Humans - Staffel 2

Humans - Staffel 2

Originaltitel: Humans
Genre: Science-Fiction • Drama
Regie: Lewis Arnold • Samuel Donovan
Hauptdarsteller: Gemma Chan
Laufzeit: DVD (360 Min) • BD (375 Min)
Label: Rough Trade Distribution GmbH
FSK 16

Humans - Staffel 2   14.07.2018 von Born2bewild

Ein Synth (menschenähnlicher Roboter) als Haushaltshilfe? Ein Synth als Geliebte? All das und noch viel mehr gab es bereits in der ersten Staffel von Humans, dem Remake der schwedischen Serie Real Humans – Echte Menschen. Nun geht es mit der zweiten Staffel weiter. Ob uns die Serie immer noch überzeugen kann oder wir lieber einen Synth gehabt hätten, der für uns die Sichtung übernimmt, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Inhalt

 

Nach den vergangenen Ereignissen versucht sich Familie Hawkins zu erholen und zum Alltag zurückzukehren. Die Synth Mia (Gemma Chan) ist nicht mehr Teil der Familie und Laura (Katherine Parkinson) ist sehr erleichtert darüber. Allerdings erschrickt sie sich immer etwas beim Anblick der Schuhe, da die kleine Tochter Sophie (Pixie Davies) Mias Schuhe aufgehoben hat. Ironischerweise findet die Paartherapie von Joe (Tom Goodman-Hill) und Laura mit einem Synth als Therapeutin statt. Doch damit finden sich die beiden irgendwie ab. Die Synth Niska (Emily Berrington) ist unterdessen in Berlin unterwegs, lernt dort eine Frau kennen und baut sich mit ihr eine Beziehung auf. Allerdings ist es sehr schwer, denn sie kann ihre wahre, synthetische Herkunft vor ihrer Partnerin nicht preisgeben und muss diesen Teil ihres Lebens verbergen. Doch ist es ihre Partnerin, die sie dazu bringt, das Programm für das Bewusstsein der Synth auf alle Synth zu verteilen und für ihre Taten gerade zu stehen. Also trennt sie sich von ihr und begibt sich zurück zu Familie Hawkins, in der Hoffnung, Laura könnte ihr als Anwältin zur Seite stehen. Nach dem Upload der Software wachen immer mehr Synth auf und Leo (Colin Morgan), der sich mit seinem Synth Max (Ivanno Jeremiah) und auch Mia (Gemma Chan) zurückgezogen hat, machen sich auf die Suche nach den erwachten und verwirrten Androiden. Dabei geraten sie in äußerste Gefahr…

 

Wird es den Hawkins gelingen, wieder zu einem normalen Leben zurückzufinden? Werden die Synth auch ein gleichberechtigtes Leben führen dürfen und nicht wie Dinge behandelt werden? Wie wird es Niska ergehen?

 

In der zweiten Staffel haben wir ein neues, aber altbekanntes Gesicht wiedererkannt: Carrie-Anne Moss, bekannt aus der Matrix Trilogie mimt in der zweiten Staffel Dr. Athena Morrow, die sich um die Weiterentwicklung der Synth-KI kümmert. Sie soll die Synth mit Gefühlen analysieren und hat noch die eine oder andere Überraschung parat. Davon ab bietet die Staffel das, was man von der Serie erwartet. Mia entdeckt ihre menschliche Seite und Niska kämpft für die Rechte der Synth mit Bewusstsein.

 

Bildergalerie von Humans - Staffel 2 (9 Bilder)

Details der Blu-rays

 

Die zwei Blu-rays enthalten alle acht Folgen der zweiten Staffel. Somit ergibt sich eine Laufzeit von 375 Minuten. Alternativ ist die Staffel auch auf DVDs zu haben. Jedoch weiß die uns vorliegende Blu-ray Fassung, die in einem edel wirkenden Pappschuber präsentiert wird, durch ihre Bildqualität zu überzeugen. Auch bewegte Bilder sind sehr scharf und auch der Sound ist hervorragend. Als Extras gibt es ein paar interessante Interviews mit Cast & Crew.

 

Episodenguide

 

  • Episode 01 - Menschenrechte
  • Episode 02 - Robotergesetz
  • Episode 03 - Mensch-Maschine
  • Episode 04 - Künstliche Gefühle
  • Episode 05 - Gebrochene Herzen
  • Episode 06 - Die Bestimmung
  • Episode 07 - Aufstand der Maschinen
  • Episode 08 - Neues Leben

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Auch wenn ich gerne weitere Staffeln des schwedischen Originals gesehen hätte, ist Humans – Die komplette 2. Staffel eine gute Alternative. Das ganze Setting spricht mich an und auch die Geschichten und das Zusammenspiel der einzelnen Charaktere weiß zu überzeugen. Ich denke die Darsteller der Synths haben es am schwierigsten, so zu tun, als wäre man ein Roboter, der versucht so zu wirken als wäre er ein Mensch. Außerdem schwingt hier ein wenig die moralische Keule mit. Eine schwierige Frage, wann ein Gegenstand zu einem Lebewesen wird und auch dessen Rechte erbt. Von meiner Seite gibt es hier wieder 7/10 Punkte.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentare[X]

[X] schließen