Uninvited

Uninvited

Originaltitel: Uninvited
Genre: Horror • Thriller
Regie: Greydon Clark
Hauptdarsteller: Toni Hudson
Laufzeit: DVD (87 Min) • BD (91 Min)
Label: cmv Laservision
FSK 18

Uninvited   12.09.2019 von Mario von Czapiewski

Wer dachte abgedrehte Tierhorrorfilme à la Zombiber oder Sharknado seien filmisches Neuland, der irrt gewaltig. Schon in den siebziger und achtziger Jahren dachten sich Drehbuchautoren und Produzenten abgedrehte Geschichten aus, um diese in der Videothek an den Mann oder die Frau zu bringen. Eine von diesen „Geschichten“ findet man nun in dem neuaufgelegten Horrorfilm Uninvited als Mediabook von CMV wieder...

 

Inhalt


Eine Gruppe Gangster und eine Gruppe Partywütiger versammeln sich aus verschiedenen Beweggründen auf einem Boot und stechen in See. Doch ein geflüchtetes Genexperiment in Form einer Katze macht allen Bootsgästen das Leben schwer. Während einer nach dem anderen das zeitliche segnet, bestreiten die Lebenswilligen der Truppe den Kampf mit der Bestie...

 

Schon nach dem ersten Lesen der Handlung weiß man, dass man hier nicht besonders viel erwarten darf. Dennoch schafft es Uninvited durchaus an einigen Stellen mit seiner bescheuerten Geschichte zu überzeugen. So gibt es immer wieder einige nett-gemeinte Schrecker durch die mutierte Katze und auch einige Gewalteinlagen sind zu verzeichnen. War auf der DVD-Veröffentlichung aus dem Jahr 2015 leider noch die leicht zensierte deutsche Videokassettenversion vorhanden, so erschien der Film nun auf DVD und Blu-ray im Mediabook ungeschnitten.

 

Auch schauspielerisch wird hier mehr geboten, als man erwartet hätte. So findet man in der Besetzungsliste auch George Kennedy wieder, den viele sicher beim ersten Erblicken mit der Filmreihe Die nackte Kanone in Verbindung bringen werden. Handlungstechnisch wird der Film gegen Ende immer abstruser und auch die Auflösung wirkt mehr als lächerlich. Doch da man bis dahin viel gelacht und oft den Kopf geschüttelt hat, werden Trash- und Retrofans am Ende ein positives Gesamtfazit ziehen.

 

Bildergalerie von Uninvited (15 Bilder)

Details der Blu-ray (Rezension von Panikmike)


Bei der Veröffentlichung im Mediabook erschien der Film das erste mal in Deutschland auf  Blu-ray und es hat sich gelohnt zu warten. Das Bild ist sauber und sieht für das Alter des B-Movies sehr gut aus. Zwar ist ein Bildrauschen vorhanden, was aber zum Flair des Films passt und auch nicht weiter stört. Nur vereinzelnde Nachtaufnahmen sind stärker "verrauscht", diese halten sich aber in Grenzen und sind meisten sehr kurz. Wie auch bei der DVD gibt es beide Tonspuren, die sich hören lassen können. Die Stimmen kommen klar und deutlich aus den Lautsprechern und die Musik schallt nebenbei dazu. Dazu gibt es ebenso auch den Originaltrailer, wie auch weitere Werbetrailer, aber auch ne Menge mehr. So gibt es den kompletten Film mit einem Audiokommentar zweier Filmfreaks, mehrere Bonusszenen, einen alternativen Anfang und ein alternatives Ende und noch mehr.

 

Details zum Mediabook (Rezension von Panikmike)


Das Mediabook von CMV Laservision kommt mit zwei verschiedenen Cover Variationen. Cover A zeigt ein altes Cover mit einem Artwork, welches direkt aus der Hölle entstammen könnte :) Cover B hingegen sieht harmloser aus, wie immer ist das aber Geschmackssache. Eine J-Card gibt es nicht, die Informationen wurden direkt auf die Rückseite gedruckt, dazu gibt es aber einen Aufkleber mit der Limitierungsnummer. Im Inneren befinden sich die Blu-ray und die DVD, und natürlich in der Mitte das Booklet mit 16 Seiten.


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Wer Old-School-Trash oder Retro-Tierhorror mag, ist bei Uninvited genau richtig. Die Handlung ist bescheuert, die Schauspieler solide und neben einigen kleinen Splattereinlagen gibt es noch eine bösartige Muppet-Katze obendrauf. Wer auf besondere filmische Qualitäten setzt, wird hier jedoch sicher nicht glücklich.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

 

Ich mag alte Horrorfilme und Uninvited gehört seit dieser Sichtung auch dazu. Zwar sind die Schauspieler nicht wirklich gut und auch das Drehbuch lässt in meinen Augen zu wünschen übrig, aber ist das überhaupt gewollt? Wie auch mein Kollege schon erwähnt hat, wer einen soliden Horrorfilm mit einer Katze, einem Monster, witzigen Trash-Einlagen und Retro mag, der ist hier gut bedient. Die Veröffentlichung von CMV ist gelungen, die Qualität der BD hebt sich extrem von der damaligen DVD ab und das Mediabook ist professionell wie immer.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen