Hank and Mike

Hank and Mike

Originaltitel: Hank and Mike
Genre: Oster-Komödie
Regie: Matthiew Klinck
Hauptdarsteller: Paolo Mancini • Thomas Michael • Chris Klein
Laufzeit: ca. 80 Minuten
Label: EuroVideo
FSK 16

Hank and Mike   24.03.2010 von DeWerni

Hank ist ein Losertyp, während Mike schon alle möglichen Preise in seinem Beruf eingeheimst hat. Trotzdem arbeiten beide im Team – als Osterhasen. An einem Ostern lassen die beiden aus Versehen eines der Kinder aus und werden deswegen entlassen. Der Kampf um einen neuen Job als Osterhase beginnt für die beiden…
 
Hank (Thomas Michael) und Mike (Paolo Mancini) gehen beiden ihren Traumberufen nach – sie sind Osterhasen. Hank ist allerdings mehr der Losertyp. Er hat in den 15 Jahren, in denen er den Job schon macht, von seinem Arbeitgeber, der Easter Enterprise, bereits diverse Abmahnungen wegen beispielsweise sexueller Belästigung am Arbeitsplatz oder zu übertriebenem Schabernack erhalten. Mike dagegen ist ein Vorbild eines Osterhasen. Er hat sogar schon einmal die größte Auszeichnung seines Berufsstandes erhalten – das goldene Ei. Trotz aller Unterschiede sind die beiden ein Team und haben an Ostern eine gemeinsame Route. Auch dieses Jahr sind sie an Ostern wieder dabei, die Kinder auf ihrer Route mit versteckten Eiern zu beglücken. Doch als sie am nächsten Morgen in das Easter Enterprise Gebäude kommen, werden sie von allen Seiten ganz komisch angeschaut und sofort zu ihrem Chef Mr. Pan (Joe Montegna) zitiert. Dieser zeigt ihnen die Schlagzeilen des Tages: Ein Kind auf ihrer Route hat keine Ostereier erhalten. Nach langer Diskussion gibt Hank zu, einen Fehler begangen zu haben. Mr. Pan, der sowieso gerade dabei ist, mit Hilfe des Beraters Conrad Hubriss (Chris Klein) die Kosten des Unternehmens zu reduzieren, nutzt die Chance und feuert die beiden schweren Herzens. Bisher galten die Osterhasen eigentlich immer als unkündbar.

Hank und Mike sind fassungslos und wissen zunächst gar nicht, was sie machen sollen. Kurze Zeit später begeben sie sich aber auf die Suche nach neuer Arbeit und tanzen im rosa Häschenkostüm beim Arbeitsamt an. Dort bekommen sie gleich mehrere neue Jobs angeboten, an denen sie sich versuchen wollen. Unter anderem sind das eine Aushilfstätigkeit bei einem Metzger, als Kanalreiniger oder als Reinigungs- und Kochkraft in einer Schule. Doch schnell merken sie, dass es keinen anderen Job als den des Osterhasen für sie gibt. Sie beschließen, den Kampf gegen Mr. Pan und seinen Berater Conrad Hubriss aufzunehmen, um wieder an ihre alten Jobs zu kommen. Vor allem Mike hängt doch sehr an dem alten Job, auch weil die Bürokraft Lena (Maggie Castle) immer noch im Easter Enterprise arbeitet und sein Herz für sich gewonnen hat…

Wird es den beiden gelingen, den Kampf gegen den Geldhai Conrad Hubriss zu gewinnen und ihre alten Jobs von Mr. Pan zurück zu bekommen? Oder sind sie auf ewig zu etwas anderem verdammt? Und was wird aus der Liebe von Mike und Lena?!

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Solche Art von Filmen ist schon etwas gewöhnungsbedürftig. Die typischen Weihnachtsfilme kennt ja jeder. Sie laufen zur Weihnachtszeit ja logischerweise fast rund um die Uhr auf allen Sendern. An Ostern sieht das irgendwie ganz anders aus. Da gibt es zwar auch eine Menge Filme zu sehen, allerdings beschäftigen sich die wenigsten mit dem Thema Ostern. Und genau da setzt die Komödie „Hank and Mike“ an. Es wird versucht, auf lustige Art und Weise das Thema Ostern anzugehen. Das gelingt meiner Ansicht nach zwar nicht immer, trotz allem sind hier gute Ansätze zu beobachten und der eine oder andere Schmunzler entgleitet einem dann auch während des Films. Wer also mal eine etwas andere, wenn auch nicht extrem hochwertige, Komödie sehen möchte, der wird bei „Hank and Mike“, die gleichzeitig die „Hauptosterhasen“ des Films sind, sicherlich seinen Spaß haben.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen