Annabelle 2

Annabelle 2

Originaltitel: Annabelle: Creation
Genre: Horror • Thriller
Regie: David F. Sandberg
Hauptdarsteller: Talitha Eliana Bateman
Laufzeit: DVD (105 Min) • BD (110 Min)
Label: Warner Home Video
FSK 16

Annabelle 2   18.01.2018 von Mario von Czapiewski

Obwohl das Conjuring-Spin-Off Annabelle bei Kritikern eher durchfiel, sorgte ein hohes Einspielergebnis für eine Fortsetzung des „Puppenhorrorfilms“. Mit Annabelle 2 kommt nun also die Fortsetzung, welche eigentlich eher ein Prequel zum ersten Teil darstellt. Warner veröffentlicht den Film nun völlig unzensiert auf DVD und Blu-ray in Deutschland.

 

Es ist 1955. Eine Gruppe Waisenkinder kommt bei Samuel Mullins, einem ehemaligen Puppenmacher, welcher vor einigen Jahren seine Tochter bei einem Unfall verlor, unter. Vor Ort ist jedoch auch die Puppe Annabelle, die dafür sorgt, dass die Kinder – allen voran die junge, an Kinderlähmung leidende Janice – dort keine gute Zeit haben werden.

 

Während der erste Teil noch von einem ehemaligen Kameramann der Insidious-Reihe mit fragwürdigen Regie-Einträgen inszeniert wurde, hat man sich für Annabelle 2 den Regie-Neuling David F. Sandberg herangeholt, der mit Lights Out bereits solide Erfahrungen im massentauglichen Jump-Scare-Horrorgenre sammeln konnte. Und tatsächlich ist auch Annabelle 2 am Ende genau das: Massentauglicher Geisterhorror mit zahlreichen mal mehr, mal weniger funktionierenden Sesselspringern, die sanfte Gemüter wahrscheinlich durchweg bei Laune halten werden.

 

Wer bereits den Vorgänger kennt, der weiß, dass die Puppe Annabelle mehr ein Symbol als die tatsächliche Bedrohung des Films darstellt. Somit darf man sich auch in der Fortsetzung wieder mit einem Dämon begnügen, der genre-typisch zuschlägt und damit die vielen Kinder des Films auf Trab hält.  Diese werden von fähigen Jungdarstellern verkörpert, die auch als Sympathiefiguren sehr gut funktionieren. Dies ist grundsätzlich einer der prägnantesten Pluspunkte des Films, welcher ihn qualitativ deutlicher von seinem eher schwachen Vorgänger abhebt.

 

Zusätzlich dazu schafft es Annabelle 2 gegen Ende einen Bogen zu seinem Vorgänger zu schlagen, den man mit viel gutem Willen auch so akzeptieren kann. Somit werden Kenner des Vorgängers belohnt und die Geschichte halbwegs rund abgeschlossen.

 

Damit ist Annabelle 2 eine Fortsetzung, die sich zwar ebenfalls relativ überraschungsfrei an der klassischen Jump-Scare-Formel abarbeitet, jedoch mit seinen Darstellern und einer interessanten Geschichte deutlich merkbare Qualitätssteigerungen zum Vorgänger bietet. Wer auf solche Filme steht, und selbst dem Vorgänger etwas abgewinnen konnte, wird hier sehr gut unterhalten.

 

Die Blu-ray-Veröffentlichung bietet den Film vollständig unzensiert und in hervorragender Bildqualität. Synchronisationen sind neben dem englischen Originalton in Fülle vorhanden, darunter auch eine absolut hochwertige deutsche Synchronisation. Im Bonusmaterial finden sich ein Audiokommentar des Regisseurs sowie ein Making-of, zwei Kurzfilme und Deleted Scenes.

 

Bildergalerie von Annabelle 2 (8 Bilder)


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Annabelle 2 ist das, was man von einer Fortsetzung des Vorgängers erwarten konnte – nur etwas besser. Im Gegensatz zum Vorgänger bietet der Film nicht nur eine passendere Riege an Hauptfiguren, sondern auch eine rundere, interessantere Geschichte. Jump-Scare-Fans können bedenkenlos zugreifen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen