Kommissar Beck Folge 1.1 – Der Lockvogel

Kommissar Beck Folge 1.1 – Der Lockvogel

Originaltitel: Kommissar Beck – Der Lockvogel
Genre: TV-Serie • Kriminalfilm
Regie: Pelle Seth
Hauptdarsteller: Peter Haber • Mikael Persbrandt
Laufzeit: Ca. 88 Minuten
Label: cmv Laservision
FSK 16

Kommissar Beck Folge 1.1 – Der Lockvogel   10.01.2011 von DeWerni

Mit der ersten Staffel von Kommissar Beck packt CMV-Laservision noch einmal alle erhältlichen acht Folgen in ein Paket. Heute muss sich das schwedische Ermittlerteam mit den Machenschaften eines Kinderporno-Rings rumschlagen. Gerade als sie den Verdächtigen für zwei Morde festnehmen wollen, verschwindet dieser mit einem weiteren Jungen…

Das schwedische Ermittlerteam der Stockholmer Polizei rund um deren Leiter Kommissar Martin Beck (Peter Haber) muss sich heute um die Ermordung zweier Jugendlicher kümmern. Nachdem die erste Leiche eines Jugendlichen oder besser deren Überreste in einer Müllverbrennungsanlage gefunden wurden, ahnt noch keiner, welche Ausmaße der Fall noch annehmen wird und man tappt im Dunkeln. Es gibt keinerlei Hinweise und auch ein Zeuge ist nicht auffindbar, einziger Anhaltspunkt ist die Route des Müllfahrzeugs. Erst als die zweite Leiche, wiederum die eines Teenagers, in einem Fluss in der Nähe Stockholms gefunden wird, nehmen der Fall und damit auch die Ermittlungen an Fahrt auf. Zunächst wird festgestellt, dass der Junge kurz vor seinem Tod noch sexuell missbraucht worden ist. Sofort bekommt die Presse Wind von der Sache und macht den Ermittlern zusätzlich das Leben schwer. Eine örtliche Spielhölle, häufiger Aufenthaltsort der beiden Opfer, die sich vor ihrem Tod auch gekannt haben müssen, gerät in den Fokus der Polizei. Der Besitzer Keith Karlsson (Stefan Roos) ist der Polizei kein Unbekannter, er ist schon des Öfteren als Pädophiler auffällig geworden, was ihn natürlich als Hauptverdächtigen identifiziert. Außerdem wird die Computerexpertin Lena Klingström (Stina Rautelin) mit der Recherche im Internet betraut.

 

Schnell entdeckt sie ein schockierendes Foto von drei Jugendlichen im Internet, zwei der drei sind die beiden Getöteten. Sie werden von einem Kinderporno-Ring angeboten. Die Ermittler, allen voran Gunvald Larsson (Mikael Persbrandt) mit seiner etwas eigentümlichen Art, begreifen den Ernst der Lage und machen sich sofort daran, den dritten Jungen ausfindig zu machen. Glücklicherweise werden sie sehr schnell fündig und können den Jungen vorerst vor Schlimmerem bewahren. Von ihm erfahren sie auch, dass er einen der Morde beobachtet hat, aber den Täter nicht kennt. Über die Homepage des Kinderporno-Rings nehmen sie zum Täter Kontakt auf und versuchen ihm mit Hilfe des Jungen eine Falle zu stellen und ich dabei zu schnappen…

Bei Kommissar Beck handelt es sich um eine Kriminal-TV-Serie, die auch in Deutschland mit recht großem Erfolg ausgestrahlt wurde. Alle Teile der ersten Staffel sind bereits einzeln im Handel erhältlich und werden nun von CMV Laservision erneut in einer kompletten Box bestehend aus acht Filmen angeboten. Grund genug für uns, Euch die Filme der ersten Staffel in der nächsten Zeit Stück für Stück etwas ausführlicher zu präsentieren.

 

Hier abschließend noch alle Filme der ersten Staffel in der Übersicht:

 


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Bei Kommissar Beck kann man von einem typischen TV-Krimi im Serienstil sprechen. Die Story von „Der Lockvogel“  ist dabei nicht besonders erwähnenswert, trotz allem wird man die 88 Minuten gut unterhalten, jedenfalls wenn man Krimis vom Prinzip her mag. Jeder der Charaktere der Serie nimmt dabei seine eigene Rolle ein, wobei man über die Hauptfigur und dessen Schicksal natürlich ein wenig mehr erfährt. Generell ermittelt das Team, das seinen Ursprung im Jahre 1965 in einem Buch zweier schwedischen Journalisten hat, auf die altmodische Weise, ganz im Gegensatz zu modernen Krimis wie CSI oder ähnliche. Wer den klassischen Krimi mag, der wird mit der Kommissar Beck Reihe sicher auch seinen Spaß haben und kann sich den ersten Teil der Staffel einzeln oder gleich im Komplettpaket besorgen. Solide Umsetzung, die man sich jederzeit anschauen kann!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen