Star Trek – The Next Generation - Staffel 2

Star Trek – The Next Generation - Staffel 2

Originaltitel: Star Trek: The Next Generation - Season 2
Genre: Science Fiction / TV-Serie
Regie: Cliff Bole und andere
Hauptdarsteller: Patrick Stewart • Jonathan Frakes
Laufzeit: Ca. 999 Minuten
Label: Paramount Home Entertainment
FSK 12

Star Trek – The Next Generation - Staffel 2   31.01.2013 von DeWerni

Der Traum der deutschen Star Trek Fans geht weiter: Mit der zweiten Staffel erscheinen weitere 22 Folgen der erfolgreichen Serie auf Blu-ray hochauflösend und perfekt digital bearbeitet. Dieses Mal wird wieder einmal Hartnäckigkeit und Verhandlungskünste der Crewmitglieder der Enterprise in den unendlichen Weiten des Universums auf die Probe gestellt …

 

Anders als bei anderen Veröffentlichungen spielen bei diesem Release Story und Geschehen eine eher zweitrangige Rolle, diese ist bei Trekkies und den meisten Fans sowieso über nahezu jeden Zweifel erhaben. Viel interessanter ist da schon die Frage nach Bild- und Tonqualität des fast 30 Jahre alten Originalmaterials. Dabei setzt die Serie mit der zweiten Staffel da an, wo die Erste aufgehört hatte und deren Bericht noch einmal hier nachzulesen ist: Man bekommt brillante Bilder präsentiert, denen man das Alter kaum ansieht. Diese wurden von den Machern sorgfältigst überarbeitet und können sich so meist sogar mit aktuellen Releases messen lassen. Fans haben von solch brillanten Bildern immer nur träumen können – jetzt wird der Traum Wirklichkeit. Die Bilder sind in HD-Qualität und kommen extrem scharf und klar daher, die Details wurden noch einmal aufgefrischt, es sind Dinge auf den Bildern zu erkennen, die man in den Originalfassungen nicht einmal erahnen konnte. Für das Alter typische Bildfehler wurden ausgemerzt. Die Farben bleiben natürlich, wenn auch ein wenig zu blass. Lediglich in einigen wenigen Szenen ist ein Bildrauschen zu erkennen, über das man allerdings getrost hinwegschauen kann. Das Highlight sind dann sicherlich die Effekte, die sauber, effektvoll und nahezu perfekt integriert digital aufgewertet wurden. Das bedeutet dann aber nicht, dass sie wie Fremdkörper wirken: Sie passen perfekt ins Geschehen.

 

Der Ton liegt leider auf einem deutlich niedrigeren Niveau, was auch am gelieferten Format schon klar wird: Sie kommt in Dolby Digital 2.0 daher. Dafür geht er dann aber wiederum in Ordnung: Ein Rauschen oder andere Altersstörungen sind nicht zu vernehmen, die Dialoge sind meist klar und gut verständlich. Wer in den vollen Audiogenuss kommen möchte, der sollte auf die englische Tonspur schalten, diese kommt in HD-Qualität im 7.1-Format daher und entschädigt für die dürftige deutsche Vorstellung in allen Belangen. Der interessierte Fan wird bei diesem Release außerdem mit einer Menge Bonusmaterial überschüttet, das zumindest teilweise bisher noch nicht auf den erschienenen DVDs enthalten war. Darunter sind beispielsweise erweiterte Episoden von „Wem gehört Data?“, diverse Featurettes, die Hintergründe der Schauspieler am Set und des Drehs aufzeigen, sowie zahllose verpatzte Szenen, die zum Lachen ermuntern. Highlight des Zusatzmaterials ist allerdings sicher die Wiedervereinigung der meisten Schauspieler von The Next Generation, die alleine eine Laufzeit von über einer Stunde aufweist. Fans sollten sich die über alle Scheiben verteilten Specials auf keinen Fall entgehen lassen.

 

An dieser Stelle sollen dann aber auch ein paar Worte zum Inhalt nicht fehlen. In der zweiten Stafffel bekommen wir wiederum die Abenteuer der USS-Enterprise geliefert, die sich aufgemacht hat, die unendlichen Weiten des Weltraums unter der Führung von Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) im Namen der Menschheit zu erforschen. Dabei startet die Staffel gleich wieder mit spektakulären Abenteuern. Counselor Deanna Troi (Marina Sirtis) wird dabei von einer seltsamen und fremden Macht geschwängert. Ehe sich die Crew umschauen kann, ist das Kind dann auch schon geboren, was gleich zur ersten Neuerung führt. Schiffsärztin Dr. Beverly Crusher ist nicht mehr an Bord, sie hat die medizinische Leitung der Sternenflotte übernommen und wird durch Dr. Polanski (Diana Muldaur) ersetzt. Während sich die Crew in großer Gefahr sieht, begibt sich die fremde Macht in Form von Deannas Kind auf Entdeckungsreise durch das Schiff, was sich als spannendes Vorhaben herausstellt. Später muss die Crew dann aber auch andere Gefahren meistern: Das Raumschiff verfängt sich in einem seltsamen Kontinuum, durch das es kein entrinnen zu geben scheint. Doch es wird noch alles viel schwieriger, denn Data (Brent Spinner) muss plötzlich vor Gericht um seine Existenz kämpfen und eine Begegnung mit den schier übermächtigen Borgs, die ihre Assimilation durch Raum und Zeit fortsetzen, sorgen für eine Menge Aufregung. Die kultigste Episode der Staffel ist dann aber sicherlich die Staffel, in der Data auf den Spuren von Sherlock Holmes wandelt und ein virtuelles Wesen die Existenz der Enterprise bedroht …

 

Bildergalerie von Star Trek – The Next Generation - Staffel 2 (11 Bilder)

Welche Abenteuer wird die Crew überstehen müssen? Auf welchen unerklärlichen Phänomene und seltsamen Wesen werden Captain Picard und seine Crew treffen? Und welchen Fall gilt es für Sherlock Data Holmes zu lösen?

 

Hier gibt es abschließend noch alle Episoden der zweiten Staffel in der Übersicht:

 

  • Episode 01 – Das Kind
  • Episode 02 – Illusion oder Wirklichkeit
  • Episode 03 – Sherlock Data Holmes
  • Episode 04 – Der unmögliche Captain Okona
  • Episode 05 – Der stumme Vermittler
  • Episode 06 – Das fremde Gedächtnis
  • Episode 07 – Die jungen Greise
  • Episode 08 – Der Austauschoffizier
  • Episode 09 – Wem gehört Data?
  • Episode 10 – Die Thronfolgerin
  • Episode 11 – Die Iconia-Sonden
  • Episode 12 – Hotel Royale
  • Episode 13 – Die Zukunft schweigt
  • Episode 14 – Rikers Vater
  • Episode 15 –Brieffreunde
  • Episode 16 – Zeitsprung mit Q
  • Episode 17 – Das Herz eines Captain
  • Episode 18 – Der Planet der Klone
  • Episode 19 – Andere Sterne, andere Sitten
  • Episode 20 – Klingonenbegegnung
  • Episode 21 – Galavorstellung
  • Episode 22 – Kraft der Träume

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Auch das Release der zweiten Staffel von Star Trek – The Next Generation ist wieder mehr als nur gelungen. Man merkt dem Bildmaterial kaum an, dass es mittlerweile knapp 30 Jahre auf dem Buckel hat. Was hier aus dem Material noch herausgeholt wurde, ist einfach klasse und kaum zu glauben, vor allem wenn man sich andere Serien aus der gleichen Zeit anschaut, die ebenfalls neu veröffentlicht wurden. Die Bilder und die Effekte wurden sauber, mit nur wenigen Fehlern überarbeitet und zeigen nur wenige Schwächen. Der Ton schwächelt dagegen ein wenig und liegt bei weitem nicht auf dem Niveau der Bilder, sondern eher im zweckmäßigen Bereich. Die einzelnen Episoden machen in HD wieder einmal richtig Spaß, vor allem weil in dieser Staffel auch Kultepisoden wie Sherlock Data Holmes oder der legendäre Q wieder ihren Platz gefunden haben. Für Trekkies und Sci-Fi-Fans ist die Staffel wieder mal ein absoluter Pflichtkauf. Ich freue mich jetzt schon tierisch auf die kommenden Staffeln!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen