Star Trek: The Next Generation – Staffel 5

Star Trek: The Next Generation – Staffel 5

Originaltitel: Star Trek: The Next Generation - Season 5
Genre: Science Fiction / TV- Serie
Regie: Diverse Regisseure
Hauptdarsteller: Patrick Stewart • Jonathan Frakes
Laufzeit: BD (1183 Min)
Label: Paramount Home Entertainment
FSK 12

Star Trek: The Next Generation – Staffel 5   23.02.2014 von DeWerni

Und wieder bekommt der Star Trek-Fan von heute Nachschub geliefert. Die mittlerweile fünfte von sieben Staffeln der erfolgreichen Serie Star Trek –The Next Generation erschien bei uns vor kurzem auf Blu-ray. Noch sind längst nicht alle unendliche Weiten des Universums durch die Crew rund um Captain Picard erforscht. Doch nun hat auch der Zuseher einen (technisch) klaren Blick darauf …

 

Nachdem die fünfte Staffel der Serie in anderen Ländern bereits seit Ende 2013 erhältlich war, erschien sie bei uns erst Anfang 2014. Auch wenn der Release auch aus diesem Grund von einigen Fans kaum erwartet werden konnte – das Warten hat sich gelohnt. Der Inhalt der Serie ist Fans sowieso schon bekannt. Wer trotzdem noch einmal Grundlegendes auch den Inhalt der vorangegangenen Staffeln nachlesen möchte, der kann das in unseren Berichten zu den einzelnen Staffeln erledigen (hier geht es zur Dritten Staffel und Vierten Staffel). Auch in der fünften Staffel geht es für das neue Raumschiff Enterprise und seiner Crew um den erfahrenen Captain Picard (Patrick Stewart) weiter darum, die unendlichen Weiten des Universums mit all seinen Facetten zu erforschen. Dass man dabei immer wieder einmal in seltsame und aufregende oder auch gefährliche Situationen kommt, liegt in der Natur der Sache. Teil seiner Crew sind weiterhin die alten Bekannten Commander William T. Riker (Jonathan Frakes, 1. Offizier), Lieutenant Commander Geordi LaForge (LeVar Burton, Chefingenieur), der Klingone Worf (Michael Dorn, Sicherheitsoffizier), Lieutenant Deanna Troi (Marina Sirtis, Counsellor), Lieutenant Commander Data (Brent Spiner, 2.Offizier) und Dr. Beverly Crusher (Gates McFadden, Chefärtin). Gemeinsam muss die Crew mit weiteren Mitgliedern die Probleme der Sternenflotte angehen, wertvolle Forschungsarbeiten durchführen oder einzelne Geschehnisse untersuchen.

 

Typischerweise beginnt die Staffel mit dem zweiten Teil einer Doppelfolge und katapultiert den Zuseher so gleich wieder mitten ins Geschehen, das so direkt und aufregend durchstartet. Im Klingonischen Reich ist ein Bürgerkrieg ausgebrochen, dem sich auch Worf nicht entziehen kann. Er salutiert den Dienst und schlägt sich auf die Seite seines Bruders. Doch unglücklicherweise wird der Kampf von den Romulanern ungleich beeinflusst. Um die Neutralität der Sternenflotte zu wahren, möchte diese sich am liebsten aus der Sache raushalten. Doch die geheime Einmischung der Romulaner lässt Picard keine Ruhe. Und so macht er sich mit technischen Finessen daran, die unterstützenden getarnten Raumschiffe der Romulaner auffliegen zu lassen. Doch er treibt ein Spiel auf des Messers Schneide – schließlich soll ein Konflikt sowohl mit den Klingonen als auch den Romulanern um jeden Preis vermieden werden. Nachdem sich die Lage nach dem Konflikt wieder beruhigt hat und auch Worf wieder an Bord der Enterprise ist, stehen für die Besatzungsmitglieder schon weitere Aufgaben an. Noch immer gibt es scheinbar mysteriöse Spezies, mit denen eine sinnvolle Verständigung schwierig scheint. Und so ergeht es dann auch Picard bei dem Auftrag, sich mit den Kindern von Tama zu treffen. Doch auch mit viel Fantasie scheinen die Worte, die die Crew zwar versteht, deren Sinn aber unverständlich bleibt, nicht zueinander zu passen. Als die Tamarianer Picard und deren Captain mit den Worten Darmok und Jalad auf Tanagra auf den naheliegenden Planeten El-Adrel IV beamen, wird die Sache brenzlig. Und so stehen der Crew auch nach diesem Abenteuer weitere knifflige Aufgaben bevor: Ein Konflikt zwischen der Sternenflotte, den Cardassianern und den Bajoranern muss vermieden werden und deckt gleichzeitig eine Intrige auf, neue Antriebstechniken bringen die Crew in arge Schwierigkeiten und ruhelose Seelen ergreifen Besitz einiger Besatzungsmitglieder. Eines ist bei all den Folgen aber sicher: Sie sind jederzeit unterhaltsam und spannend. Zudem trifft die Crew auch in dieser Staffel auf Altbekannte, die dem Geschehen in manchen Situationen das gewisse Etwas verleihen.

 

Inhaltlich bietet die Staffel für den Fan, der mit Sicherheit alle Folgen bereits gesehen hat, nichts Neues. Aus diesem Grund spielt die technische Realisierung im HD-Bereich eine umso wichtigere Rolle. Die bisherigen Staffeln haben da meist gute Arbeit abgeliefert, auch wenn die technische Qualität oftmals schwankend ausfiel. Mit dieser Staffel haben die Macher dann aber wieder ein richtig gelungenes Werk erstellt. Klarheit, Schärfe, Details und Farbe können noch besser als bei den Vorgängern überzeugen. Anscheinend hat man am technischen Verfahren der Bildüberarbeitung noch einmal an den Details geschraubt, was sehr gelungen ist. Selbst einige aktuelle Werke könnten sich an dieser Stelle hin und wieder eine Scheibe abschneiden. So wirkt das Bild dann auch natürlich und lebendig. Manchmal mag man es kaum glauben, dass die Bilder bereits teilweise um die 25 Jahre auf dem Buckel haben. Dass es dann an einzelnen Stellen doch auch mal zu Detaileinbrüchen oder Unschärfen kommt, kann man durchaus verkraften. Oftmals sind diese Schwierigkeiten bei extremen Bewegungen der Bilder oder Schwenks zu sehen. Besonders gelungen ist dann allerdings wieder einmal die Restaurierung der Spezialeffekte. Diese wirken noch überzeugender als zuvor. Hatte man in den SD-Varianten der Serie noch manchmal das Gefühl, ein Modell vor sich zu haben, verschwinden hier die Grenzen zwischen Modell, Technik und Aufnahme meist ins Unsichtbare.

 

Bildergalerie von Star Trek: The Next Generation – Staffel 5 (12 Bilder)

Eine ähnliche technische Qualität kann der Ton leider nur bedingt bieten. Schaltet man den Originalton ein, bekommt man diesen in einer DTS HD-Master Audio 7.1 Abmischung geboten, wie sie kaum besser hätte sein können: tolle räumliche Effekte, kräftige Sounds und verständliche Dialoge. Der synchronisierte, deutsche Ton kann da nicht mithalten, auch wenn man sich seitens der Macher durchaus Mühe gegeben hat. Dieser wird als Dolby Digital 2.0 Stereoton geliefert. Sind die Synchronsprecher am Werk, so schaltet das Ganze allerdings auf Mono um, was sich im Grunde sehr interessant anhört. Allerdings liegt der Ton einfach nicht besser vor, mit diesem Vorgehen hat man die Qualität im Vergleich zu den Vorgängern zumindest noch ein Stückweit verbessert. An dieser Stelle darf ein Wort zu den Specials natürlich nicht fehlen. Da der inhaltliche Part ja schon bekannt ist, konnten die Macher an dieser Stelle immer besonders Punkte bei den Fans sammeln. So ist es auch in Staffel 5, die eine Menge Bonusmaterialien bietet. Dabei werden die bisherigen SD-Inhalte der DVDs genauso inkludiert wie eine Menge neuer HD-Materialien. Als Highlights sind hier die Features zur Musik der Serie und die Erinnerungen an Star Trek TNG durch einige der Darsteller zu nennen. Nichtsdestotrotz wird jeder Fan auf seine Kosten kommen. Eine Übersicht zu den Inhalten findet Ihr in unseren Eckdaten auf der rechten Seite des Artikels.

 

Abschließend noch alle Episoden der fünften Staffel in der Übersicht:

 

  • Episode 01 – Der Kampf um das Klingonische Reich (Teil 2)
  • Episode 02 – Darmok
  • Episode 03 – Fähnrich Ro
  • Episode 04 – Das Recht auf Leben
  • Episode 05 – Katastrophe auf der Enterprise
  • Episode 06 – Gefährliche Spielsucht
  • Episode 07 – Wiedervereinigung (Teil 1)
  • Episode 08 – Wiedervereinigung (Teil 2)
  • Episode 09 – Der zeitreisende Historiker
  • Episode 10 – Die Soliton-Welle
  • Episode 11 – Der einzige Überlebende
  • Episode 12 – Geistige Gewalt
  • Episode 13 – Das künstliche Paradies
  • Episode 14 – Mission ohne Gedächtnis
  • Episode 15 – Ungebetene Gäste
  • Episode 16 – Die Operation
  • Episode 17 – Verbotene Liebe
  • Episode 18 – Deja Vu
  • Episode 19 – Ein mißglücktes Manöver
  • Episode 20 – Hochzeit mit Hindernissen
  • Episode 21 – Eine hoffnungslose Romanze
  • Episode 22 – Die imaginäre Freundin
  • Episode 23 – Ich bin Hugh
  • Episode 24 – So nah und doch so fern
  • Episode 25 – Das zweite Leben
  • Episode 26 – Gefahr aus dem 19. Jahrhundert (Teil 1)

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Mit diesem Release erscheint nun auch die fünfte von insgesamt sieben Staffeln der Serie auf Blu-ray. Wie auch schon die Vorgänger kann Star Trek - The next Generation neben den tollen Abenteuern des Raumschiffs Enterprise, die sowieso über jeden Zweifel erhaben sind, mit gelungener Qualität überzeugen. So macht sich das Werk selbst nicht nur für Fans des Star Trek Universums interessant. Wer bisher schon ein Auge auf die Crew rund um Captain Picard geworfen hat, der kann nun beruhigt zuschlagen. Die Technik ist aktuell, die Abenteuer inhaltlich gelungen und das Zusatzmaterial sehenswert. Ich freue mich schon jetzt auf das Release der letzten beiden Staffeln im HD-Bereich. Man kann zumindest als Fan der Serie nur hoffen, dass sich diese auch wieder auf solch  hohem inhaltlichen und technischen Niveau bewegen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen