Castle - Die komplette dritte Staffel

Castle - Die komplette dritte Staffel

Originaltitel: Castle – Season 3
Genre: Krimi-/Comedyserie
Regie: Rob Bowman • John Terlesky
Hauptdarsteller: Nathan Fillion • Stana Katic
Laufzeit: Ca. 1025 Minuten
Label: Walt Disney Home Entertainment
FSK 16

Castle - Die komplette dritte Staffel   03.01.2012 von DeWerni

Das ungleiche Ermittlerpärchen um die sexy Detective der New Yorker Polizei Kate Beckett und den Romanautor Rick Castle geht in die nächste Runde. Dabei gibt es neben spannenden neuen Fällen auch wieder eine Menge Neuigkeiten aus dem Privatleben der beiden. So bekommt die Zusammenarbeit immer wieder knisternde Momente in allerlei Hinsicht…

Mittlerweile haben sich die beiden ungleichen Ermittler Detektive Kate Beckett (Stana Katic) und der Romanautor Rick Castle (Nathan Fillion) einen Namen im Seriengenre geschaffen.
Das Ganze liegt nicht nur an den beiden Charakteren selber, die von den Schauspielern wirklich authentisch und überzeugend rübergebracht werden, sondern auch an dem grundlegenden Format der Serie. Wer "Castle" noch nicht kennt, der sollte sich auf jeden Fall auch den Test zur zweiten Staffel noch einmal hier durchlesen. Nun kam vor Kurzem die dritte Staffel der erfolgreichen Serie in unsere Regale, in der die beiden Charaktere 24 neue, spannende Fälle auf ihre eigene Art und Weise gezwungenermaßen gemeinsam lösen wollen. Nicht nur einmal kommen sie sich aber in die Quere und ergänzen sich gleichzeitig prächtig. Der Romanautor sieht die Fälle eher aus der Perspektive der teils kranken Gewalttätigen, während Detektive Becket die geniale Grundlage einer soliden Mordermittlerin mitbringt.

Auch wenn in der Serie natürlich die Mordfälle im Zentrum der Ermittlungen stehen, so macht es auch Spaß, den Fortgang im Verhältnis aller Beteiligten zu beobachten.
Wobei auch dabei der Fokus Beckett und Castle liegt, weil es einfach immer wieder zwischen den beiden knistert. Dabei schaut das Ganze zu Beginn eigentlich so aus, als ob die beiden eher sauer aufeinander sind. Castle hat versprochen, sich nach dem Sommer einer Zwangspause zugunsten eines neuen Buches bei Beckett zu melden. So wartet erst sie auf seinen Anruf, während Castle selbst gerne etwas von ihr gehört hätte – beide geben das natürlich mit keinem Wort zu. Und so kommt es wieder einmal, wie es kommen musste, und der Zufall schlägt zu: Castle taucht bei einem der Ermittlungsfälle gleich zwei Mal bei einem der ermordeten Opfer auf und wird von dem Ermittlerteam um Detektive Beckett direkt auf frischer Tat ertappt. Später stellt sich natürlich heraus, dass Castle unschuldig ist. Durch seine Ermittlungsunterstützung gelingt es sogar, den Fall später zu lösen. Und schon ist Castle wieder mitten im Geschehen und Bestandteil des Teams. So müssen die beiden, die wiederum von den Detektives Javier Esposito (Jon Huertas) und Kevin Ryan (Seamus Dever), sowie von Captain Roy Montgomery (Ruben Santiago-Hudson) und der Gerichtsmedizinerin Lanie Parish (Tamala Jones) unterstützt werden, ab sofort wieder gemeinsam auf Verbrecherjagd gehen. Es stehen wieder spannende Fälle auf dem Programm. So geht es beispielsweise um einen Dreifachmörder, der interessanterweise immer gleich drei Opfer innerhalb kurzer Zeit ermordet, um eine verschlüsselte Schatzkarte, deren Spur schließlich auf einen Friedhof führt, zu finden. Oder es geht um einen mysteriösen Klub, der in der Zeit stehen zu bleiben scheint und ein seltsames Duellopfer gefordert hat. Insgesamt sind die Fälle wieder sehr abwechslungsreich und spannend gestaltet, da sollte für jeden etwas dabei sein. Und neben den Fällen und der eigentlichen Tatsache, dass sowohl Beckett als auch Castle zu Beginn der Staffel in einer Beziehung stecken, bleibt die Frage offen, ob aus den beiden endlich ein Paar wird…

Die Staffel bietet wieder 24 neue und interessante Fälle. Die sorgen nicht nur kriminaltechnisch gesehen für Spannung, auch andere Facetten werden mit einbezogen. Es gibt also auch genug Comedy-Ansätze, genauso wie es Romantik- und Beziehungsaspekte zu beobachten gibt. Insgesamt bekommt ihr Spaß und Spannung geboten, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte, wenn man Kriminalfälle und das Comedygenre nur ansatzweise mag. Mit dieser Serie hat man auf jeden Fall einen überzeugenden Genremix geschaffen, den es bisher so in dieser Form noch nicht gab.

 

Abschließend noch alle Folgen der dritten Staffel in der Übersicht:

 

  • Folge 01 – Eine tödliche Affäre
  • Folge 02 – Er ist tot, sie ist tot
  • Folge 03 – Die Schatzkarte
  • Folge 04 – Ein Mörder auf Zeitreise
  • Folge 05 – Anatomie eines Mordes
  • Folge 06 – Der Dreifachmörder
  • Folge 07 – Fast berühmt
  • Folge 08 – Der Glühbirnen-Held
  • Folge 09 – Akte X
  • Folge 10 – Speakeasy
  • Folge 11 – Nikki Heat
  • Folge 12 – Puff, du bist tot
  • Folge 13 – Johanna Beckett
  • Folge 14 – Todsicheres Glück
  • Folge 15 – Der letzte Nagel
  • Folge 16 – Die schmutzige Bombe
  • Folge 17 – Countdown
  • Folge 18 – Mörderische Seifenoper
  • Folge 19 – Tod eines Geschworenen
  • Folge 20 – Die Pizza-Connection
  • Folge 21 – Tod im Pool
  • Folge 22 – Lieben und Sterben in L.A.
  • Folge 23 – Ganz schön tot
  • Folge 24 – Knockout

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Ich bin auch von der dritten Staffel wieder voll überzeugt und begeistert. Das Verhältnis von Detektive Beckett und Castle bietet einfach eine Menge Spielraum für immer wieder neue Geschichten, die nicht langweilig werden - von den spannenden Fällen mal ganz abgesehen. Gelungen finde ich vor allem die Schnipsel aus der Vergangenheit der beiden, die der Zuseher Stück für Stück vorgeworfen bekommt, sodass dies immer für neue Anregungen des Verhältnisses sorgt. Auch wenn beide eigentlich in festen Händen sind, knistert es permanent. Zudem erfährt auch einiges über die anderen Charaktere. Die Fälle sind sehr schön und spannend inszeniert, sodass auch die Lösung dieser nie eintönig wird, was aber aus meiner Sicht auch an den guten Drehbüchern liegt. Wenn die Serie so weitergeht und es gelingt, diesen eigenen Stil fortzusetzen, dann gibt das Stoff für einen kommenden Klassiker. Ich für meinen Teil freue mich auf jeden Fall jetzt schon auf die vierte Staffel. Wer einmal mit der Serie angefangen, dem bleibt nur zu raten: Vorsicht – Suchtgefahr!!!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen