden: upload/articles/cover_6yMIh1v1Lv6nDkiOurwO.jpg

Die Sims 3

Publisher: Electronic Arts
Entwicklerstudio: Maxis Software
Genre: Simulation
Sub-Genre: Lebens-Simulation
Art: Vollpreistitel
Erscheinungsdatum: 28.10.2010
USK 6

Die Sims 3   19.11.2010 von CricketTomcat

Endlich haben es die Sims auch auf die Next-Gen Konsolen geschafft. Falls euch dennoch unser Test zur PC-Version interessiert, könnt ihr diesen hier nachlesen. Ob diese Importierung gelungen ist und ob es sich auch für Besitzer der Version für den Computer lohnt, werden euch Panikmike und CricketTomcat verraten...

CricketTomcat:
Wir haben vor einiger Zeit einen PC-Test von den Sims 3 gemacht. Lange hat es gedauert, bis die Konsolen-Umsetzung herauskam. Was hat sich verändert?

Panikmike:
Eigentlich hat sich bei den Sims nicht wirklich viel verändert, was auch seine Vorteile hat. Zum Glück ist der Charaktereditor genauso umfangreich wie in der PC Version und das Spielprinzip auch das gleiche geblieben. Der erste Unterschied, der mir aufgefallen ist, war die Karte. Diese ist im Gegensatz zur PC Version nicht in 3D gehalten, sondern ganz einfach in einem Comiclook in 2D gestaltet.  Die größte Neuerung, die das Spielgeschehen betrifft, sind die nun vorhandenen Karma-Kräfte. Um diese nutzen zu können, benötigen wir erst einmal Karmapunkte, die wir für das Erfüllen der Wünsche unseres Sim bekommen. Jeden Tag um Mitternacht erfahren wir, wie gut wir zu unserem Haushalt waren und bekommen die tägliche Dosis Karma-Punkte gutgeschrieben. Haben wir genug Punkte gesammelt, öffnen wir ganz einfach das Karma-Menü und suchen uns die gewünschte Kraft aus. Doch was erwartet uns dort? Dank Karma-Kräfte lässt sich das Spielgeschehen in Nullkommanichts verändern, entweder sind alle Bedürfnisse sofort gestillt oder alle halten uns für den hübschesten Sim der Welt. Alternativ wählt man eine böse Karma-Kraft aus. Dann macht ein Feuersturm das kleine Städtchen unsicher oder Poltergeister lehren uns das Gruseln. Nicht dass ihr denk, es wäre jetzt erst recht richtig einfach, die Bedürfnisse eures Haushalts zu stillen, denn die Karma-Kräfte benötigen nicht gerade wenig Punkte und müssen hart erarbeitet werden. Neben dieser Neuerung finden wir noch einen Onlineshop, der derzeit leider noch leer ist und ich euch nicht verraten kann, was den Spieler dort erwarten wird. Richtig genial ist der Online-Exchange, hier können wir Objekte, Sims, Häuser und vieles mehr erstellen, online zum Tausch anbieten und natürlich auch welche von anderen Spielern herunterladen. Es macht Spaß, die Listen der Spieler zu durchforsten und zu entdecken, auf welch verrückte Ideen man kommen kann. Leider macht uns die Ladezeit einen Strich durch die Rechnung, was das durchblättern der Listen zu einem Geduldsspiel macht. Auch eine Installation auf die Festplatte verkürzt die Ladezeiten leider nur wenig, obwohl es im Ladebildschirm oft als Tipp zu lesen ist.

Die Grafik der Konsolenversion ist solide, aber nicht auf Next-Gen Niveau, vor allem wenn wir außerhalb unserer eigenen vier Wände verweilen, erwarten uns matschige Texturen. Die Charaktere und die Effekte hingegen sind nett anzuschauen und das Hauptaugenmerk richtet sich sowieso auf das Gameplay.

Panikmike
: Die Sims hat seit dem ersten Teil eine relativ einfache Steuerung, die allerdings eine Maus und eine Tastatur benötigt. Wie wurde die Steuerung auf den Konsolen umgesetzt, ist das Spiel noch spielbar?

CricketTomcat:
Diese Angst hatte ich auch, als ich von einer Konsolenumsetzung von Die Sims 3 gehört habe. Die früheren Teile habe ich alle nur auf dem PC gespielt und konnte es mir nur recht schwer vorstellen, meine Sims mit dem Controller flüssig über den Bildschirm zu bewegen. Doch diese Angst ist nach den ersten Spielminuten verflogen. Mit dem linken Analogstick steuern wir gemütlich den Cursor und der rechte Analogstick dient dazu, die Kamera zu bewegen. Die restlichen Tasten dienen zur Auswahl der verschiedenen Befehle, aufrufen der Karte und dem Ändern der Anzeigen über Wünsche, Herausforderungen und Bedürfnisse. Jede Taste des Controllers ist voll belegt, dennoch wirkt die Steuerung nicht überladen und ich bin sehr gut zurechtgekommen. Anfangs war alles noch ziemlich ungewohnt, aber nach kurzer Zeit kommt man bestens mit der Steuerung klar. Das einzige Problem ist die Kamera, denn diese ist manchmal recht fummelig einzustellen und macht nicht das, was ich gerade möchte. Für eine Konsolenumsetzung ist die Steuerung wirklich bestens gelungen und es ist doch etwas Schönes, Die Sims jetzt auch gemütlich vom Sofa aus zu spielen.

Panikmike:
Das Spiel selbst klingt total lustig und amüsant, doch wenn ich so darüber nachdenke, dann ist es doch eigentlich kein Spiel für einen Mann, oder? Leute einkleiden, Kochen, Flirten und so weiter, ist das nicht ein reines Spiel für Mädchen oder junge Frauen?

CricketTomcat:
 Die Zielgruppe ist bestimmt die Frauengemeinschaft, doch ich glaube, dass es auch viele männliche Fans der Sims-Reihe gibt. Man kann seiner Fantasie freien lauf lassen, die verrücktesten Charaktere erstellen oder sich selbst auf den Bildschirm zaubern. Es ist eben eine Simulation, aber wer einmal die Welt der Sims betreten hat, wird bestimmt schnell in ihren Bann gezogen. Das Spiel bietet viele Abwechslungen und ist einmal etwas anderes neben den ganzen Action- und Rennspielen, die Männer normalerweise bevorzugen. Frauen werden hier sehr gut bedient, sie können virtuell flirten, sich schminken und telefonieren bis zum Abwinken, also genau das, was fast jeder Frau gefällt.

CricketTomcat:
Du hast die Vorgänger gespielt, kamst du sofort wieder rein oder musstest du erst einmal die Anleitung lesen und die Tutorials spielen?

Panikmike:
Alles war eigentlich ganz einfach und ich habe mich sofort wieder in der Welt der Sims wohl gefühlt. Dennoch habe ich die Tutorials gespielt und mir in der Anleitung die Steuerung etwas genauer angeschaut. Ich war es ja sonst so gewohnt, meine erstellten Sims mit Maus und Tastatur zu steuern und deshalb ist es dann doch recht ratsam, sich Zeit für die Gewöhnung an das Spiels zu nehmen. Doch nach kurzer Zeit kommt jeder, der den Vorgänger gespielt hat, sofort wieder in das Spiel und kann seine Sims eine lange Lebenszeit bescheren.


Das Fazit von: CricketTomcat

CricketTomcat

Ich habe früher schon immer gerne Sims auf dem PC gespielt und mich dann natürlich auf einen Konsolen-Transfer gefreut und gehofft, dass dieser auch gelingt. Gelungen ist sie auf alle Fälle, angefangen bei der super Steuerung, den unterhaltsamen Karma-Kräften und dem typischem Sims Gameplay. Dafür dass es ja eher ein „Frauenspiel“ ist, habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt und führe meine Sims gerne und regelmäßig durch ihr Leben. Das Spiel bietet wirklich eine ordentliche Portion Langzeitmotivation, der ich mich nur schwer entziehen konnte. Dieses Spiel kann ich ohne Bedenken jedem Sims-Fan empfehlen und es ist doch schön und gemütlich, die Sims jetzt auch vom Sofa aus steuern zu können. Besitzer der PC Version werden nicht viele Neuerungen finden und sollten sich den Kauf der Konsolenversion deshalb zwei Mal überlegen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Also ich fand „Die Sims“ schon klasse, der zweite Teil ging leider total an mir vorbei. Umso mehr habe ich mich auch Teil 3 gefreut, besonders weil ich ihn nun auf meiner geliebten Konsole spielen kann. Die Umsetzung kann sich sehen lassen, auch wenn man eine Zeit lang braucht, um mit der Konsolensteuerung klar zu kommen. Doch Übung macht bekanntlich den Meister und dann klappt es auch mit den Nachbarn, also den Nachbarn der Sims. Taucht man einmal in diese Welt ein, so kann man lange Zeit nicht mehr aussteigen. Noch da trainieren, noch da einen Punkt dazu, noch da jemand kennenlernen oder da mal einen neuen Job bekommen, und und und... Fans der Sims sollten zuschlagen, insofern sie es auf dem PC noch nicht haben!


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Gute Langzeitmotivation
  • Sehr gute Steuerung
  • Karma-Kräfte bieten Abwechslung
  • Online Exchange
  • Lange Ladezeiten
  • Ruckelt des Öfteren
  • Anfangs sehr überladen





Kommentare[X]

[X] schließen