Kommissar Winter

Kommissar Winter

Originaltitel: Kommissarie Winter
Genre: TV-Serie / Krimi
Regie: Diverse Regisseure
Hauptdarsteller: Magnus Krepper • Jens Hulten
Laufzeit: DVD (463 Min)
Label: Edel Germany GmbH
FSK 12

Kommissar Winter   26.12.2014 von DeWerni

Nach diversen Veröffentlichungen aus dem Norden Europas kommt nun mit Kommissar Winter die nächste skandinavische Krimiproduktion zu uns nach Deutschland. Der raubärtige und in allen Hinsichten nicht immer ganz glatte Kommissar macht sich daran, diverse spannende und nicht unbedingt typische Fälle mit seiner eigenen Art und Besessenheit zu lösen …

 

Im Laufe von rund einem Jahr haben sich diverse Produktionen aus dem europäischen Norden mit ihren TV-Krimiserien der skandinavischen Art einen Namen gemacht. Als beste Beispiele seien hier Die Brücke, Kommissarin Lund oder auch Sebastian Bergman genannt. Sollten Euch diese Namen kein Begriff sein, so solltet Ihr unsere Berichte dazu noch einmal durchstöbern. Mit dem Release der kompletten Serie Kommissar Winter in einer einzigen Box, folgt die nächste Mini-Krimiserie aus Schweden und reiht sich damit nahtlos in die Erfolge der anderen Titel ein. Hierbei spielt tatsächlich Kommissar Erik Winter (Magnus Krepper) der Kriminalpolizei Göteborg selbst die Hauptrolle, indem er diverse, teilweise recht untypisch und spannend gestaltete Kriminalfälle auflösen muss. Die gleichnamigen Romane des Bestseller-Autors Ake Edwardson gibt es im Übrigen seit über zehn Jahren in Deutschland zu kaufen. Auch wenn er natürlich durch die diversen Kollegen der Göteborger Polizei – den Kommissaren Bertil Ringmar (Peter Andersson), Aneta Djanali (Sharon Dyall) und Frederik Halters (Jens Hulten) unterstützt wird, arbeitet er doch oftmals nach seinen eigenen, nicht immer korrekten Methoden und dadurch lieber auf eigene Faust. Dass dabei seine Familie in Form seiner Frau Angela (Amanda Ooms) und die beide Mädchen Elsa (Tilde Kamijo) und Lilly (Dellie Kamijo) oftmals den Kürzeren ziehen, nimmt er billigend in Kauf.

 

Und so startet die Serie auch mit einem richtig spannend und fesselnd inszenierten Fall, der zudem mit einer überraschenden Wende zum Ende hin aufwartet. In einem Kiosk am Rande Göteborgs wird Winter zu einem richtigen Blutbad gerufen: Er findet dort die drei Leichen eines Inders, eines Nigerianers und eines Kurden. Alle wurden auf grausamste Art und Weise mit der Schuss einer Schrotflinte ins Gesicht getötet. Vom Täter fehlt jede Spur. Es scheint, als habe der Täter nicht einfach nur seine Opfer umbringen wollen. Er wollte ein Exempel statuieren und die Opfer bloß stellen. Vieles deutet Anfangs auf einen Mord aus rassistischen Gründen hin, doch irgendwie traut Winter dem Anschein nicht. Während er sich auf die Suche nach einem kleinen Jungen begibt, der die Tat zufällig beobachtet haben soll, versteift sich Frederik bei den Ermittlungen auf eine fremdenfeindliche Motorradgang. Beide Ermittlungswege zeigen erste Ergebnisse auf, doch die Wahrheit liegt anscheinend in einem ganz anderen Bereich. Für die Ermittler beginnt damit zunächst eine Suche auf des Messers Schneide: Immer zwischen Fremdenfeindlichkeit und wagemutigen und teils lebensgefährliche Ermittlungen beginnt für das Team und besonders Kommissar Winter selbst eine Jagd nach dem Mörder, die nicht nur aufgrund des steigenden öffentlichen Drucks zunehmend schwieriger wird …

 

Der erste von vier Fällen in acht Episoden ist recht spannend und fesselnd gestaltet, wie eigentlich auch die anderen Ermittlungen. Nur der Fall "Zimmer Nummer 10" fällt aus meiner Sicht mit einigen Längen etwas negativ aus dem Rahmen, wobei die Story um die in einem Hotelzimmer mit der Nummer 10 ermordeten Paula Ney und den anschließenden, damit verbundenen Nachfolgemorden durchaus spannend gestrickt ist. In den weiteren Fällen geht um das spurlose Verschwinden einer 15jährigen Teenagerin und parallel auftretende, schusswütige Angriffe auf diverse Personen und schließlich um die Morde an zwei Frauen durch Ersticken, während der jeweilige Freund im Bett daneben geschlafen hat. Dieser letzte Fall bereitet Winter noch einmal schlaflose Nächte, bringt ihm aber auch wieder Motivation für den Beruf, was ihn schließlich sogar nach Spanien treibt …

 

Bildergalerie von Kommissar Winter (10 Bilder)

Welche spannenden Ermittlungen warten noch auf den Zuseher? Kann Erik Winter die Fälle immer vollends aufklären und den oder die Täter hinter Gitter bringen? Und was wird aus dem Verhältnis zu seiner Familie, das doch sehr unter seiner Arbeit leidet?!

 

In der Box sind insgesamt 4 DVDs mit vier Fällen enthalten, wobei diese wiederum jeweils in zwei Episoden aufgeteilt wurden, was die Gesamtlaufzeit pro Fall von knapp zwei Stunden sehr angenehm zu sehen macht. Bonusmaterialien sind leider auf den Disks keine enthalten – schade. Nichtsdestotrotz kann die Serie gut unterhalten, das Bonusmaterial ist nicht zwingend notwendig. Vielleicht gibt es ja irgendwann weitere Fälle von Erik Winter auf DVD zu begutachten. Spaß gemacht hat das Ganze!

 

Abschließend noch alle Episoden der Serie in der Übersicht:

 

  • Episode 01 / 02 – Rotes Meer (Teil 1 + 2)
  • Episode 03 / 04 – Zimmer Nummer 10 (Teil 1 + 2)
  • Episode 05 / 06 – Toter Mann (Teil 1 + 2)
  • Episode 07 / 08 – Der letzte Winter (Teil 1 + 2)

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Der nicht immer ganz glatte Kommissar Winter bearbeitet die ihm angetragenen Fälle souverän und mit Bravour. Dass mit Kommissar Winter ein weiterer skandinavischer Krimi den Weg zu uns nach Deutschland gefunden hat, ist dabei aufgrund von vorangegangenen Erfolgen nur konsequent. Die einzelnen Fälle an sich sind dabei abgeschlossen und durchaus spannend aufgebaut, auch wenn nicht alle das gleiche Niveau halten können. Einzelne Längen treten da – gerade wenn man den ersten und zweiten Fall miteinander vergleicht – leider hin und wieder auf. Nichtsdestotrotz ist das Gros der Serie richtig gut gelungen und aus inhaltlicher sowie schauspielerischer Sicht gelungen umgesetzt. Wer auf Krimis und den skandinavischen Stil steht, der sollte sich Kommissar Winter auf keinen Fall entgehen lassen. Spannende Mini-Krimiserie!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen