Der Kautions-Cop

Der Kautions-Cop

Originaltitel: The Bounty Hunter
Genre: Actionkomödie
Regie: Andy Tennant
Hauptdarsteller: Gerard Butler • Jennifer Aniston
Laufzeit: Ca. 111 Minuten
Label: Sony Pictures
FSK 12

Der Kautions-Cop   21.02.2011 von DeWerni

Der ehemalige Polizist und heutige Kopfgeldjäger Milo Boyd erhält den attraktiven Auftrag, seine ehemalige Ehefrau Nicole ans Gericht auszuliefern und dafür eine Menge Geld zu kassieren. Doch auch sie ist als Reporterin einem Verbrechen auf der Spur, in das auch die Polizei verwickelt scheint. Es beginnt ein lustiges Spiel zwischen Milo und Nicole…

 

Der ehemalige Polizist Milo Boyd (Gerard Butler) ist, nachdem er aus dem Polizeidienst entlassen wurde, mittlerweile Kopfgeldjäger und schlägt sich eher schlecht als recht durchs Leben. Auf jeden Fall herrscht auch bei ihm ständige Geldknappheit. Da kommt es ihm gerade recht, dass ihm sein Chef einen neuen Auftrag aufs Auge drücken möchte. Doch wie er schnell erfährt handelt es sich dabei nicht um einen gewöhnlichen Auftrag, nein, für ihn ist es sogar ein traumhafter Auftrag. Er soll nämlich seine Ex-Frau und Reporterin Nicole Hurley (Jennifer Aniston) hinter Gitter bringen. Sie hat eigentlich nur ein kleines Vergehen gelandet, aber trotz allem den Gerichtstermin wegen eines wichtigen Auftrags sausen lassen. Der zuständige Richter erließ daraufhin Haftbefehl gegen sie. Wenn Milo es gelingt, seine Ex-Frau über das Wochenende zu finden und bis Montag bei der Polizei auszuliefern, bekommt er die stolze Summe von 5.000 $.

 

Sofort heftet er sich an ihre Fersen und macht sie auf der Pferderennbahn ausfindig. Schon seines Gehaltes sicher steckt er Nicky in den Kofferraum seines Wagens. Doch ihr gelingt es kurze Zeit später, wieder aus den Klauen von Milo zu entkommen. So entwickelt sich eine wechselhafte Jagd zwischen den eiden, wobei es Nicky immer wieder kurzzeitig gelingt zu entkommen. Doch auch Nicky befindet sich eigentlich gerade mitten in einem Auftrag von Ermittlungen zu einem Mordfall, der die beiden plötzlich mitten in die Fronten zwischen Polizei und zweifelhaften Gangster befördert. So sind sie gezwungen, ein paar Tage miteinander auszukommen. Dabei passieren allerhand lustige und (un-)gewollte Dinge, die beide mehr oder weniger später bereuen. Jedenfalls sind sie einer heißen Spur auf der Fährte, die sie in peinliche, aber manchmal auch lebensgefährliche Situationen bringt…  

Wer oder was steckt hinter dem Mordfall, hinter dem Nicky her ist? Wird es den beiden gelingen, den Mordfall und seine Hintergründe aufzudecken? Und was wird aus dem Kopfgeld? Wird Milo es wirklich über das Herz bringen, seine Ex-Frau hinter Gitter zu bringen?

 


 

Das Bild bei der Blu-ray ist gut, jedoch kann man einige Makel erkennen. Die Schärfe ist hin und wieder nicht optimal und die Farben wirken fast im gesamten Film nicht natürlich. Das qualitative Niveau, das man von Sony Pictures kennt, wird hier leider nicht erreicht. Dennoch ist es Meckern auf hohem Niveau, insgesamt ist alles in Ordnung. Ebenso sieht es bei der DVD aus, auch hier ist das Bild gut, aber nicht perfekt. Beim Ton hat sich Sony Pictures schon mehr Mühe gegeben. Die drei Tonspuren sind sehr frontlastig, die Surround-Lautsprecher haben die meiste Zeit Pause und der Subwoofer kann fast den kompletten Film schlafen. Alles in allem ist die Umsetzung in Ordnung, mehr jedoch nicht. Bei den Extras sieht es leider auch nicht viel besser aus, es gibt ein Making Of und noch zwei Filmchen, die aber eher uninteressant sind. Schade, hier hätte man mehr draus machen können.


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Ich bin echt positiv überrascht. Das neue Dream-Team Aniston/Butler schlägt sich hier wirklich gut und beide gehen in ihren Rollen sehr gut auf. Dabei merkt man, dass sich die beiden vor allem auch in den etwas verspielten, romantischen Szenen sehr gut verstanden haben. Das Zusammenspiel kommt auf jeden Fall sehr gut rüber. Auch die Story kann überzeugen, da es sich zwar um eine eher typische Actionkomödie handelt, die aber mit der Brisanz zwischen den beiden Ex-Ehepartnern, die sich eigentlich gegenseitig nur eins auswischen wollen und zunächst nur den eigenen Job im Hinterkopf haben, einen durchaus andersartigen, interessanten Aspekt mit einbeziehen. Ich kann den Film auf jeden Fall allen Komödien- und Blödelliebhabern empfehlen. Nicht mit zu großer inhaltlicher Erwartung an die Sache rengehen und man wird definitiv im Kino einen 111-minütigen Spaß erleben!


Die letzten Artikel des Redakteurs:


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Also, ich fand den Film absolut spitze. Ich mag sowieso beide Schauspieler sehr gerne, in diesem Fall passen sie auch ideal in die Geschichte. Der Film ist lustig, spannend und hat einige kultige Szenen drin. So soll es sein, da kann man nicht meckern. Die deutsche Übersetzung ist gelungen, die schauspielerische Leistung aller Akteure ebenso. Ich kann mich meinem Kollegen anschließen, die Kombination ist eine Idealbesetzung! Auch wenn der Film fast zwei Stunden dauert, so gibt es keine langweilige Minute. Fans von Actionkomödien sollten sich diesen Spaß nicht entgehen lassen! Leider ist der Blu-ray Release nicht ganz gelungen, so etwas ist man von Sony nicht gewohnt. Die Bildqualität geht zwar meistens in Ordnung, doch beim Sound wurde geschludert. Ebenso gibt es kaum Extras, Fans sollten sich den Kauf gut überlegen!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen