Merida - Legende der Highlands 3D

Merida - Legende der Highlands 3D

Originaltitel: Brave
Genre: Fantasy / Animation
Regie: Brenda Chapman und andere
Hauptdarsteller: --
Laufzeit: Ca. 93 Minuten
Label: Walt Disney Home Entertainment
FSK 6

Merida - Legende der Highlands 3D   03.12.2012 von DeWerni

Merida kann nicht aus ihrer Haut: Pfeil und Bogen und das Abenteuer sind ihr lieber, als die brave Tochter des Stammesanführers in den schottischen Highlands zu spielen. Die Situation eskaliert, als ihre Mutter sie verheiraten möchte und eine Bewerbershow ansteht. Voller Wut verwünscht Merida ihre Mutter und plötzlich muss sie ihre Mutter und das komplette Königreich retten …

 

Merida wächst als Tochter des Stammesführers Fergus in den schottischen Highlands auf. Schon als Kind bemerkt sie ihre Vorliebe für Jagd und Abenteuer. Ein Bogen ist ihr lieber als Puppen. Umso mehr freut sie sich, als sie zum Geburtstag von ihrem Vater einen Bogen geschenkt bekommt. Doch verständlicherweise passt ihrer Mutter die Situation gar nicht. Das Ganze zieht sich durch die Zeit, bis Fergus und seine Frau den Thron des Königreiches innehaben und Merida Prinzessin und damit Anwärterin auf den Thron ist. Doch auch das Leben als wohlbehütete Prinzessin ist ihr zuwider. Sie genießt jede freie Minute mit ihrem Pferd und ist dabei im Wald auf Abenteuersuche.

 

Doch als sie eines Abends nach ihren Abenteuern wieder im Schloss ankommt, wartet eine böse Überraschung auf sie. Ein Brief für Ihre Mutter bestätigt die schlimmste aller Vermutungen. Ihre Eltern haben ein Event organisiert, bei dem sich die Söhne benachbarter Königreiche um ihre Hand bewerben sollen. Doch Merida denkt gar nicht daran, zu tun, was ihre Eltern von ihr verlangen. Vielmehr zerstört sie die Träume der Mutter und flüchtet in den Wald. Dort wird sie tränenüberströmt von sagenumwobenen Irrlichtern, die das Schicksal jedes Einzelnen beeinflussen können, zum Haus einer alten Holzschnitzerin geführt. Doch diese stellt sich bald als verkappte Hexe heraus. Und so geht Merida einen Deal mit ihr ein: Gegen ein wertvolles Amulett bekommt sie alle Schnitzereien der Hexe und einen Zauber, der ihr Schicksal verbessern soll. Doch die alte Hexe hat es nicht unbedingt gut mit Merida und ihrer Familie gemeint. Ein Stück Kuchen soll ihre Mutter zu Vernunft bringen. Doch als sie einen Bissen nimmt, wird schnell klar, dass sich Meridas Schicksal auf eine ganz andere Art und Weise ändern soll: Ihre Mutter Elinor verwandelt sich in einen riesigen Schwarzbären, der dem Intimfeind Fergus‘ gleicht, dem dieser den Verlust seines Beines verdankt. Bei Nachforschungen erfährt Merida, dass sie zwei Tage Zeit hat, den Fluch und die damit verbundene Verwandlung zu brechen. Doch es steht für sie und ihre Familie weit mehr auf dem Spiel: Plötzlich steht sich Merida der Rettung der Familie und damit auch des ganzen Königreichs gegenüber ...

 

Bildergalerie von Merida - Legende der Highlands 3D (11 Bilder)

Wird es Merida gelingen, den Fluch von Elinors Verwandlung rechtzeitig zu brechen? Gibt es ein Happy End für die Familie? Und was hat es mit der Intimfeindschaft zwischen Fergus und dem riesigen Schwarzbären auf sich?

 

Technisch gesehen bekommt man ein Meisterwerk geboten. Die Stärken des HD-Bildes werden dabei gnadenlos ausgenutzt: Gestochen scharfe Bilder, die zudem jedes winzige Detail aufnehmen und wiedergeben. Dazu gibt es nahezu perfekte Kontrast- und Farbwerte, die keine Wünsche offen lassen. So müsste jede Veröffentlichung im HD-Bereich aussehen. Wer zudem die Möglichkeit hat, sich das Ganze in der 3D-Fassung anzuschauen, der muss einfach zuschlagen. Die extreme Schärfe gepaart mit den genialen 3D-Effekten, die meist für viel Räumlichkeit sorgen - das macht einfach richtig Spaß. Einzelne, aus dem Bild herausreichende Effekte sorgen für die Abrundung des 3D-Feelings, was aber keinesfalls überzogen wirkt. Ein ähnliches qualitatives Niveau bekommt man auch im Bereich des Sounds geboten. Der Spagat zwischen atmosphärischen, ruhigeren Szenen und actionlastigen, effektreichen Abschnitten ist perfekt gelungen. Dynamik und Raumklang sind grandios, alle Kanäle bekommen zu tun und nichtsdestotrotz sind auch die Dialoge jederzeit gut verständlich. Das Release ordne ich in Summe durchaus als  Referenzmaterial ein. Wer einmal sehen will, was im Herimkinobereich geboten werden kann, der sollte auf alle Fälle zu Merida in der 3D-Version greifen.


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Wow, da bleibt einem fast die Spucke weg. Von der optischen Umsetzung und den qualitativ hochwertigen 3D-Bildern gibt es kaum ein besseres Werk als Merida 3D. Die Story ist für dieses epische Abenteuer passend, allerdings bekommt man hier ein wenig Einheitsbrei geboten: eine Prinzessin, die einer ungewollten Verwandlung hinterherrennt. Das klingt nicht besonders innovativ. Nichtsdestotrotz werden die Charaktere liebevoll präsentiert, der Film mach über die ganze Laufzeit hinweg Spaß und unterhält gut. Fans von epischen, animierten Abenteuern im Stile von Shrek sollten sich dieses Werk auf keinen Fall entgehen lassen. Allerdings sollte man zwingend zur Blu-ray, wenn möglich in der 3D-Variante, greifen. Es lohnt sich.
 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen