Superheroes - Voll echte Superhelden

Superheroes - Voll echte Superhelden

Originaltitel: Superheroes for real
Genre: Dokumentation
Regie: Mike Barnett
Hauptdarsteller: --
Laufzeit: Ca. 85 Minuten
Label: EuroVideo
FSK 12

Superheroes - Voll echte Superhelden   29.12.2012 von DeWerni

Superhelden wie Batman, Spiderman oder Superman sind heutzutage für jeden Film- und Comicliebhaber kein Geheimnis mehr, das Marvel-Universum gehört zum Alltag wie das tägliche Frühstück. Doch diese Filmhelden sind Fiction. Die wahren Superhelden, die des Nachts auf Streife gehen und in Amerika für Aufsehen sorgen, sind Life, Mr. Extreme oder Master Legend …

 

Auch wenn es bereits Filme und Serien um Batman und Superman in den früheren Kino- und Fernsehzeiten gegeben hat, so haben diese in den letzten Jahren Hochkonjunktur: Egal ob Iron Man, Batman, Spiderman oder andere eigenwillige und übermächtige Humanoide. Sie haben fast alle mittlerweile ihre Würdigung auf unseren Kinoleinwänden bekommen. Doch wovon vielleicht wirklich nur die Kühnsten oder die Kleinsten von uns geträumt haben, zeigt diese Dokumentation von Mike Barnett: Es gibt sie wirklich, die wahren Superhelden unserer Zeit.

 

Tagsüber fristen sie ihr normales Leben, nachts schlüpfen sie in ihr Kostüm, mutieren zu Superhelden und gehen der Berufung nach, die Kriminalität auf den Straßen einzudämmen und die Polizei bei ihrer Arbeit zu unterstützen und zu entlasten. Da ist beispielsweise ein Mann namens Mr. Extreme in San Diego, der sich seinen Lebensunterhalt am Tag als Sicherheitsbeamter verdient. Oder Master Legend, der versucht, die Straßen von Florida ein wenig sicherer zu machen. Bei der Beobachtung der Superhelden bekommt man aber außer der eigentlichen Arbeit auch ein wenig gezeigt, wie sie durch das Umfeld bewertet werden. Manche der über 300 in Amerika registrierten sogenannten Superhelden werden zudem so wahrgenommen, andere eher beschmunzelt. Auch der Aspekt, wie die Polizei mit dieser Art der Verbrechensbekämpfung umgeht, wird in diesem Werk beleuchtet. Diese weiß nämlich selbst nicht immer so recht, wie sie die Helden und deren Arbeit behandeln soll. Ein interessanter Punkt – die Ursache für die Mutation zum Superhelden – ist oft sehr unterschiedlich. Die meisten haben einen eigenen Grund für ihre Handlungen: ein tragisches Ereignis und die Wut auf das Versagen der Justiz werden oft genannt. Leider muss man an dieser Stelle aber auch festhalten, dass immer nur an der Oberfläche des Superheldendaseins gekratzt wird. So richtig tief in die tägliche Arbeit, die Hintergründe der Handlungen oder die menschlichen Antriebe taucht der Film leider nicht ein, da hätte man noch mehr für den Zuseher bieten können. Doch trotzdem gilt es immer auf der Hut zu sein und das nächste Verbrechen vorherzusehen und die Unschuldigen zu beschützen …

 

Welche Superhelden treiben ihr Unwesen auf den amerikanischen Straßen? Welche Gründe gibt es für die Taten der der Gerechtigkeitskämpfer? Welche Menschen kämpfen für mehr Gerechtigkeit und was tun sie in ihrem realen alltäglichen Leben?

 

Bildergalerie von Superheroes - Voll echte Superhelden (6 Bilder)

Der qualitative Aspekt dieser Blu-ray steht nicht so im Vordergrund, da man sowieso meist Nahaufnahmen sieht. Zudem wechselt die Qualität der Bilder oftmals, da gibt es Aufnahmen per Handkamera und dann wieder hochauflösendes Material. Die Bilder sind meist trotzdem recht klar und detailreich und gehen in Gesamtsumme qualitativ gesehen für eine solche Dokumentation in Ordnung, ohne wirkliche Highlights zu präsentieren. Schwarzwert und Kontrast sind solide und genügen den Ansprüchen. Der Ton ist genretypisch recht frontlastig ausgefallen, was zumindest für eine gute Verständlichkeit der Sprecher und bei den Interviews sorgt, die einen Großteil des Materials ausmachen. Effekte gibt es dann eben kaum, auch wenn der deutsche Ton in der 5.1-Variante vorliegt. So bekommt man dann doch den einen oder anderen netten räumlichen Effekt geboten. Insgesamt würde ich das Release im HD-Beriech maximal als mittelmäßig bezeichnen, was aber für eine solche Dokumentation durchaus in Ordnung geht.


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Wer die Superheldenfilme aus dem Marvel-Universum mag, der sollte sich diese Dokumentation auf gar keinen Fall entgehen lassen. Denn es gibt sie wirklich, die Superhelden im realen Leben, die uns vor dem Bösen auf den Straßen beschützen. Das Ganze kann natürlich nur im Land der unbegrenzten Möglichkeiten stattfinden. In dieser Dokumentation erfahrt Ihr auf eine etwas lustig und gleichzeitig interessante Art und Weise, welche Superhelden in Amerika real existieren und welches Leben diese führen. Auch wenn man an dieser Stelle nun keine spektakulären Übermenschen erwarten kann, wie es die Comics vormachen, gibt es einige interessante Infos. Die Dokumentation wandelt auf den Spuren von Life, Mr. Extreme und Master Legend und zeigt, was diese leisten und für wen sich die Personen einsetzen, wie der Alltag aussieht und für wen sie Superhelden sind. Auf jeden Fall handelt es sich bei dem Release um eine teils lustige und unterhaltsame Zusammenstellung für Jedermann.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen