Hawaii Fünf-Null (Remake) - Staffel 3

Hawaii Fünf-Null (Remake) - Staffel 3

Originaltitel: Hawaii Five-0: Season 3
Genre: TV-Serie / Krimi
Regie: Diverse Regisseure
Hauptdarsteller: Alex O Loughlin • Scott Kaan
Laufzeit: DVD (955 Min) • BD (1037 Min)
Label: Paramount Home Entertainment
FSK 16

Hawaii Fünf-Null (Remake) - Staffel 3    19.03.2014 von DeWerni

Und wieder geht der Navy Offizier Steve McGarrett mit seinem Team im Urlaubsparadies Hawaii auf Verbrecherjagd – dieses Mal in der aktuellen Ausgabe dem Remake der Serie. Dabei taucht neben allerlei gesetzlosem Gesindel auch plötzlich Steves Mutter auf. Und so wird die Arbeit für das Team oftmals ein Balanceakt zwischen privaten Belangen und beruflichen Notwendigkeiten …

 

Nachdem wir euch in der letzten Zeit bereits diverse Staffel der zugrundeliegenden Originalserie Hawaii Fünf-Null präsentieren durften, haben wir uns nun die dritte Staffel des aktuellen Remakes auf Blu-ray für Euch angeschaut. Wer sich trotzdem noch einmal über das Original informieren möchte, der kann sich unsere Berichte zu Staffel 4 und zu Staffel 5 durchlesen, wer mehr Wert auf die Basics des aktuellen Serienremakes legt, der sei auf das Review zur Staffel 1 verwiesen. Wie bereits in den vorangegangenen Staffeln und der Originalserie geht der Navy Offizier Steve McGarrett (Alex O Loughlin) mit seinem Team auf Verbrecherjagd. Mit dabei ist sein Kumpel Danny Williams (Scott Caan) und die Ermittler Chin Ho Kelly (Daniel Dae Kim), Kono Kalakaua (Grace Park) und die hübsche Catherine Rollins (Michelle Borth). Seinen besonderen Charme bekommt die Serie durch das Setting: Das Team ist Mitglied des Honolulu Police Department und damit in der hawaiianischen Hauptstadt stationiert. Auch wenn die Ermittlungen oftmals Schwerstarbeit ist, hat das Geschehen dann doch hin und wieder etwas von Urlaub und Erholung.

 

Wie es mittlerweile bei aktuellen Serien üblich ist, beginnt die Staffel spektakulär mit dem zweiten Teil einer Doppelfolge und steigt so mitten ins Geschehen ein. Zum Ende der vergangenen Staffel tauchte auf einmal Steves Mutter Doris (Christine Lahti) nach 20 Jahren Abwesenheit auf der Bildfläche auf. Sie erklärt ihm, das ihr Deckname Shelburne ist und sie auf der Flucht vor dem gefährlichen, altbekannten Verbrecher und Rivalen Wo Fat (Mark Dacascos) ist. Doch eigentlich sitzt dieser sicher in einem Hochsicherheitstrakt hinter schwedischen Gardinen, was Steve dazu veranlasst, Doris mit nach Honolulu zu ihm nach Hause zu nehmen. Brenzlig wird die Situation erst, als bekannt wird, dass Wo Fan die Flucht gelungen ist und er Jagd auf Shelburne macht. Plötzlich beginnt für Shelburne eine heiße und unerwartete Flucht, während das Team Wo Fat und seine Verbrecherkumpanen wieder dingfest machen möchte. Nachdem das Geschehen überstanden ist, bleibt unklar, was aus dem Verhältnis zwischen Steve und seiner Mutter weiter wird. Und so schickt Steve seine Mutter erst einmal wieder ins Unbekannte, bis zum einen die Situation auf Hawaii wieder sicherer wird und zum anderen der Kunstraub aufgeklärt ist, der sich als viel mehr entpuppt, als er im ersten Moment ausgeschaut hat. In der darauffolgenden Episode haben Steve und Danny einen Männerausflug zum gemeinsamen Angeln in die Wege geleitet. Auch wenn es sich zwischen den beiden fast schon um eine Art Hassliebe handelt, raufen sie sich etwas zusammen. Gerade als sie beginnen Spaß zu haben, taucht ein Schiffbrüchiger in einem Schlauchboot am Horizont auf – und schon ist der Streit wieder entbrannt. Der gutmütige Steve bietet sofort Hilfe an und prompt zieht der Schiffbrüchige eine Waffe und das Boot gekapert. Mit beiden wird kurzer Prozess gemacht und so finden sich beide schneller als gedacht im eigenen Überlebenskampf wieder. Im Weiteren muss sich das Team dann auch um Fälle wie den mysteriösen Mord an einem Hacker, einem mehr als aufdringlichen Polizistenmörder oder das seltsame Verschwinden eines Vaters kümmern. Das Schöne an den Folgen ist zum einen, dass die Fälle durchaus interessant und unterhaltsam gestrickt sind, auf der anderen Seite aber auch immer wieder Neues zu den Persönlichkeiten der Serie bekannt geben. So gibt es dann auch sehr emotionale Folgen zu beispielsweise Kono oder auch einem zwischenmenschlichen Techtelmechtel innerhalb des Teams. So schafft die Serie einen gesunden Spagat zwischen Spannung und Emotion sowie Action und Tiefgründigkeit. Sicher ist somit auf jeden Fall, dass der Zuseher damit bestens unterhalten wird und das Team oftmals in gefährliche Schwierigkeiten gerät …

 

Bildergalerie von Hawaii Fünf-Null (Remake) - Staffel 3 (14 Bilder)

Welche kriminellen Fälle muss das Team in Honolulu noch lösen? Was hat es mit dem Auftauchen und dem anschließenden Verschwinden von Steves Mutter auf sich? Und welche Geheimnisse geben die Charaktere im Rahmen der Staffel von sich preis?

 

Aus qualitativer Sicht kann man den Machern wieder einmal riesige Komplimente machen. Wie man es schon aus den Vorgängerstaffeln kennt, wird das Bild auf einem sehr hohen Niveau präsentiert. Dabei werden die Bilder jederzeit extrem scharf und klar auf den Bildschirm gebracht, sodass das Ganze einen sehr plastischen Eindruck bekommt. Die Farben sind grandios und kräftig gehalten, so passen sie einfach ins Szenario und betonen die Farben des Pazifiks. Der Kontrast ist makellos und ein Bildrauschen ist nur in Szenen zu erkennen, in denen es als Stilmittel wirkt. Im Bereich der Tonqualität ist das Niveau des Bilds leider nicht ganz zu halten – jedenfalls bei der deutschen Synchronisation, die nur im Dolby Digital 5.1 Format vorliegt. Grundlegend geht diese allerdings in Ordnung und nutzt die Kanäle effektvoll aus. In Summe ist sie dann aber – vor allem im Vergleich zum Originalton, der in DTS-HD Master Audio 5.1 präsentiert wird – deutlich zu schwach auf der Brust. Da fehlt es irgendwie ein wenig an der technischen Präzision. Nichtsdestotrotz sind zumindest die Dialoge jederzeit gut verständlich. In Summe kann man die technische Realisierung im HD-Bereich durchaus als sehr gut bezeichnen – mit Stärken beim Bild und Schwächen im tontechnischen Bereich.

 

Abschließend noch alle Episoden der dritten Staffel in der Übersicht:

 

  • Episode 01 – Shelburne
  • Episode 02 – Ein alter Bekannter
  • Episode 03 – Zwei Männer, ein Boot
  • Episode 04 – Der kopflose Reiter
  • Episode 05 – Das Ritual
  • Episode 06 – Grace
  • Episode 07 – Ahnungslos
  • Episode 08 – Mangosta
  • Episode 09 – Kleine Beute
  • Episode 10 – Allzeit bereit
  • Episode 11 – Steve Junior
  • Episode 12 – Schatten und Licht
  • Episode 13 – Block A
  • Episode 14 – Skandal (Ein guter Freund)
  • Episode 15 – Die verlorenen Hände
  • Episode 16 – Krieger (Kein Wort)
  • Episode 17 – Das Spiel (Der zwölfte Mann)
  • Episode 18 – Puppen (Doppelleben)
  • Episode 19 – Guter Freund (Seemannsgarn)
  • Episode 20 – Das Versprechen
  • Episode 21 – Seelensuche (Hautnah)
  • Episode 22 – Gefangennahme (Gefangen)
  • Episode 23 – Familiensache (Mission: Impossible)
  • Episode 24 – Lebewohl (Kono)

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Auch wenn man in dieser dritten Staffel grundlegend nichts Außergewöhnliches im Vergleich zu ihren Vorgängern geliefert bekommt, so machen die Fälle nichtsdestotrotz richtig Spaß. Die gut inszenierten Fälle, die meist in Traumsettings angesiedelt sich, unterhalten den Zuseher gut. Gerade wenn man das Original aus den 60er Jahren kennt, wird man an der einen oder anderen Stelle durchaus etwas zum Schmunzeln geboten bekommen. Klar, die Serie verkörpert im Grunde das altbekannte Setting, ist aber natürlich viel moderner gestaltet worden. Doch auch auf Hawaii spielen Handarbeit und händische Ermittlung die Hauptrolle. So stand der Fokus früher auf der Ermittlerarbeit – und ist heute nicht anders. Wer auf tolle Bilder in Urlaubsatmosphäre steht und einen gepflegten Krimi mit Charme präferiert, der wird an dieser Staffel wieder Freude finden.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen