Haben Sie das von den Morgans gehört

Haben Sie das von den Morgans gehört

Originaltitel: Did you hear about the Morgans?
Genre: Komödie
Regie: Marc Lawrence
Hauptdarsteller: Hugh Grant • Sarah Jessica Parker
Laufzeit: ca. 103 Minuten
Label: Sony Pictures Home Entertainment
FSK 6

Haben Sie das von den Morgans gehört   26.07.2010 von DeWerni

Eigentlich sind Paul und Meryl in der Trennungsphase. Als sie trotzdem an einem Abend gemeinsam zum Essen gehen, schlittern sie in eine ungewöhnliche Situation. Sie ertappen einen Kriminellen bei einem Mord. Schneller als sie es selbst merken, stecken sie mitten in der Pampa im Zeugenschutzprogramm und müssen sich gegenseitig ertragen…

Gerade haben sich Paul (Hugh Grant) und Meryl Morgan (Sarah Jessica Parker) wieder an ihr eigenes Leben gewöhnt, nachdem sich beide vor drei Monaten getrennt hatten, weil Paul in ihrer Ehe fremd gegangen ist. Doch Paul scheint die damalige Zeit zu vermissen und schlägt vor, sich zum dreimonatigen Trennungsjubiläum zum Essen zu verabreden. Da Paul eine kleine Firma leitet und auch Meryl ihr eigenes Immobilienmaklerbüro hat, findet sich schwierig ein gemeinsamer Termin. Doch schließlich meistern diese Hürde die Assistenten der beiden. Als nun aus Pauls Sicht endlich der Abend gekommen ist, kommt es wie es kommen musste. Die beiden scheinen doch noch nicht ganz voneinander ablassen zu können. Als sie sich nach dem Abend verabschieden wollen, fragt Meryl Paul, ob er sie noch zu einem Besichtigungstermin ganz in der Nähe begleiten möchte, was er natürlich gerne annimmt. Doch als sie bei der Wohnung ankommen, fällt ihnen buchstäblich die Leiche des potentiellen Kunden auf die Füße. Direkt dahinter steht der Mörder – alle drei blicken sich kurz in die Augen. Der Mörder nimmt sofort die Verfolgung der beiden auf, die jedoch glücklicherweise fliehen können.

Sofort wenden sie sich an die Polizei, die sie sofort in ein Zeugenschutzprogramm stecken möchte, jedenfalls solange bis der Mörder gefasst wurde. Beide wehren sich aus zweierlei Gründen: Zum einen müssen beide ihren Geschäften nachgehen und zum anderen wollen sie nicht unbedingt so viel Zeit miteinander verbringen. Doch schneller als sie es wirklich wollen, befinden sie sich aus Sicherheitsgründen in Ray, Wyoming – einem winzigen Fleck auf der Karte, weitab von jeder größeren Zivilisation. Dort kümmern sich Sheriff Clay Wheeler (Sam Elliott) und dessen Frau und Deputy Emma (Mary Steenburgen) um die Sicherheit der beiden. Während der Zeit dort, finden Paul und Meryl noch einige interessante Informationen über den anderen und dessen Zeit nach der Trennung heraus, im Grunde sind sie jedoch permanent am Streiten – können aber doch nicht ohne den anderen. Außerdem müssen sie sich mit den Landleuten und deren Leben auseinandersetzen, was ihnen gar nicht passt. Doch schnell finden sie ein paar Freunde. Doch dann telefoniert Maryl heimlich mit der Heimat. Der Mörder ist immer noch hinter ihnen her, bekommt die anrufende Telefonnummer heraus und macht sich auf den Weg nach Ray. Ihr neu gefundenes vielleicht gemeinsames Leben scheint erneut in Gefahr, noch bevor sie nach New York zurückkehren können…

Wird es dem Mörder gelingen, den genauen Aufenthaltsort von Paul und Meryl herauszufinden? Wird er ihnen auf die Schliche kommen? Und was wird aus der Beziehung von Paul und Meryl?


Auf der technischen Seite der Blu-ray lässt sich nicht viel bemängeln. Das Bild ist meist scharf und kann durch ein paar beeindruckende Landschaftsaufnahmen durchaus punkten, auch wenn die Kanten an den ein oder anderen Orten ein klein wenig weich geraten sind. Der Kontrast geht voll in Ordnung, meist wirkt der Schwarzwert relativ satt, nur in einigen dunkleren Aufnahmen hätte der Kontrast etwas besser sein können. Die Farben kommen sehr gut rüber und wirken jederzeit authentisch. Der Ton bei „Haben Sie das von den Morgans gehört?“ ist sehr gut abgemischt und kann vor allem auch mit der Nutzung aller Surroundkanäle aufwarten, was bei so einer Art von Film meist nicht unbedingt typisch ist. Natürlich kann man hier keine Effekte wie bei einem Actionkracher erwarten, aber die Möglichkeiten wurden gut ausgeschöpft. Zu alledem kommt noch hinzu, dass die Dialoge  zu jeder Zeit sehr gut zu verstehen sind. Insgesamt kann man also schon von einer guten bis sehr guten technischen Umsetzung sprechen.


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Als ich den Film das erste Mal in der Hand hielt, dachte ich, es handelte sich um einen romantischen Frauenfilm. Da ich persönlich eigentlich nicht wirklich auf diese Art Filme stehe, war meine Motivation, den Film anzuschauen, nicht unbedingt hoch. Doch unerwarteter weise wurde ich eines Besseren belehrt. Der Film macht durchaus Spaß und ist kurzweilig. Gut, es gibt natürlich auch ein paar romantische Momente, doch im Großen und Ganzen halten sich diese in Grenzen. Meist wird man große Teile des Films durch die urkomischen Situationen, in die die beiden Hauptdarsteller immer wieder geraten, am Schmunzeln gehalten. Die grandiosen Landschaftsaufnahmen, die nette, aber nicht gerade tiefgründige Story und die überzeugende Leistung der Schauspieler runden das Werk ab. Allen Komödienfans und Leute, die mal eine etwas andere Komödie – vielleicht auch gemeinsam mit der Freundin – sehen wollen, lege ich die Morgans doch sehr ans Herz und das am besten als Blu-ray in bestechender HD-Qualität.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen